Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Bier das neue Herbizid

Seite 3 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Bier das neue Herbizid

Beitrag  Pieks am Do 25 Feb 2016, 23:56

Du weißt, dass ich gerade Dir nicht spontan widersprechen würde, weil ja immer reichlich Fachwissen und Background vorhanden ist.
Was verstehe ich an dieser Liste falsch?

Winken
avatar
Pieks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4507
Lieblings-Gattungen : Lithops, Mammis, Sulcos, Hybriden

Nach oben Nach unten

Re: Bier das neue Herbizid

Beitrag  sensei66 am Fr 26 Feb 2016, 00:19

Es lebe das global harmonisierte System zur Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung von Gefahrstoffen...  Rolling Eyes
Ich gebe zu, die Liste war mir bisher nicht geläufig Embarassed  Berufsbedingt ist für mich die CLP-Verordnung (auch GHS-VO) die Bibel, und da gibt es bei CMR-Stoffen die Kategorien 1A, 1B und 2. Und Ethanol findet man in Anhang VI als leicht entzündbar und sonst nix.
Wäre auch schade, wenn mich zukünftig bei jedem Feierabendbier dieser Herr hier anschauen würde:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Schön, dass wieder einmal jeder sein eigenes Süppchen kocht. Dabei gehört IARC irgendwie zur WHO und die zur UN. Und die UN hat wiederum GHS entwickelt...
https://en.wikipedia.org/wiki/Carcinogen#Classification

Da muss ich also mal zurückrudern, aber mein Feierabendbier lass ich mir davon auch nicht madig machen.
avatar
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2075

Nach oben Nach unten

Re: Bier das neue Herbizid

Beitrag  johan am Fr 26 Feb 2016, 08:20

weil die dosis das gift macht,ist es leicht nachvollziehbar das 40% schnaps evt. krebserregend sein könnte,.
dagegen bier mit 5 % nicht krebseregend sein kann .
dasselbe mit fritierte chips & co:fehler: wann ratten krebs entwickeln nach z.b 5 kg chips,dann wird in diagramm zurückgerechnet und kommt so auf kleine mengen mit ein sehr geringes risiko.
dies stimmt nicht da ratten unter 5kg chips kein krebs entwickelten.
5 kg ist sozusagen der dosis ab wo gift angeht.
5 kg ist nur beispiel da ich mir nicht mehr genau errinern kann ,aber auf diagramm war 5000 der punkt wo die ratten krebs entwickelt haben

lg
johan
avatar
johan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 495
Lieblings-Gattungen : Kakteen, andere Sukkulenten, Orchideen, mediterane Sträucher

Nach oben Nach unten

Re: Bier das neue Herbizid

Beitrag  feldwiesel am Fr 26 Feb 2016, 08:37

Leute - geht die Sache bitte auch sachlich an!
Zunächst zu meiner Person, um mein Statement richtig einschätzen zu können:
Ich habe drei biologische Hobbys: Sukkulenten, Landwirtschaft und .. naja Embarassed . Pestizide setze ich zwar ein, aber zurückhaltend und nur in Ausnahmefällen prophylaktisch.

Seit Jahren habe ich auch Glyphosat ein oder zweimal im Jahr kleinflächig eingesetzt (Brombeersträucher beim Nachbarn Twisted Evil  und Wegrand), normalerweise gehe ich den Weg mechanischer Unkrautbekämpfung. Dabei hielt(!) ich das für unbedenklich, weil die Industrie ja erklärt hat, dass es komplett abgebaut wird. Es ist mir völlig schleierhaft - und daher umso bedenklicher - dass das Zeug offensichtlich in Pflanzenteilen (Hopfen) unverändert - so wird es zumindest kommuniziert - erhalten bleibt, oder stammt es aus dem Brauwasser Laughing ? Der große Vorteil gegen z.B. Altväter wie Atrazin bzw. Kalium- oder Natriumchloratbasierte (mit Letzterem hatten wir als Jugendliche so manchen Knalleffekt erzielt  Twisted Evil ) war die angeblich - lt. Industrie - vollständige Verstoffwechselung in den Pflanzen bzw. durch Bodenorganismen. Was mit den Metaboliten ist/wird sei mal dahingestellt. Glyphosat als das Herbizid schlechthin wird vermutlich also auch in anderen landwirtschaftlichen Produkten zu finden sein - und dann gibt es evtl. schon ein Problem, nämlich die Akkumulation der über div. Produkte aufgenommenen Mengen. Erste Hinweise auf eine Persistenz habe ich beobachtet, als Folgeschäden (namentlich bei den Brombeeren des Nachbarn - hier sehr willkommen ... Wink ) im Folgejahr auftraten - und das Mittel seitdem nicht mehr eingesetzt. Die evtl. mutagene Wirkung stimmt mich ebenso bedenklich. Aber selbst in meinen  extensiven Kulturen ist chemischer Pflanzenschutz bei bestimmten Dingen leider unvermeidbar, da z.B. Pheromonfallen nicht bzw. nicht ausreichend wirksam sind. .

Beim Bier ist das ja letztlich kein Problem, weil lt. Netzrecherche "geringe Glyphosatmengen leicht durch konventionelle, routinemäßige (Trinkwasser-)Behandlungsmethoden - dazu gehören die Sandfiltration und die Chlorierung Haushalt - entfernt werden" können. Was mit Wasser geht, geht auch mit Bier, ist ja beides flüssig.... Daher weiterhin: Prost!
avatar
feldwiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 313
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus, Matucana, Lithops, Coryphanta

Nach oben Nach unten

Re: Bier das neue Herbizid

Beitrag  Jogler am Fr 26 Feb 2016, 08:54

Ich vermute, dass das Glyphosat im Bier von der Gerste (Malz) kommt. Normalerweise wird Glyphosat nicht auf der Kulturpflanze selbst eingesetzt, sondern daneben oder darunter, um Unkräuter auszuschaltten.
Beim Getreideanbau ist es allerdings gängige Praxis, die Getreidepflanzen selbst vor der Ernte "totzuspritzen" um zum gesetzten Erntetermin einen gewissen Trockungsgrad zu erzielen.
avatar
Jogler
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 184

Nach oben Nach unten

Re: Bier das neue Herbizid

Beitrag  feldwiesel am Fr 26 Feb 2016, 09:00

Jogler schrieb:Ich vermute, dass das Glyphosat im Bier von der Gerste (Malz) kommt. Normalerweise wird Glyphosat nicht auf der Kulturpflanze selbst eingesetzt, sondern daneben oder darunter, um Unkräuter auszuschaltten.
Beim Getreideanbau ist es allerdings gängige Praxis, die Getreidepflanzen selbst vor der Ernte "totzuspritzen" um zum gesetzten Erntetermin einen gewissen Trockungsgrad zu erzielen.

Oha - ich kannte das zwar aus dem Kartoffelbau, insb. Frühkartoffeln - und lehne das rundweg ab!!!! -, aber dass man es bei Gerste/Getreide auch macht, war mir absolut neu! Hoffentlich ist es wenigstens nicht hitzebeständig (Brot) ... wobei Malz ja auch fast auf 80 Grad erhitzt wird.
avatar
feldwiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 313
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus, Matucana, Lithops, Coryphanta

Nach oben Nach unten

Re: Bier das neue Herbizid

Beitrag  Birgitt am Fr 26 Feb 2016, 09:12

Und mein Mann hat immer gesagt: "Bier ist viel gesünder als Cola." lol!

Falls euch euer Bierdurst nicht vergangen ist: Biermap24
avatar
Birgitt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 194
Lieblings-Gattungen : African Violet, Phalaenopsis, Hoya, Lithops

Nach oben Nach unten

Re: Bier das neue Herbizid

Beitrag  Sabine1109 am Fr 26 Feb 2016, 09:35

Jogler schrieb:Beim Getreideanbau ist es allerdings gängige Praxis, die Getreidepflanzen selbst vor der Ernte "totzuspritzen" um zum gesetzten Erntetermin einen gewissen Trockungsgrad zu erzielen.
So kenne ich das auch, es ist aber seit 2014 nur noch in Ausnahmefällen erlaubt (allerdings sind die Ausnahmefälle da wohl ein dehnbarer Begriff Rolling Eyes )
Viel schlimmer als das Vorkommen in Bier ist aber, dass wir Glyophosphat täglich essen (und ich hoffe doch einfach mal, ihr esst mehr Brot als dass ihr Bier trinkt Very Happy , das wäre bei allem Glyophosphat nämlich durchaus gesünder) und zwar im täglichen Brot.
Da hat mir vor Jahren mal ein entsprechender Bericht so den Appetit verdorben, dass ich seitdem wann immer möglich unser Brot selbst backe (aus Demeter-Getreide, welches ja weniger belastet sein soll) oder auf Bio-Backwaren ausweiche, wenn ich kann.
Es gibt auch Bio-Bier, laut meinem Mann teilweise sehr lecker.
Davon abgesehen führe ich seit Jahren meinen persönlichen Feldzug gegen dieses Gift. Warum um alles in der Welt braucht irgendjemand auf dieser Welt einen englischen Rasen, den er ein bis zweimal jährlich (oder noch öfter? keine Ahnung) mit Glyophosphat spritzt? Warum muss mein Nachbar seine Fugen mit Glyophosphat spritzen, kurz bevor er in den Urlaub fährt - nur damit man keinen Fugenkratzer braucht und alles wieder schön ordentlich aussieht?
Unreflektierter Umgang mit Giften, die uns in der Natur wunderbar lange erhalten bleiben und dabei über die Jahre vielleicht viel mehr anrichten, als wir das jetzt abschätzen können, ist in meinen Augen eine Schande. Und daher kann mir jegliches Round Up fern bleiben Evil or Very Mad
avatar
Sabine1109
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1639
Lieblings-Gattungen : Rebutien, Sulcos, Thelos, winterharte und alles, was schön blüht :-)

Nach oben Nach unten

Re: Bier das neue Herbizid

Beitrag  Jogler am Fr 26 Feb 2016, 10:17

Da stimme ich dir voll und ganz zu, Sabine.
Eigentlich ist Bier hinsichtlich Verunreinigungen immer ein sicheres Lebensmittel gewesen, da die Hefe nach dem Gährprozess absinkt und viele Gifte, Schwermetalle ect. "mitnimmt" und abgelassen wird (zumindestens beim klassischen Pilz, beim Hefeweizen funktioniert das leider nicht). Glyphosat scheint da so eine Ausnahme zu sein.
avatar
Jogler
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 184

Nach oben Nach unten

Re: Bier das neue Herbizid

Beitrag  Shamrock am Fr 26 Feb 2016, 10:22

Sabine1109 schrieb:Und daher kann mir jegliches Round Up fern bleiben
Handelsüblicher Essigreiniger wirkt genauso und ist billiger. Zumindest kann dies das Unkraut in unseren Pflastersteinfugen bestätigen. Haushalt

Viele Grüße aus der Gegend mit der höchsten Brauereidichte der Erde! Trinken

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9552
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten