Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Wintertemperaturen im GWH

Nach unten

Wintertemperaturen im GWH

Beitrag  meinemoppe am Do 11 Feb 2016, 19:46

Hallo zusammen,

ich hätte mal da eine frage .
Es wird doch immer geschrieben, das man die Kakteen im Winter bei einer Temperatur von 5-8 Grad halten soll.
Ich habe meine im Keller gelagert , da ich ein Glas -GWH habe , ( wegen den Heizkosten )
Heute Nachmittag hatte im GWH 26,5 Grad laut Temperatur-Fühler . Wenn ich meine Kakteen im GWH überwintern will, machen da die hohen Temperaturen nichts aus ?
Ich dachte , damit die Kakteen blühen, sollten sie bei 5-8 Grad überwintern .
avatar
meinemoppe
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 46
Lieblings-Gattungen : Echinopsis, Trichocereus,,- Hybriden

Nach oben Nach unten

Re: Wintertemperaturen im GWH

Beitrag  Litho am Do 11 Feb 2016, 20:15

Die angedachten und bewährten Überwinterungstemperaturen passen offensichtlich nicht mehr in unser mitteleuropäisches Klima.
Klimawandel...
Was soll man tun? Was kann man machen?
Diese warmen Winter gibts es ja offenbar vom Norden bis zum Süden.
Rolling Eyes
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6677
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Re: Wintertemperaturen im GWH

Beitrag  william-sii am Do 11 Feb 2016, 20:27

Litho schrieb:Die angedachten und bewährten Überwinterungstemperaturen passen offensichtlich nicht mehr in unser mitteleuropäisches Klima.
Klimawandel...
Was soll man tun? Was kann man machen?
Diese warmen Winter gibts es ja offenbar vom Norden bis zum Süden.
Rolling Eyes
confused Question Sleep Rauchen
Nach meinen Erfahrungen fördern hohe Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht v.a. im Frühjahr die Blühwilligkeit.
avatar
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3101
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Überwinterungstemperaturen

Beitrag  holte am Do 11 Feb 2016, 20:44

Wenn die Kakteen hell stehen, es nachts immer kalt ist und die Tagestemperaturen nur hin und wieder so hoch sind, vor allem gegen Frühling, sollten sie schon blühen.
avatar
holte
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 11
Lieblings-Gattungen : Pachypodium, Huernia, winterharte Opuntien

Nach oben Nach unten

...Überwinterungstemperatur im GWH

Beitrag  komtom am Do 11 Feb 2016, 21:02

Hallo Gemeinde,

das ist schon richtig dass auch die Temperatur das Blühverhalten beeinflusst. Es ist jedoch davon auszugehen dass es einfach der Durchschittswert ist, den mann ansetzten kann. So ist es bei mir so, dass die Temperaturen bei der Überwinterung im beheiztem GWH bei mir bis an den Gefrierpunkt fallen, dafür gibt es an sonnigen Tagen auch mitten im Winter bis knapp über 30°C das ist kein Problem. Bei Temperaturen weit über 30°C ist Lüften sinnvoll, denn es gibt in der Tat Arten die bei der Knospenbildung bis zur Blüte sehr empfindlich auf höhere Temperaturen reagieren. Das sind vor allem solche welche im ungeheiztem GWH überwintert werden können, z. B. Pediocactus, Sclerocactus und manche Echinoereen. Weitere empfindliche Arten finden sich in den Gattungen Echinomastus, Puna, Cumulopuntia und Verwandte zu finden, die stehen bei mir unten in der Stellage dort wir es nicht so warm.

also bis bald und Grüße

komtom
avatar
komtom
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 781
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Escobaria, Pediocactus, Turbinicarpus u. v. a.

Nach oben Nach unten

Re: Wintertemperaturen im GWH

Beitrag  plantsman am Do 11 Feb 2016, 21:27

Moin,

es gibt, was die Temperaturansprüche angeht, leider nicht "die Kakteen". Es ist ein großer Unterschied ob man einen kanadischen Typ von Opuntia humifusa oder einen Discocactus aus den tieferen Lagen Zentral-Brasiliens hat. Wenn ich schätzen sollte, dann kann man ungefähr 65% bei den genannten niedrigen Temperaturen halten. Nagelt mich aber bitte nicht darauf fest.

Die angegebenen Temperaturen stellen auch nur das durchschnittliche Minimum dar und nicht die Tages-Durchschnittstemperatur. Die sollte höher liegen, so bei ca. 13° C. Wenn es also nachts 5° C hat, darf es tagsüber 21° C werden, dann hat man im Schnitt wieder 13° C. Für die Physiologie einer Pflanze ist auch eher diese durchschnittliche Temperatur maßgelblich, nicht die absoluten Werte. Andererseits kann man dann auch verstehen, warum viele Kakteen (ich meine nicht die richtig frostharten, die sowieso) nachts Minusgrade vertragen. Wichtig ist dabei, das die Tageswerte wieder ausgleichend wirken können.
An den meisten Standorten gibt es auch immer stärkere Temperaturschwankungen. Diese sind sogar förderlich für die Gesundheit/Widerstandskraft der Pflanze.

Die Werte die ich hier angebe sind nur Rechenbeispiele zur Erklärung, deshalb bitte nicht zu genau nehmen. Da sind die Pflanzen anpassungsfähig, es geht ums grundsätzliche.

_________________
Tschüssing
Stefan

Ein "geklautes" Zitat von einem Bekannten aus einem anderen Forum:
"Trotz aller Wissenschaftlichkeit und Systematik vergeßt mir niemals, daß die Pflanzen einfach schön sind."
Prof. Hans Pitschmann, 1984
avatar
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 1614
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Re: Wintertemperaturen im GWH

Beitrag  Wüstenwolli am Do 11 Feb 2016, 23:36

hallo,
es kommt  in meinem leicht beheizten Gwh an verschiedenen Aufstellorten der 3 Max-/ Min - Thermometer zu sehr verschiedenen Messwerten -

in den Wintermonaten bodennah kann es nachts nahe 0 werden und tags kaum über 15° bei Sonne ;
in 1m Höhe nachts über 6° und tags über 25°,
auf meinem  Regal in etwa 2,20m Höhe an der Hauswand ( Anlehn-Gwh ) nachts nie unter 10° und tags auch über 35° bei Sonne  im Winter um die Mittagszeit.

So kann man seine Pflanzen, sofern sie  im beweglichen Topf stehen und nicht fest im Bodenbeet eingepflanzt sind, auf die örtlichen Gegebenheiten angepasst positionieren --
Hochgebirgsbewohner wie Sulcos stehen an hellen  Stellen, wo es nachts fast frostkalt wird
auf dem hohen, mittags auch im Winter warmen  Regal Winterwachser wie Conophyten und andere Mesembs.
in der Mitte ( etwa 1,20 m über Boden ) stehen meine Astros und andere, die nicht so ganz nachtkalt stehen mögen.
Da wurde lange ausprobiert und Messwerte abgelesen, in Tabellen eingetragen, die Temperatur - Unterschiede  festgestellt

Das sind eigene Erfahrungswerte,
die nicht unbedingt auf andere Gwh ´er  übertragbar sind, da die Beschaffenheit der Konstruktion , deren Standort und  die klimatischen Gegebenheiten sehr differieren.

Höhere Temperaturen schaden im Winter vielen Kakteen-Arten nicht, wenn viel Licht da ist -
man sollte sich aber nicht verpflichtet fühlen, daher wässern zu müssen,
das kann daneben gehen..
Winterwachser benötigen aber neben diesen Vorraussetzungen ab und an einen Schluck Wasser.

LG Wolli
avatar
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4794
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Re: Wintertemperaturen im GWH

Beitrag  Cristatahunter am Fr 12 Feb 2016, 00:12

Wer schon einmal in der Prärie zwischen Kakteen geschlafen hat, weiss wie kalt es in den Nächten werden kann.
Sogar an Orten die als gemässigt gelten. In der Baja California ist im Mai Nachts das Thermometer auf 3 Grad gesunken.
Bei Huasteca hatte es im Frühling am frühen Morgen frost und am Tag kletterte das Thermometer über 30 Grad.
Viele Kakteen lieben genau diese Schwankungen. Das lässt starke Bedornung hervortreten.
Ich versuche so viel es geht den Gewächshäuschen auch nachts die Tür offen zu lassen. Erst wenn Fröste angesagt werden verschliesse ich die Häuschen.
Bei den Überwinterungen angegebenen Temperaturen handelt es sich um minimal Temperaturen die gelegentlich unterschritten werden dürfen, solange am Tag danach wieder warm wird haben die meisten Kakteen gegen Temperaturen um den Nullpunkt nichts einzuwenden.
Kakteen brauchen das.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15067
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Wintertemperaturen im GWH

Beitrag  meinemoppe am Fr 12 Feb 2016, 17:49

Danke für die Antworten danke

Gruß Juergen
avatar
meinemoppe
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 46
Lieblings-Gattungen : Echinopsis, Trichocereus,,- Hybriden

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten