Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Sämlinge düngen

+10
Kaktussonne32
Cristatahunter
Cossart
Trude
l. Kimberley
Kakteenfreek
Shamrock
Nils Wandelt
kaktussnake
olli0408
14 verfasser

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Sämlinge düngen - Seite 3 Empty Re: Sämlinge düngen

Beitrag  Cossart Do 04 Feb 2021, 14:27

Cristatahunter schrieb:Wie sieht denn dieses Düngerregime aus?
Für Sukkulenten habe ich noch keins. Ich habe jetzt zum ersten Mal Sukkulenten ausgesät, darum frag ich ja hier.

Ab wann beginnt dein Regime?
Schrieb ich bereits: Sobald die Pflanzen das erste echte Blatt / das erste echte Blattpaar nach dem Keimblatt / den Keimblättern entwickeln.

Mit einfachem Universaldünger den ich verdünnt verabreiche.
Ohne Angabe welcher Dünger in welcher Konzentration ist das eine reichlich sinnfreie Aussage.
Cossart
Cossart
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 37
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Sämlinge düngen - Seite 3 Empty Re: Sämlinge düngen

Beitrag  Cristatahunter Do 04 Feb 2021, 17:23

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Mit verdünnt meine ich verdünnter als in der Anwendung angegeben.

Ach ja, vielleicht sollte ich noch erwähnen das der Dünger schon 8 Jahre abgelaufen ist.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22881
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Sämlinge düngen - Seite 3 Empty Re: Sämlinge düngen

Beitrag  Kaktusfreund81 Do 04 Feb 2021, 17:26

Ach ja, vielleicht sollte ich noch erwähnen das der Dünger schon 8 Jahre abgelaufen ist.
llachen Ablaufdaten erfinden doch nur die Hersteller um ihre Produkte besser zu vermarkten... grinsen2
Kaktusfreund81
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2385
Lieblings-Gattungen : Notokakteen, Gymnocalycien & andere Südamerikaner / Hybriden von Echinopsis, Trichocereus, Lobivia, Hildewintera & Chamaecereus

Nach oben Nach unten

Sämlinge düngen - Seite 3 Empty Re: Sämlinge düngen

Beitrag  Cristatahunter Do 04 Feb 2021, 17:38

Cossart schrieb:Hallo,

Ich mische seit gut 25 Jahren meine Dünger selber, sowohl Makronährstoffe (N, P, K), als auch Spurenelemente (Fe, Mn, B, Mo, Zn, Cu) und bin zuhause entsprechend ausgestattet. Seit 2007 baue ich in meiner terrassen- und balkonlosen Innenstadtwohnung Tomaten, Chili, Paprika und Küchenkräuter indoor rein unter Kunstlicht an, sogar an Erdbeeren habe ich mich bereits erfolgreich vom Samen bis zur Ernte versucht. Nicht, weil es sich lohnt, von dem für die Beleuchtung ausgegebenen Geld könnte ich zentnerweise Gemüse einkaufen, sondern wegen des Spaßes an der Herausforderung.


Hier in der Diskussion steht mehrmals "schwach", "schwache Düngergabe" oder "schwache Düngerlösung" ohne konkret zu benennen, wie die schwache Lösung denn jetzt in Zahlen aussieht. Als Ingenieur bin ich ein Zahlenmensch und die Zahlen fehlen mir hier. NPK=? Wieviel Gramm (oder Milliliter) davon auf einen Liter Gießlösung?



Danke euch,
Robert

Ach so, dann suchst du jemanden der auch nicht mit dem einverstanden ist, was so als gängig eingestuft wird.

Ich bin mit den, mir gebotenen Düngern aus dem Handel vollends zufrieden. Die wirken gut.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22881
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Sämlinge düngen - Seite 3 Empty Re: Sämlinge düngen

Beitrag  Cossart Do 04 Feb 2021, 18:49

Cristatahunter schrieb:Ach ja, vielleicht sollte ich noch erwähnen das der Dünger schon 8 Jahre abgelaufen ist.

Das wissen doch die Pflanzen nicht, die du damit düngst…


Ach so, dann suchst du jemanden der auch nicht mit dem einverstanden ist, was so als gängig eingestuft wird.

Ich bin deshalb nicht damit einverstanden, weil die meisten für Hobbygärtner angebotenen Dünger zu unspezifisch sind. Es gibt nicht den Tomatendünger; Tomaten bspw. besitzen in ihren unterschiedlichen Vegetationsphasen unterschiedliche Nährstoffbedürfnisse. Hᴇᴜᴠᴇʟɪɴᴋ unterscheidet vier verschiedene Phasen. Weiter mißfällt mir, daß irgendein Abfall aus der Nahrungsmittelindustrie dann für viel Geld als "voll bio" unter die Leute gebracht werden soll. Der Pflanze ist es vollkommen egal, ob sie ihren Stickstoff von einem Nährsalz oder aus vergammelnder Organik bekommt.

Bitte interpretiere doch nicht soviel in meinen Text hinein. Wie geschrieben, ich mische seit einem Vierteljahrhundert meine Dünger selbst und werde jetzt nicht davon abrücken. Meine adulten Sukkulenten dünge ich bereits mit Eigengebräu. Nur mit Sämlingen habe ich noch keine Erfahrung, deshalb frage ich hier ja und erhoffe mir möglichst konkrete Antworten à la "Ich nehme diesen Dünger in ## %-iger Verdünnung". Dann habe ich einen Anhalt. Ich möchte meine gerade aufgegangene Saat weder verhungern lassen, noch sie mit zu hoch konzentriertem Dünger verbrennen.

Das steckt hier hinter meiner Frage. Mehr nicht.
Cossart
Cossart
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 37
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Sämlinge düngen - Seite 3 Empty Re: Sämlinge düngen

Beitrag  Cristatahunter Do 04 Feb 2021, 21:40

Wie machst du dass? Dünger selber mischen, wie geht dass?

Sämlinge erhalten bei mir mehr Stickstoff und als erwachsene, blühfähige mehr Phosphor und Kali. Ich verwende verschiedene fertige Produkte. Dünger selber mischen ist doch interessant, aber wie?
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22881
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Sämlinge düngen - Seite 3 Empty Re: Sämlinge düngen

Beitrag  Cossart Fr 05 Feb 2021, 08:05

Cristatahunter schrieb:Wie machst du dass? Dünger selber mischen, wie geht dass?

Ich besitze einen gut gefüllten Chemikalienschrank

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

eine Rezeptewaage, einen Magnetrührer mit Heizplatte, einen Rezepterechner und inzwischen einiges an Erfahrung. Lohnt sich das? Nein. Muß sich ein Hobby lohnen? Auch nein Cool
Cossart
Cossart
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 37
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Sämlinge düngen - Seite 3 Empty Re: Sämlinge düngen

Beitrag  Cristatahunter Fr 05 Feb 2021, 08:34

Aha, ein Labor. Kann man bei dir Designerdünger bestellen? „Speed für Pflanzen"

Meine Frau nimmt Schüssler salz. Kann ich da das Phosphor verwenden? drehen

Wenn du bereits ein Dünger für Erwachsene kreiert hast, dann würde ich eigentlich nur die Verdünnung erhöhen.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22881
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Sämlinge düngen - Seite 3 Empty Re: Sämlinge düngen

Beitrag  Cossart Fr 05 Feb 2021, 16:43

Hallo Stefan…

Cristatahunter schrieb:Aha, ein Labor. Kann man bei dir Designerdünger bestellen?

Leider nein, ich bitte Dich um Dein Verständnis dafür. Trockene Pulver schon gar nicht, weil ich Substanzen verwende, die den Einschränkungen der Chemikalienverbotsverordnung unterliegen. Aber auch in Wasser aufgelöst stände ich beim privaten Düngerversand mindestens in einer Schwarzgrauzone.


Meine Frau nimmt Schüssler salz. Kann ich da das Phosphor verwenden? drehen

Du würdest Zentner davon brauchen, um überhaupt nennenswerte Phosphatgehalte zu erreichen…
Cossart
Cossart
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 37
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Sämlinge düngen - Seite 3 Empty Re: Sämlinge düngen

Beitrag  sensei66 Di 09 Feb 2021, 17:10

Cossart schrieb:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Das Bild triggert mich... Very Happy

Berufsbedingt finde ich deine Herangehensweise und deine Überlegungen ja ganz spannend. Aber im praktischen Hobbygärtneralltag wirst du damit nicht auf viel Verständnis stoßen und, so fürchte ich, hier keine dich befriedigende Antwort auf deine Frage bekommen.
Erstens, weil wahrscheinlich kaum jemand über hinreichend genaues Werkzeug verfügt (eine 10-l-Gießkanne ist kein Volumenmessgerät...). Zweitens, weil Pflanzen in gewissen Grenzen tolerant sind und auch bei Abweichungen vom Optimum funktionieren, was eine übertriebene Genauigkeit infrage stellt. Drittens ist von den wenigsten Arten bekannt, wo genau das Optimum bei der Versorgung mit den einzelnen Makro- und Mikronährstoffen liegt. Und viertens, und das ist das Wesentliche, die Praktikabilität nicht gegeben ist. Beispiel: meine Aussaathäuschen bieten Platz für 28 Töpfe. Bei jeder Aussaat bringe ich also 28 verschiedene Arten auf die Erde, die gattungs- und herkunftsbedingt mitunter sehr unterschiedliche Ansprüche haben. Ich kann jetzt die ganze Aussaat mit einer ungefähr dosierten Düngerlösung anstauen oder - vorausgesetzt ich kenne von jeder Art die einzelnen Ansprüche - muss jeden einzelnen Topf mit einer eigens angesetzten, genau abgestimmten Düngerlösung anstauen. Spoiler: selbst mir als Wissenschaftler würde das nicht in den Sinn kommen.

Aber da du konkret nach unseren Herangehensweisen gefragt hast: bei einer wie oben beschriebenen Aussaat setze ich etwa 1,5 l Anstauwasser an (etwa, weil der Wasserkocher 1,5 l fasst und ich ihn grob bis zur max-Markierung auffülle). Da zu gebe ich etwa 0,75 ml Wuxal-Kakteendünger (NPK 8-8-8; etwa, weil ich mit einer billigen Plastik-Tropfpipette mit 0,25 ml-Einteilung dosiere, da muss man sich keine Gedanken über Genauigkeit machen). Resultat ist eine etwa² 0,05% Düngerlösung. Vom Hersteller empfohlene Dosierung: 0,1-0,2 %.
sensei66
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2540

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten