Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Sämlinge düngen

+10
Kaktussonne32
Cristatahunter
Cossart
Trude
l. Kimberley
Kakteenfreek
Shamrock
Nils Wandelt
kaktussnake
olli0408
14 verfasser

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Nach unten

Sämlinge düngen - Seite 4 Empty Re: Sämlinge düngen

Beitrag  Cossart Di 09 Feb 2021, 18:34

Hallo,

meinst Du den? Der hat NPK 4-6-8.
Cossart
Cossart
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 37
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Sämlinge düngen - Seite 4 Empty Re: Sämlinge düngen

Beitrag  sensei66 Do 11 Feb 2021, 12:23

Nö, den meine ich nicht...
Mein Wuxal ist wohl ein anderes.
sensei66
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2540

Nach oben Nach unten

Sämlinge düngen - Seite 4 Empty Re: Sämlinge düngen

Beitrag  Cossart Fr 12 Feb 2021, 12:53

sensei66 schrieb:Aber im praktischen Hobbygärtneralltag wirst du damit nicht auf viel Verständnis stoßen und, so fürchte ich, hier keine dich befriedigende Antwort auf deine Frage bekommen.
Dann bin ich falsch verstanden worden und das tut mir auch ehrlich leid. Ich wollte mit der Beschreibung nur einen kleinen Einblick in meine Düngerstrategie geben. Ich wollte auch kein Rezept à la "3 Unzen Drachenblut, 1 Unze Schlangenöl…", sondern, ganz konkret, womit düngt ihr eure Keimlinge?

Ich habe hier auch keine zwölfunddreißig verschiedene Düngerlösungen stehen. Im Moment stehen hier eine eher phosphat- und kalibetonte Stammlösung für Kakteen, eine mehr stickstoffbetonte für Sukkulenten, ein für blühende Sukkulenten, eine für Tomatenkeimlinge und eine für das vegetative Wachstum von Tomaten, beide sind von der Tomatensaison vergangenes Jahr übriggeblieben.

Aber da du konkret nach unseren Herangehensweisen gefragt hast: bei einer wie oben beschriebenen Aussaat setze ich etwa 1,5 l Anstauwasser an (etwa, weil der Wasserkocher 1,5 l fasst und ich ihn grob bis zur max-Markierung auffülle). Da zu gebe ich etwa 0,75 ml Wuxal-Kakteendünger (NPK 8-8-8; etwa, weil ich mit einer billigen Plastik-Tropfpipette mit 0,25 ml-Einteilung dosiere, da muss man sich keine Gedanken über Genauigkeit machen). Resultat ist eine etwa² 0,05% Düngerlösung. Vom Hersteller empfohlene Dosierung: 0,1-0,2 %.
Genau, sowas hatte ich mir erhofft. Wobei Deine Lösung, für mein Dafürhalten, bereits recht konzentriert ist. Ich wollte mit etwa einem Viertel, maximal der Hälfte davon, beginnen. Ich schrieb bereits, daß ich die Dosieranleitungen auf den käuflichen Düngern für deutlich zu stark halte.

Egal, ich habe gerade NPK 1,13-5,88-1,13 in 0,1-%iger Verdünnung gedüngt.
Cossart
Cossart
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 37
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Sämlinge düngen - Seite 4 Empty Re: Sämlinge düngen

Beitrag  Gymnocalycium-Fan Sa 18 Dez 2021, 16:13

Hallo allerseits,

ich möchte auch bald wieder aussähen und stelle mir gerade dieselbe Frage… Wie düngt man Keimlinge/Sämlinge?

Da ich meine Samen meist mit abgekühlten Tees u.ä. „beize“ (vielleicht aber auch nur „bade“… Wink ), habe ich bisher bei der Aussaat nicht gedüngt. Dieses Mal würde ich das gerne tun, habe aber folgende Frage:

Kocht Ihr das Gießwasser / den Dünger irgendwie ab, um keine Fremdorganismen einzutragen? Wasser abkochen ist ja kein Problem, aber Dünger im Wasser…?

Mit lieben Grüßen,
Gymnocalycium-Fan
Gymnocalycium-Fan
Gymnocalycium-Fan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 638
Lieblings-Gattungen : EH, LH, Astros, Sempervivum, insgesamt eher nette, rundliche Pflanzen mit sehr kurzen, geraden oder auch gar keinen Dornen

Nach oben Nach unten

Sämlinge düngen - Seite 4 Empty Re: Sämlinge düngen

Beitrag  Cristatahunter Sa 18 Dez 2021, 16:43

Hallo Gymnofan, düngen ist bei der Aussaat unerlässlich. Sonst wachsen die Sämlinge nur ganz langsam.
Oder gar nicht.
Ich koche das Wasser ab, lasse es abkühlen und gebe ganz normalen Zimmerpflanzen bzw. Grünpflanzendünger in reduzierter Konzentration hinzu. Wenn ich Töpfe mit Löchern in einer Schale stehen habe, so gebe ich 1dl Düngerlösung auf eine Fläche von einem A4 Blatt. Sobald das Substrat trocken wird kann wieder gegossen werden.
Wenn ich im Tuper ohne Löcher aussäe, gebe ich mit der Bratenspritze je nach bedarf Düngerlösung dazu. Bei jedem Zweiten Mal gebe ich Dünger. Sonst einfach abgekochtes Wasser.
Als Substrat empfehle ich reinen Bims.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22875
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Sämlinge düngen - Seite 4 Empty Re: Sämlinge düngen

Beitrag  Tarias Sa 18 Dez 2021, 17:41

Hallo Gymnocalycium-Fan,

ich fange mit dem Düngen an, sobald die Sämlinge die erste Dornen zeigen. Dann dünge ich mit einem Kakteendünger in der halben Konzentration.
Wenn auf dem Dünger steht "10-20 ml auf 10 Liter" dann gehe ich immer auf die niedrige Dosierung und halbiere die nochmal, also 5 ml auf 10 Liter.
Ich sprühe oder staue meine Sämlinge am Anfang, da bekommen sie jedes Mal Dünger ab.
Zum Gießen verwende ich schon immer Regenwasser, unbehandelt.

Viel Erfolg bei der Aussaat!
Tarias
Tarias
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1894
Lieblings-Gattungen : Chamaecereus, Aylostera, Echeveria

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten