Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

vergeilte Kakteen retten

Nach unten

vergeilte Kakteen retten

Beitrag  meinemoppe am So 31 Jan 2016, 10:53

Hallo zusammen !!

Ich habe gestern 4 vergeilte Kakteen geschenkt bekommen. Ich würde gerne probieren sie zu retten. Ich dachte daran sie unten einfach abzuschneiden und vielleicht kommen ja neue Kindel heraus. Das obere Kopfteil würde ich versuchen neu zu bewurzel
Oder hättet ihr andere Vorschläge ?
soll ich noch etwas abwarten , bis ich sie ins GWH stellen kann oder mal gleich in ein ordentlichtes Substrat einpflanzen
Zum wegschmeissen sind sie mir zu schade , sind eigentlich schöne Hybriden

es sind :

Trichocereus Papagei weiße Blüte
SP 05-41 SPI 391 Stars+Stripes x Afterglow
Trichocereus Hyb 657 Andenken an Kilian x Super Aprikot
Trichocereus Hybr 37? Super gelbx candca... orange züchter Liske ( rest kann man schlecht lesen )

Gruß Juergen

avatar
meinemoppe
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 46
Lieblings-Gattungen : Echinopsis, Trichocereus,,- Hybriden

Nach oben Nach unten

Re: vergeilte Kakteen retten

Beitrag  meinemoppe am So 31 Jan 2016, 10:57

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
meinemoppe
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 46
Lieblings-Gattungen : Echinopsis, Trichocereus,,- Hybriden

Nach oben Nach unten

Re: vergeilte Kakteen retten

Beitrag  Hardy_whv am So 31 Jan 2016, 11:28

Hallo Jürgen,

das ist ja schwere Kost Wink

Tja, den vordersten, den würde ich so belassen. Der könnte in ein paar Jahren wohl wieder eine normale Wuchsform erlangen.

Bei den anderen würde ich den vergeilten Teil großzügig abschneiden, in der Hoffnung, dass die Pflanze in Folge sprosst. Die Sprosse kann man nach ein, zwei Jahren abnehmen und bewurzeln.


Gruß,

Hardy Cool
avatar
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2270
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Re: vergeilte Kakteen retten

Beitrag  OPUNTIO am So 31 Jan 2016, 14:17

Hallo Jürgen
Ich bin kein Freund des schnellen Messers bei Vergeilungen.
Eine vergeilte Pflanze ist geschwächt. Und zwar in ALLEN Teilen.
Mein Vorgehen würde so aussehen:
Die Pflanzen in geeignetes Substrat pflanzen und  geeigneten Lichtverhältnissen aussetzen. Schattierung ist jetzt Anfang Februar nicht notwendig.
Die Kakteen werden an der Spitze in ihrer normalen Form weiterwachsen. ( evtl. stützen.)
Je nach Wachstum würde ich dieses Kopfstück nach zwei bis drei Jahren abnehmen und neu bewurzeln.
Das vergeilte Mittelstück kann nun von dem, wieder zu Kräften gekommenen, Unterteil entfernt werden, welches dann wieder normal austreiben kann.

Das dünne Mittelstück der rechten Pflanze würde ich aber nicht wegwerfen, sondern flach in einer Schale auf das Substrat legen . Mit etwas Glück wurzelt es seitlich an und treibt auf die ganze Länge verteilt viele neue Kindel.

P.S. Der vordere braucht, wie Hardy schon sagte, eigentlich keine Behandlung. Neues Substrat, gute Lichtverhältnisse, Fertig .

Gruß Stefan
avatar
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2536
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulenten,und vieles mehr

Nach oben Nach unten

Re: vergeilte Kakteen retten

Beitrag  Kakteenfreek am So 31 Jan 2016, 21:17

Hallo Jürgen;
Ich stimme OPUNTIO in allen Teilen voll zu, ich würde es genau so machen! glück
Viele Grüße
Ehrenfried
avatar
Kakteenfreek
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 632
Lieblings-Gattungen : Mammillaria - Turbinicarpus u.alle Mexikaner

Nach oben Nach unten

Re: vergeilte Kakteen retten

Beitrag  Cristatahunter am So 31 Jan 2016, 21:46

Mir währe jetzt der Aufwand zu gross und der Platz zu schade um solche grossen, schwachen Pflanzen in meine Sammlung aufzunehmen. Zumal auch noch die Gefahr besteht, irgendwelche Untermieter in die Sammlung zu bringen.
Müsste ich diese Pflanzen aus Pflicht übernehmen, würde ich alles was 2cm über dem Topfrand steht mit einem sauberen Schnitt wegschneiden und den Strunk abtrocknen lassen. Danach besteht wieder die Möglichkeit das daraus gesundes Leben wachsen kann.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15393
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: vergeilte Kakteen retten

Beitrag  william-sii am So 31 Jan 2016, 23:48

Ich würde alle bis auf den im Vordergrund ca. 10 cm über der Erde schräg abschneiden (damit nach dem Einsinken der Schnittstelle kein Wasser dort stehen bleibt). Die Kopfstücke kannst du bewurzeln und nach der Wurzelbildung etwas tiefer setzen.
Was auch noch eine Möglichkeit wäre: Die Mittelstücke in ca 2-3 cm lange Stücke schneiden, diese dann längs halbieren und auf kräftige Unterlagen pfropfen. So bekommst du jede Menge Vermehrung.
Das Ganze aber erst ab April, wenn sie schon wieder im Wuchs sind.
avatar
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3123
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Re: vergeilte Kakteen retten

Beitrag  pisanius am Mo 01 Feb 2016, 01:36

Ich schließe mich an. Oben abschneiden, unten auch, Mitte wegwerfen. Es ist ein *Versuch*, kein Konzept.
Deine Pflanzenliebe wird etwas draus machen, da ja keiner von uns was töten will
avatar
pisanius
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1021

Nach oben Nach unten

Re: vergeilte Kakteen retten

Beitrag  meinemoppe am Mo 01 Feb 2016, 17:42

william-sii schrieb:Ich würde alle bis auf den im Vordergrund ca. 10 cm über der Erde schräg abschneiden (damit nach dem Einsinken der Schnittstelle kein Wasser dort stehen bleibt). Die Kopfstücke kannst du bewurzeln und nach der Wurzelbildung etwas tiefer setzen.
Was auch noch eine Möglichkeit wäre: Die Mittelstücke in ca 2-3 cm lange Stücke schneiden, diese dann längs halbieren und auf kräftige Unterlagen pfropfen. So bekommst du jede Menge Vermehrung.
Das Ganze aber erst ab April, wenn sie schon wieder im Wuchs sind.

der Vorschlag gefällt mir am besten, so werde ich es machen.
zum wegschmeißen finde ich sie alle zu schade . Platz habe ich ja noch im GWH

danke nochmals ...   Gruß  Juergen danke
avatar
meinemoppe
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 46
Lieblings-Gattungen : Echinopsis, Trichocereus,,- Hybriden

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten