Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

palliativstation für Sukkulenten und Kakteen

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Re: palliativstation für Sukkulenten und Kakteen

Beitrag  Aless am Fr 15 Jan 2016, 22:53

Noch ein Nachtrag:

Echeveria (welche seit 3-4 Jahren eine seeehr langen Stil bekommen hat-->sucht wohl licht)

Hast du davon mal ein Bild?
Wenn du den "Stiel" unten an der Rosette meinst, ist das bei einigen Echeverien normal. Manche wachsen quasi eher wie kleine Sträucher.
Wenn dich das aber stört, bzw. sich die Rosette evtl. neigt, ist es auch gar kein Problem, sie im Frühjahr abzuschneiden und neu zu bewurzeln.
Man kann auch Blattstecklinge machen, also ein Blatt abtrennen kurz abtrockenen lassen und auf feuchtes Substrat legen. Dann bilden sich an diesem Blatt wieder neue Rosetten und auch wurzeln.
avatar
Aless
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 684
Lieblings-Gattungen : Sulcos, Echinocereus, Eriosyce, Hybriden, Echeveria...

Nach oben Nach unten

Re: palliativstation für Sukkulenten und Kakteen

Beitrag  wutzlovsky am Sa 16 Jan 2016, 19:17

Hallo,
es ist jetzt schon zu spät zum fotografieren, ich schau mal das ich die Woche dazu komme!
Die Pflanze hat den Stil seit einigen Jahren schon... Der Stiel ist etwas gekrümmt und lang... eigentlich jedoch recht stabil. Das ist einige von den hartnäckigen Pflanzen die mich schon seit ich daheim ausgezogen bin begleiten.
Trotzdem hab ich ihn mit einem kleinem Holzstab abgesützt. Aber eher, damit das kleine Topfchen nicht so schnell durch die wackelnde "rosette" (nennt man das so? oder wie sagt man da eigentlich dazu) übergewicht bekommt. Aktuell stehts ja sowieso im Zwischenfenster, aber bei meinen Katzengetieren, neigen nicht 100% sicher stehende Töpfen immer leicht zum kippen.
Kätzchen muss ja immerhin ohne Rücksicht auf Verluste, auf dem Heizkörper liegen und fürs Fenster raussehen.
avatar
wutzlovsky
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 7

Nach oben Nach unten

Re: palliativstation für Sukkulenten und Kakteen

Beitrag  wutzlovsky am Sa 16 Jan 2016, 19:18

ach kleiner nachtrag! ich seh grad, du hast auch Rosette geschrieben Smile lol!
avatar
wutzlovsky
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 7

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten