Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Mammillaria magnimamma?

Nach unten

Mammillaria magnimamma? Empty Mammillaria magnimamma?

Beitrag  Wüstenwolli am Do 25 Feb 2016, 21:26

Hallo allerseits,
wurde gestern von einer netten,  älteren Dame gefragt, ob ich Interesse an einer  Mammillaria - Gruppe hätte -
diese wäre ihr zu schwer, um sie vom Sommerplatz im Garten an den Winterplatz in den Keller und umgekehrt zu schleppen.
Die Mammi  wäre daher erst im November in den Keller gekommen und vorher ordentlich nass geworden.
Besichtigte im recht düsteren, ungeheizten  Keller das gute Stück - sah auf den ersten Blick ganz passabel aus - nahmen es dann hoch in ihre hellere Wohnung.
Dort sah einer der Apfelsinen - großen Seitensprossen  gelblich und etwas faltiger aus als die anderen aus  als ich darauf drückte , fiel der Spross zusammen und eine braune Brühe ergoss sich aus dem Inneren auf den Tisch...
Daheim erst nach 20 Uhr angekommen , wurde der etwa  10kg schweren Tontopf nebst Inhalt  erst mal in den Keller gestellt und heute die Reste des Breis vom verfaulten Spross aus den Dornen der Nachbar-Sprosse entfernt.
Seitlich liegend betrachtet sieht die Mammi so aus:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Dann wurden 4 weitere Nachbarsprosse von über 6cm Durchmesser vorsichtshalber abgetrennt, um zu sehen, wie weit die Fäulnis übergegangen war.
Die abgeschnittenen Sprosse sahen einwandfrei aus.

Darunter die Überraschung - wie eine Rinne führt eine etwa 10cm lange Furche ins Innnere der Mammi, woraus ich einen kräftigen Regenwurm und einige Asseln entfernte:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Sie stand über 20 Jahre in handelsüblicher Kakteenerde; die Wurzeln sind fest und sehen gesund aus.
Der Wurzelhals und auch das Innere der Furche ist fest  wie Holz -
aber -
wer hat diese Furche geschaffen? - der Wurm? Die Asseln?

Die Mammi und die 4 Sprosse liegen nun zum Trocknen ;
sie  hat laut Vorbesitzerin jedes Jahr im Garten reich geblüht - die Schnecken hätten die Blüten aber sehr gemocht...
sie möchte wissen, ob es eine magnimamma sein könnte - habe es mit kleinem Fragezeichen bejaht.
Wie seht ihr das?

LG Wolli
Wüstenwolli
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5154
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Mammillaria magnimamma? Empty Re: Mammillaria magnimamma?

Beitrag  johan am Do 25 Feb 2016, 21:37

vielleicht schneckenfraßschaden?
johan
johan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 486
Lieblings-Gattungen : Kakteen, andere Sukkulenten, Orchideen, mediterane Sträucher

Nach oben Nach unten

Mammillaria magnimamma? Empty Re: Mammillaria magnimamma?

Beitrag  Wüstenwolli am Do 25 Feb 2016, 21:46

Wäre vielleicht möglich - aber es muss eine sehr schmale, elastische Schnecke gewesen sein-
da waren vier ganz eng aneinander gewachsene Sprosse vor der gezeigten Furche - da ging kein Streichholz durch...
Zudem ist das Innere dort wirklich holzhart...eine Schnecke mit Sägezähnen? Very Happy Wink

LG Wolli
Wüstenwolli
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5154
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Mammillaria magnimamma? Empty Re: Mammillaria magnimamma?

Beitrag  Konni am Do 25 Feb 2016, 22:26

Wüstenwolli schrieb:Wäre vielleicht möglich - aber es muss eine sehr schmale, elastische  Schnecke gewesen sein-
da waren vier ganz eng aneinander gewachsene Sprosse vor der gezeigten Furche

Mammillaria magnimamma? Ja das ist richtig.

Du glaubst ja garnicht wo die Nacktschnecken überall durchkommen können. Aber es muß keine
Schnecke gewesen sei. Sieht für mich eher nach einem mit Pilzsporen infizierten Fraßschaden
von Asseln aus die sich im Winter an der Epidermis/alte trockene Warzen gelabt haben und in
dem sich dann der Pilz immer weiter ausgebreitet hat.

_________________
Gruß

Konrad

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht.
Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.

Oliver Hassencamp
(Dt. Kabarettist und Schauspieler, 1921 - 1988)

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Und darum haben wir einen Gemüsegarten [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Konni
Konni
Fachmoderator - Mammillaria

Anzahl der Beiträge : 877
Lieblings-Gattungen : mexikanische Kakteen, Eriosyce, Maihueniopsis, Pterocactus, Tephrocactus u.a. kleine Opuntia artige

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten