Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Sämlinge düngen

+10
Kaktussonne32
Cristatahunter
Cossart
Trude
l. Kimberley
Kakteenfreek
Shamrock
Nils Wandelt
kaktussnake
olli0408
14 verfasser

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Sämlinge düngen - Seite 2 Empty Re: Sämlinge düngen

Beitrag  l. Kimberley Do 14 Jan 2021, 21:31

Hm...ist hier ein Beitrag verloren gegangen? Vorhin war doch noch ne Frage zu Wuxal bei Sämlingen...wo als Substrat Vogelsand genommen worden war. Dachte eigentlich, der ist hierher verbunden worden...
l. Kimberley
l. Kimberley
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 446
Lieblings-Gattungen : alles was klein und knubbelig ist

Nach oben Nach unten

Sämlinge düngen - Seite 2 Empty Re: Sämlinge düngen

Beitrag  Trude Do 14 Jan 2021, 21:51

Bettina, den Beitrag den du meinst der steht in dem Thread 'Dünger'
Trude
Trude
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 569
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Sämlinge düngen - Seite 2 Empty Re: Sämlinge düngen

Beitrag  Cossart Mi 03 Feb 2021, 23:14

Hallo,

ich hänge mich mal mit hier rein weil ich auch vor der Frage stehe: Wie soll ich meine Sämlinge düngen? Ich habe vor zwei Wochen einen Mix ausgesät und inzwischen sind die ersten auch geschlüpft:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Froi  Very Happy

Ob das eine einkeimblättrige Sukkulente oder ein blinder Passagier ist, weiß ich noch nicht:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ausgesät habe ich auf absolut nährstofffreiem Substrat und ich beginne mir langsam Sorgen über die Nährstoffversorgung zu machen. Kurz zu meinem Background: Ich mische seit gut 25 Jahren meine Dünger selber, sowohl Makronährstoffe (N, P, K), als auch Spurenelemente (Fe, Mn, B, Mo, Zn, Cu) und bin zuhause entsprechend ausgestattet. Seit 2007 baue ich in meiner terrassen- und balkonlosen Innenstadtwohnung Tomaten, Chili, Paprika und Küchenkräuter indoor rein unter Kunstlicht an, sogar an Erdbeeren habe ich mich bereits erfolgreich vom Samen bis zur Ernte versucht. Nicht, weil es sich lohnt, von dem für die Beleuchtung ausgegebenen Geld könnte ich zentnerweise Gemüse einkaufen, sondern wegen des Spaßes an der Herausforderung.

In den "Praxis Tipps" eines großen, grünen Onlinehändlers mit einer Opuntie im Logo lese ich, daß man erst 6 bis 10 Wochen nach dem Keimen mit der halben Konzentration zu düngen beginnen soll. Das gefällt mir aus zweierlei Gründen nicht:

1) Meine anderen Kulturen beginne ich zu düngen, sobald sich die ersten echten Blätter nach den Keimblättern entwickeln.
2) Die "halbe Konzentration" der von denen angebotenen und empfohlenen Düngern halte ich für viel, viel, viel zu hoch. Das, was dort an voller Konzentration angegeben ist, bekommen bei mir die als Starkzehrer bekannten Tomaten, aber an Sukkulenten würde ich niemals mit einer so hohen Konzentration rangehen. Selbst die halbe Konzentration halte ich für Sämlinge daher für viel zu hoch.

Hier in der Diskussion steht mehrmals "schwach", "schwache Düngergabe" oder "schwache Düngerlösung" ohne konkret zu benennen, wie die schwache Lösung denn jetzt in Zahlen aussieht. Als Ingenieur bin ich ein Zahlenmensch und die Zahlen fehlen mir hier. NPK=? Wieviel Gramm (oder Milliliter) davon auf einen Liter Gießlösung?

Ich hatte für mich überlegt, bereits jetzt in diesem Stadium mit einer sehr schwachen Lösung (50 mg Nitrat pro Liter, das ist das, was bei uns im Trinkwasser noch zulässig ist) an meine Keimlinge ranzugehen. Ich mache mir echt Sorgen, daß sie sonst verhungern.

Wie handhabt ihr das Düngen von Keimlingen konkret?

Danke euch,
Robert
Cossart
Cossart
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 36
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Sämlinge düngen - Seite 2 Empty Re: Sämlinge düngen

Beitrag  Shamrock Mi 03 Feb 2021, 23:22

Hallo Robert,

in diesem humosen Substrat brauchst du bei den Sämlingen die nächsten Jahre erstmal nicht an Dünger denken... Selbst in rein mineralischem Substrat wäre es in dem Alter erstmal noch kein Thema - keine Sorge, der Humus hat wirklich genug Futter für so genügsame Kakteensämlinge.

Ansonsten kannst du dich mittels der Suchfunktion zum Thema Düngen hier im Forum totlesen. Beispielsweise hier: https://www.kakteenforum.com/t23367-dunger?highlight=d%C3%BCnger

Viel Freude und Erfolg noch mit deiner Aussaat!
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 28477
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Sämlinge düngen - Seite 2 Empty Re: Sämlinge düngen

Beitrag  Cossart Do 04 Feb 2021, 07:53

Hallo,

vielen Dank für die rasche Antwort. Was da so humos aussieht sind Kokosfasern. Ich habe sie der besseren Wasserhaltung wegen beigemischt. Sieht auch nach mehr aus wie es tatsächlich ist. Wie geschrieben, das Substrat ist absolut nährstofffrei.
Cossart
Cossart
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 36
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Sämlinge düngen - Seite 2 Empty Re: Sämlinge düngen

Beitrag  Cristatahunter Do 04 Feb 2021, 08:35

Wovon hat sich diese Alge ernährt? Die ist ja in kurzer Zeit riesig geworden.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ich säe am liebsten in reinem Bims aus.

Cocohum ist meistens vorgedüngt.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22865
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Sämlinge düngen - Seite 2 Empty Re: Sämlinge düngen

Beitrag  Kaktussonne32 Do 04 Feb 2021, 08:55

Auch wenn ich annehmen würde, dass kein Substrat so gut wie nährstofffrei ist, auch ein rein mineralisches nicht, benötigen die Sämlinge am Anfang nicht viel. Kokosfasern enthalten wirklich nichts. Da dürfte das Gestein schon mehr enthalten, wobei die Erosion in einem mehr oder weniger geschlossenen System zu vernachlässigen ist. Wink

Manche düngen direkt von Anfang an, funktioniert. Andere erst nach 3-4 Wochen.
Probiere mal: Blumen-/Universaldünger 1/10 der angegeben Dosierung,
Kakteendünger 1/4

Und wie du unter dem obenstehenden Link sehen wirst, viele Wege...
Kaktussonne32
Kaktussonne32
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 493
Lieblings-Gattungen : divers, u.a. Astrophytum, Echinocereus, Gymnocalycium, Lophophora,

Nach oben Nach unten

Sämlinge düngen - Seite 2 Empty Re: Sämlinge düngen

Beitrag  Cossart Do 04 Feb 2021, 09:07

Hallo Stefan,

Cristatahunter schrieb:Wovon hat sich diese Alge ernährt? Die ist ja in kurzer Zeit riesig geworden.

Naja, so riesig ist die auch wieder nicht, vielleicht 2…3 mm. Gegenfrage: Wovon ernähren sich die Algen, die in den dauerfeuchten Vertiefungen von Mülltonnen im Freien wachsen? Algen sind Pioniergewächse, die auch unter widrigsten Umständen gedeihen können.

Ich achte immer darauf, nix vorgedüngtes zu verwenden, weil irgendeine Art Vordüngung meinem Düngeregime entgegenlaufen würde.


Zuletzt von Cossart am Do 04 Feb 2021, 09:09 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Cossart
Cossart
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 36
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Sämlinge düngen - Seite 2 Empty Re: Sämlinge düngen

Beitrag  Cristatahunter Do 04 Feb 2021, 13:02

Wie sieht denn dieses Düngerregime aus? Ab wann beginnt dein Regime?

Ich dünge von Anfang an. Mit einfachem Universaldünger den ich verdünnt verabreiche.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22865
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Sämlinge düngen - Seite 2 Empty Re: Sämlinge düngen

Beitrag  sensei66 Do 04 Feb 2021, 13:42

Kaktussonne32 schrieb:Auch wenn ich annehmen würde, dass kein Substrat so gut wie nährstofffrei ist, auch ein rein mineralisches nicht, ...
In rein mineralischem Substrat wird es so gut wie keinen pflanzenverfügbaren Stickstoff geben. Dann hilft es auch nichts, wenn von den anderen Nährstoffen etwas vorhanden ist. Sagt das Minimumgesetz vom alten Liebig.
sensei66
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2540

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten