Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Die alten Holzmichl - Verkorkte Exemplare

Nach unten

Die alten Holzmichl - Verkorkte Exemplare Empty Die alten Holzmichl - Verkorkte Exemplare

Beitrag  Liet Kynes am Mo 07 Feb 2011, 14:28

Diese Säule bekam ich vor ca 7-8 Jahren von einer Arbeitskollegin. Sie gab damals ein Alter von rund 10 Jahren an und eine schlechte bzw. zu gut gemeinte Pflege in falscher Erde, mit Winterbewässerung usw.. Als ich den Kaktus bekam, war er bereits vom Wuirzelhals aufwärts marmoriert und verkorkt, er zeigte allerdings trotzdem jedes Jahr eine große Wuchsfreudigkeit. Es war mir bisher weder möglich ihn zu bestimmen, noch haben die Verkorkungen irgendwann aufgehört sich zu verbreiten : Er wird irgendwie immer bizarrer. Natürlich steht er seit er bei mir lebt im Winter trocken und kühl und relativ sonnig mit etwas Abstand zum Südfenster im Sommer. Allerdings muss ich gestehen, ihn vorgestern das erste Mal seit damals umgetopft zu haben, weil es mir vorher in diesem Fall einfach nicht möglich war, da gutes Substrat nicht zur Hand lag etc... Einerseits ist diese Pflanze ein Fluch, andererseits ein Segen, da eine derartige Erscheinung mir bisher so noch nie begegnete. Ich überlege jedes Jahr ob ich den oberen unverkorkten Teil neu bewurzeln soll, entschied mich aber bisher immer dagegen : [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Dann gäbe es noch folgenden Kandidaten : Einen Cereus peruvianus forma monstruose.
Er verkorkte bei mir mit der Zeit (Besitz ca. 10 Jahre) . Eventuell stand er im Winter in der alten Wohnung für seine Bedürfnisse zu kühl und trocken, jdf. pflege ich ihn inzwischen etwas anders und er vergrünt wieder -Allerdings von unten ! Auch in diesem Fall will ich inzwischen die seltsame Erscheinung kaum mehr missen, schließlich hat die grüne Version ja jeder Gestört :
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Der letzte Holzmichl dürfte meiner Schätzung nach ein Trichocereus bridgesii forma monstruosa "inermis" sein. Lustigster Webname : "San Pedro Penis". Die phallische Erscheinung büßte er bei mir einst nach einer Beschneidung (lol) ein : Er hatte eine Wuchshemmung durch Kälteschaden erlitten. Seitdem verkorkt der alte untere Teil und der ca. 3-4 jährige Austrieb bekommt langsam die erwünschte Gestalt :
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ich hoffe ihr habt auch ein wenig Spaß an diesen unfreiwillig bizarr gewordenen Gestalten. Bessere Fotos kann ich wie üblich noch nicht liefern. Zu Kandidat eins mache ich mir nach wie vor auch ein paar Gedanken, ob ich nicht zwei Pflanzen daraus machen sollte, um die Verkorkungen so doch zu bekämpfen. Schließlich habe ich keine Ahnung, ob sowas noch normal ist bei dieser Art ,oder irgendwann zu einem üblen Schicksal führt. Kommentare erwünscht....
Liet Kynes
Liet Kynes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2652

Nach oben Nach unten

Die alten Holzmichl - Verkorkte Exemplare Empty Re: Die alten Holzmichl - Verkorkte Exemplare

Beitrag  Astrophytum am Mo 07 Feb 2011, 17:12

Der erste könnte ein cereus peruvianus sein, möchte mich aber nicht festlegen. Ausserdem finde ich Pflanzen die altersbedingt oder auch durch Pflegefehler verkorkt sind nicht unbedingt unschön! Wo sieht man im natürlichen Habitat Pflanzen die makellos sind? Ne ne mir gefallen sie so wie sie sind lol! .
Mfg.Heinz


Zuletzt von Astrophytum am Mo 07 Feb 2011, 18:34 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Astrophytum
Astrophytum
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2646

Nach oben Nach unten

Die alten Holzmichl - Verkorkte Exemplare Empty Re: Die alten Holzmichl - Verkorkte Exemplare

Beitrag  Echinopsis am Mo 07 Feb 2011, 17:38

Die Threadidee ist ja echt klasse!
Da habe ich auch was später beizusteuern-was ganz holziges!!

lG,
Daniel

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
Echinopsis
Echinopsis
Admin

Anzahl der Beiträge : 15396
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Die alten Holzmichl - Verkorkte Exemplare Empty Re: Die alten Holzmichl - Verkorkte Exemplare

Beitrag  Echinopsis am Mo 07 Feb 2011, 19:59

Hallo zusammen,

hier mal was altes verholztes, ein Strombocactus disciformis, auch ein Neuerwerb vom Wochenende!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

lG,
Daniel

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
Echinopsis
Echinopsis
Admin

Anzahl der Beiträge : 15396
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Die alten Holzmichl - Verkorkte Exemplare Empty Re: Die alten Holzmichl - Verkorkte Exemplare

Beitrag  Liet Kynes am Di 08 Feb 2011, 18:50

@ Daniel : Kannst du schätzen wie alt der ist ? Ich nehme an, er steht/stand mit dem verholzten Teil auch im Substrat, oder ? Die Mamillaria, die hier als backenbergiana erkannt wurde, stand nämlich auch mit schon verholzten Warzen in Substrat, als ich sie vor ca. 3-4 Jahren bekam. Sie macht sich so aber gut, wächst sehr zufriedenstellend und sieht irgendwie auch im Stand stabiler aus. Deshalb habe ich sie jetzt wieder so eingepflanzt, dass nur die grüne Haut aufwärts herausragt.
Liet Kynes
Liet Kynes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2652

Nach oben Nach unten

Die alten Holzmichl - Verkorkte Exemplare Empty Re: Die alten Holzmichl - Verkorkte Exemplare

Beitrag  Echinopsis am Di 08 Feb 2011, 21:46

Ohje....wie alt der ist?
Ich habe absolut keine Ahnung...aber dürfte wohl schon eher zu den älteren Pflanzen zählen, wenn man betrachtet wie extrem langsam Strombocacteen wachsen.

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
Echinopsis
Echinopsis
Admin

Anzahl der Beiträge : 15396
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten