Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

neuer Kaktus soll es gut haben, was braucht er?

Seite 1 von 6 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

neuer Kaktus soll es gut haben, was braucht er? Empty neuer Kaktus soll es gut haben, was braucht er?

Beitrag  Larson Mi 20 Jan 2016, 16:09

Ich habe in meiner Vorstellung bereits geschrieben das ich früher Kakteen hatte denen es auch gut ging bei mir, nun lange keine mehr hatte und jetzt ganz aktuell seit Heute wieder einen Kaktus habe. Und zwar ist es ein ganz winziger Austrocylindropuntia Subulanta, der als "Schlüsselanhänger" oder sowas verkauft wurde, zum überall mit hinnehmen etc. Mir ist natürlich klar das das nicht die Ideale Art ist einen Kaktus zu "halten". Die Informationen die ich darüber habe ist nur das er alle 15.20 Tage Wasser braucht, und Halbschatten/Sonne mag. Er steht jetzt im Wohnzimmer am Fenster, bzw wortwörtlich im Fenster, direkt an der Scheibe damit er Licht bekommt. Ich weiß jetzt nicht ob es ihm da warm genug ist, aber hell kann ich ihm nur in Verbindung mit Fenster bieten. Und kann er denn jetzt in diesem kleinen Plastikteil drin bleiben (in sonem Substrat das ihm laut Händler alle Nährstoffe gibt die er braucht)? Und da ja nun Winter ist, braucht er denn nun Wasser (er ist ja noch so klein) oder nicht? Ich würde dann sehen das ich Substrat und Quarzkies bekomme und ihn umtopfe wenn er ein wenig gewachsen ist. Ich würd mir am liebsten gleich wieder ganz viele Kakteen hinstellen wie ich es früher mal hatte, aber ich möchte es lieber langsam angehen und vorsichtig, dafür aber auch wissen was ich da tue (früher hab ich nix darüber gewusst, hab halt ab und an gegossen, das wars)
Und bitte steinigt mich nicht weil ich diesen kleinen Kaktus gekauft habe. Ich hab eine Schwäche für kleine Dinge. Und ich hoffe das er eine Chance hat zu leben. Danke für jede Art von Hilfe!
Larson
Larson
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 20
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

neuer Kaktus soll es gut haben, was braucht er? Empty Re: neuer Kaktus soll es gut haben, was braucht er?

Beitrag  RalfS Mi 20 Jan 2016, 16:55

Larson schrieb:...was braucht er?

Na laß sie frei. Very Happy

Das ist eine baumförmige Opuntie, die bis zu 4 m groß wird.

Grüße

Ralf
RalfS
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2985

Nach oben Nach unten

neuer Kaktus soll es gut haben, was braucht er? Empty Re: neuer Kaktus soll es gut haben, was braucht er?

Beitrag  cirone Mi 20 Jan 2016, 17:20

*willko1*  Lieber Larson  Laughing

 
:Dagegen: Unbedingt !! Freiheit !! :krank: kaktus3

jetzt noch kein Wasser aber kalt
,ich habe auch viel so kleine gehabt und sie sind alle groß und stark geworden glück
cirone
cirone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 515
Lieblings-Gattungen : Caudex und quer Beet

Nach oben Nach unten

neuer Kaktus soll es gut haben, was braucht er? Empty Re: neuer Kaktus soll es gut haben, was braucht er?

Beitrag  Cristatahunter Mi 20 Jan 2016, 17:54

Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 20388
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

neuer Kaktus soll es gut haben, was braucht er? Empty Re: neuer Kaktus soll es gut haben, was braucht er?

Beitrag  cirone Mi 20 Jan 2016, 19:31

Klein ist ja kein Grund um nicht zu wachsen und zu blühen  Wink

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

LG Very Happy
cirone
cirone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 515
Lieblings-Gattungen : Caudex und quer Beet

Nach oben Nach unten

neuer Kaktus soll es gut haben, was braucht er? Empty Re: neuer Kaktus soll es gut haben, was braucht er?

Beitrag  Shamrock Do 21 Jan 2016, 10:14

Larson schrieb:Er steht jetzt im Wohnzimmer am Fenster, bzw wortwörtlich im Fenster, direkt an der Scheibe damit er Licht bekommt. Ich weiß jetzt nicht ob es ihm da warm genug ist, aber hell kann ich ihm nur in Verbindung mit Fenster bieten.
Hell ist immer gut aber wissen wir wieviel und welchen UV-Anteil das Röhrchen rausfiltert?
Hast du ein Thermometer in dem Röhrchen, damit du nachvollziehen kannst wie heiß es da drin direkt am Fenster bei Sonneneinstrahlung wird?
Also, lass den armen Burschen raus! Kakteen sind zwar hart im Nehmen aber auch sie haben ihre Hitzetoleranzgrenze...  Wink


Larson schrieb:Und da ja nun Winter ist, braucht er denn nun Wasser (er ist ja noch so klein) oder nicht?
Die "normale", artgerechte Kakteenüberwinterung in unseren Breitengraden ist kühl und trocken. Licht ist dann in der Winterruhe auch eher sekundär. Da du aber nicht weißt, wieviel Grad in dem Röhrchen herrschen, ist deine Frage also nicht zu beantworten. Bei Wärme wird nämlich schon etwas Wasser benötigt. Rest siehe oben.  Wink


Larson schrieb:Ich würd mir am liebsten gleich wieder ganz viele Kakteen hinstellen wie ich es früher mal hatte, aber ich möchte es lieber langsam angehen und vorsichtig, dafür aber auch wissen was ich da tue (früher hab ich nix darüber gewusst, hab halt ab und an gegossen, das wars)
Dieses Vorhaben kann ich von nur von ganzem Herzen gutheißen! Eine hochgradig vernünftige Idee! Solange die Burschen dann auch in Töpfen mit vernünftigem Substrat stehen und nicht an irgendwelchen Schlüsseln rumbaumeln müssen.
Kleiner Tipp am Rande: Ignorier die Kakteenpaletten von Baumarkt, Discounter und Co. Du tust dir damit keinen Gefallen und bereust es irgendwann. Dort bekommst du nur sowas: https://www.kakteenforum.com/t22146-gibts-bei-obi-kakteen-im-erwerbsgartenbau
Warte lieber auf den Frühling und schau mal, ob hier was in deiner Nähe ist: http://www.dkg.eu/cms/cs/index.pl?navid=Veranstaltungen_1003&sid=g13Qo7ja2NpIxnNk5iAeOJsAGFlO4a5p - (meist) gesunde, schädlingsfreie Kakteen mit Namen, welche auch noch artgerecht heranwachsen durften und zudem meist auch weniger kosten, als das gammlige Baumarktzeugs. Zu allem Überdruß ist da auch die Auswahl auch entsprechend größer und vom Verkäufer gibt´s auch noch eine Pflegeanleitung kostenlos dazu (während die Verkäufer im Baumarkt manchmal nichtmal einen Kaktus von einem Buxbaum unterscheiden können).


Larson schrieb:Und bitte steinigt mich nicht weil ich diesen kleinen Kaktus gekauft habe. Ich hab eine Schwäche für kleine Dinge. Und ich hoffe das er eine Chance hat zu leben.
Ich wüsste nicht, dass hier schon jemals jemand gesteinigt wurde - aber wenn du nochmals sowas kaufst oder deine (Austrocylindr)Opuntia subulata da nicht umgehend rausholst, dann wirst du mit maximal glochidigen Opuntienohren beworfen! Very Happy
Oder würdest du es gutheißen, wenn man beispielsweise einen Hund in einem Glas- oder Plastikgefäß hält, welches nur minimal größer als er selbst ist? Auch der kann in sowas, bei entsprechender Verpflegung, eine ganze Weile überleben. Passt aber dann so rein gar nicht zu deiner Überschrift. Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 23623
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

neuer Kaktus soll es gut haben, was braucht er? Empty Re: neuer Kaktus soll es gut haben, was braucht er?

Beitrag  Larson Do 21 Jan 2016, 11:45

oookay, ich würde ihn/es/sie sehr gerne da rauslassen. wo bekomme ich denn günstig und schnell das richtige Zubehör, also substrat, quarzkies, Töpfe? Ich habe ja nichts in der Art hier... und da ich nun beschlossen habe meine beiden freundinnen doch nicht mit mini-kakteen zu beschenken weil ich nicht weiß ob sie sich die mühe machen würden ihnen eine artgerechte versorgung zukommen zu lassen, habe ich die für sie bestimmten minis jetzt auch hier und die werden natürlich auch "frei gelassen", sobald ich die nötigen Dinge habe. Es sind eine Sedum Burrito und eíne Crassula Rupestris.
Wenn Ihr mir sagen würdet wo ich schnell die Sachen bekommen kann (Berlin-Spandau-nah oder online?) und wie ich die drei kleinen gut versorge wäre ich euch echt dankbar. Und bitte auch nicht mit maximal glochidigen Opuntienohren werfen, denn das wäre für diese sicher garnicht gut!
PS ich hab schon 2 internet-adressen aus youtube videos rausgefunden, aber bei Uhlig zB wäre es ein ziemlich großer Beutel... wie lange hält denn solches Substrat im Beutel, wenn man es nicht gleich verbraucht? Am liebsten wäre mir eine Quelle in der Nähe, dann kann ich schnell hin... und ganz fix die drei kleinen frei lassen.
Danke für Eure Hilfe
Larson
Larson
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 20
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

neuer Kaktus soll es gut haben, was braucht er? Empty Re: neuer Kaktus soll es gut haben, was braucht er?

Beitrag  Larson Do 21 Jan 2016, 12:12

ich habe gerade nochmal bei Uhlig nachgesehen und die ganzen verschiedenen Substrate und Kakteen-Erden verwirren mich. Was genau sollte da für meine drei Kleinen denn passen?
- Uhlig Mix Erde
- Uhlig-Kakteenerde Standard
- rein mineralische Spezialmischung
- Quarz 3-10mm
- Quarz 2-3mm
- Perlit
...
uff, ja äh also welches ist denn jetzt geeignet. und der kleinste tontopf den ich je hatte wäre den Kmirpsen wohl noch zu groß, aber das wäre kein Problem oder?
So von mir aus würd ich auf Standard Kakteenerde und den feinen Quarz tippen, der nur so oben drüber käme, liege ich da richtig? Danke nochmal!
Larson
Larson
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 20
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

neuer Kaktus soll es gut haben, was braucht er? Empty Re: neuer Kaktus soll es gut haben, was braucht er?

Beitrag  Pieks Do 21 Jan 2016, 12:28

Shamrock schrieb:...während die Verkäufer im Baumarkt manchmal nichtmal einen Kaktus von einem Buxbaum unterscheiden können...
affraid
WAH? Da gibts Unterschiede??? Toll, dass ich das auch mal erfahre...

Shamrock schrieb:...dann wirst du mit maximal glochidigen Opuntienohren beworfen!
Yepp. Stimmt. Genau so. *click*

Ansonsten kannst Du bestimmt die Standard-Erde nehmen, womit Du abdeckst, bleibt letztendlich Dir überlassen, Abdeckung ist nicht zwingend erforderlich. Sie verhindert zwar ein wenig die Austrocknung des Substrates, ist aber auch ein optischer Aspekt. Aber wenn Du zu Uhlig fähst, hast Du ja auch Berater vor Ort, Du kannst die Erde mal anfassen und kannst Dich so viel besser informiert entscheiden. Allerdings wage ich zu bezweifeln, dass Du dort nur Töpfe und Substrat kaufen wirst... *zwinka* Nimm Taler mit...
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Liebe Grüße,
Tim
Cool
Pieks
Pieks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3580
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

neuer Kaktus soll es gut haben, was braucht er? Empty Re: neuer Kaktus soll es gut haben, was braucht er?

Beitrag  Shamrock Do 21 Jan 2016, 12:41

Die wachsen da schon rein in ihre Töpfe. Ist wie mit Kindern... Wink Gerade die Austrocylindropuntia gibt gerne Gas wenn man sie lässt. Bei der darf auch ein bissl Humus im Substrat sein, dann geht sie noch schnell ab (zumindest für einen Kaktus). Darf, nicht muss.

Ansonsten bietet sich die rein mineralische Mischung von Uhlig an. Das Zeug hält ewig, da ist ja nix lebendes drin, was verkommen könnte. Die Standard-Kakteenerde von Uhlig und Co. kannst du aber nicht mit der sog. Kakteenerde aus´m Baumarkt vergleichen. Letztere ist ja auch nur Humus mit etwas Quarz gestreckt. Die heißt nur Kakteenerde, weil sie für Kakteen völlig ungeeignet ist.

Alternativ kannst du den nächsten Spielplatz plündern und von dort etwas Spielsand mitgehen lassen. Dann findest du aktuell sicher irgendwo Lava in feiner Körnung als Streumittel für deinen Gehsteig (aber bitte salzfrei!) usw. - da lässt sich schon auch immer gut was zusammentragen wenn man die Augen offen hält. Wobei eine Fertigmischung bestellen natürlich einfacher ist. Das überlass ich jetzt mal deiner Phantasie. Wink

Praktische Vierkanttöpfe gibts beispielsweise hier: http://www.kakteen-schwarz.de/ Aber lohnt sich da eine Bestellung bei deinem Bedarf? Oder doch lieber erstmal irgendwelche simplen, kleinen aus dem Baumarkt? Oder du bestellst dort ein paar Töpfe und gleich Substrat mit. Oder Substratbestandteile wie Kieselgur und mischt doch selber was. Viele Wege führen nach Rom.
Plastiktöpfe sind übrigens besser geeignet als Tontöpfe - aber da divergieren auch die Meinungen.
In Berlin gibt´s übrigens auch noch den hier: https://www.kakteenforum.com/t11340-impressionen-aus-der-kakteengartnerei-matk-in-berlin?highlight=matk - dummerweise sind da "nur" die Fotos bei einem Softwareproblem verschollen gegangen.

In Anbetracht deines Engagementes lege ich die maximal glochidigen Opuntia-Ohren erstmal wieder abwartend zur Seite...

Viel Erfolg wünscht dir

Shamrock (aka Matthias)


@ Tim: Obba klor! Bux hat keine Dornen und braucht mehr Wasser! Teufel

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 23623
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 6 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten