Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Es ist mal wieder soweit, ich töte einen...

Nach unten

Es ist mal wieder soweit, ich töte einen...

Beitrag  wutzlovsky am Do 18 Feb 2016, 13:33

Hallo Kakteenfreunde,
ich habe ein neues Opfer Crying or Very sad  Gerade habe ich bemerkt das eine meiner Pflanzen einen faulen Trieb hat! Als ich mal mit den Handschuhen hinfasst habe, ist er auch recht einfach
ausgerissen/abgematsch...

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]-es stinkt auch- siehe  Fotos.


Jetzt meine Fragen an die Spezialisten:
-von was kommt das? ich hab die Pflanze so selten gegossen, die Erde scheint Oberflächlich auch trocken!
-soll die die ganze Pflanze ausgraben, obwohl der Rest nicht weich ist?
-Ich habe den faulen Trieb jetzt abgeschnitten. Soll ich die "grüne Spitze" antrockenen lassen und dann in Vogelsand stecken? oder gleich in Vogelsand? oder wie ists am besten?

Danke schonmal,
Wutzlovsky
avatar
wutzlovsky
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 7

Nach oben Nach unten

Re: Es ist mal wieder soweit, ich töte einen...

Beitrag  feldwiesel am Do 18 Feb 2016, 13:51

Das gesunde Stück abtrocknen lassen und zwar gut!
Ich(!) würde die Pflanze ausgraben und die Wurzeln vom Torf zumindest soweit befreien, dass ich den Wurzelstumpf des abgefaulten Teils herauslösen kann. Sofern dieser bis in die Basis der Gruppe hinein Anzeichen von Fäulnis zeigt, müsste ggf. der gesamte Rest "geköpft" werden ...
avatar
feldwiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 377
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus, Matucana, Lithops, Coryphanta

Nach oben Nach unten

Re: Es ist mal wieder soweit, ich töte einen...

Beitrag  Tarias am Do 18 Feb 2016, 14:10

Ich würde das Kopfstück den Rest des Winters an einem nicht zu warmen Platz gut abtrocken lassen. Im Frühjahr dann in einem Kakteensubstrat oder Vogelsand bewurzeln. (Bitte keine Kakteenerde aus dem Baumarkt! Such mal im Forum nach "Kakteenerde", es gibt einige Quellen wo man zu normalen Preisen eine gute Allround-Kakteenerde bekommt.)
Den betroffenen Kaktus austopfen, genau untersuchen und ggf. faule Stellen entfernen und alles abtrocken lassen.

Deine Pflanzen stehen anscheinend in Torfsubstrat.
Wo stehen sie denn zur Zeit? Normalerweise haben Kakteen jetzt ihre Ruhezeit an einem kühlen Platz und werden bis auf ganz wenige Ausnahmen gar nicht gegossen.
Die Mischung aus Torfsubstrat, zu warmem Stand und gelegentlichem Gießen kann einen Kaktus sehr schnell umbringen.
Wenn dir an den Pflanzen liegt, dann nimm sie aus dem Topf, entferne so viel vom Torf wie nur möglich, lass die Pflanzen ein paar Tage abtrocken, und setze sie dann in durchlässige Kakteenerde.
avatar
Tarias
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 810

Nach oben Nach unten

Re: Es ist mal wieder soweit, ich töte einen...

Beitrag  wutzlovsky am Do 18 Feb 2016, 14:30

Danke für die Antworten!
Ein Teil der Kakteen und Sukkulenten "überwintert" in den zwischenglasscheiben (Altbau) da hat es circa 15 Grad... Aber nicht alle, weil ich einfauch kaum Platz habe...
Ein paar (der faulige inklusive) steht normal im Wohnzimmer&Esszimmer, welches leider Nord/Ostfester hat. Dazu habe ich schonmal einen Post verfasst. Leider ist es mit 55qm der größte Raum und ich kann jetzt nicht alle Pflanzen in Küche& Bad (südseite) quetschen. Ein paar halten das recht gut aus, aber die Kakteen merk ich eher nicht so gut.

In der Küche stehen (schimpft mich bitte nicht, aber ich kann einfach nicht widerstehen) ein paar so bunte "Ikea" Modelle. Ich weiß das die in Torf sind und ich hab auch schon gelesen dass man solche nicht kaufen soll... aber ich kann einfach nicht dran vorbei. Manche begleiten mich auch schon lange...

Normal lass ich die Pflanzen immer in der Erde wie gekauft, aber ein paar hab ich schon umgesetzt. Dazu habe ich Quarzsand mit normaler Erde gemischt... hoff dass ist auch o.k? Irgendwelche Tipps zum verhältnis? ich hab jetzt so nach gefühl gemacht.

lg

avatar
wutzlovsky
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 7

Nach oben Nach unten

Re: Es ist mal wieder soweit, ich töte einen...

Beitrag  Tarias am Do 18 Feb 2016, 21:28

"Learning by doing" Wink .
Es gibt für Kakteen und andere Sukkulenten sicher 1001 Meinungen, in welcher Erde sie am besten gedeihen.
Allerdings ist die Erde nur die halbe Miete. Je nach Temperatur und deinem Gießverhalten gibt es sicher auch Sukkulenten, die in Einheitstorf alt werden könnnen!
Ich habe eine Freundin, die all ihre Kakteen und Sukkis (inklusive Lithopsen!) in einer 1:1:1 Mischung aus Blumenerde, Sand und Perlite pflegt. Die Teile sind bei ihr zum Teil schon 25 Jahre alt.

Wenn deine Ikea-Pflanzen schon länger bei dir sind, hast du wohl das richtige Vehältnis beim Gießen gefunden.
Irgendwann werden sie halt mal einen größeren Topf brauchen, und dann bietet es sich ja an, sie in ein passenderes Substrat zu setzen.
Sand allein als Beimischung ist m.E. nicht so ideal, er durchlüftet die Erde nicht wirklich. Perlite oder Bims oder ein anderer Zuschlagstoff, der mehr Luft in die Blumenerde bringt wäre da schon besser.
Wieviel davon du verwendes hängt auch von der Pflanze ab. Meine Blattkakteen (Weihnachtskaktus, Epiphyllum) bekommen mehr Humus in´s Substrat als z.B. meine Mammillarien.

Kannst du manche der Kakteen zum Überwintern vielleicht in den Keller stellen? Das würde ihnen auf jeden Fall besser bekommen, als im warmen Wohnbereich zu bleiben.
avatar
Tarias
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 810

Nach oben Nach unten

Re: Es ist mal wieder soweit, ich töte einen...

Beitrag  Cristatahunter am Do 18 Feb 2016, 21:53

Du hast deine Kakteen in Faulheitshilfserde und die Plastiktöpfe in Faulheitshilfsübertöpfe.
Mein Ratschlag: Pflanzen aus dem Topf nehmen Torf Abschütteln und in Zeitung einpacken. Stelle oder lege die Pflanzen in eine kühle Ecke. Besorge dir bessere Erde und topfe deine Kakteen dann wieder ein. Sage deinen Übertöpfen Adieu.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14398
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten