Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Bodenfeuchte - Messgeräte / Feuchtigkeitsmesser

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Re: Bodenfeuchte - Messgeräte / Feuchtigkeitsmesser

Beitrag  Cristatahunter am Sa 27 Feb 2016, 14:53

Es schadet auch nicht wenn der Zustand von Trockenheit anhält. Es sollte nicht das Ziel sein, dauernd wieder zu giessen sobald die Erde trocken ist. Sukkulents ermöglicht ja genau, auch mal einige Wochen ohne Wasser auszukommen.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15376
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Bodenfeuchte - Messgeräte / Feuchtigkeitsmesser

Beitrag  cactuskurt am Sa 27 Feb 2016, 18:26

Hallo Litho
Frage wie viele Kakteen hast du zum Gießen.
LG Kurt
avatar
cactuskurt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5140
Lieblings-Gattungen : alle Winterharten kakteen

Nach oben Nach unten

Re: Bodenfeuchte - Messgeräte / Feuchtigkeitsmesser

Beitrag  Litho am Sa 27 Feb 2016, 18:39

Mindestens 70 - 80.

Ist der Server heute überlastet? manches dauert sehr lange, Bilder sind nicht zu sehen (z.B. im Albuca-Thread mein Blütenknospenbild) und in der Zeile oben (... Nachrichten - Impressum - Neue Beiträge - Logout) sah ich vorhin alles doppelt - nüchtern!
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 7054
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Re: Bodenfeuchte - Messgeräte / Feuchtigkeitsmesser

Beitrag  cactuskurt am Sa 27 Feb 2016, 20:06

Litho schrieb:Mindestens 70 - 80.

Ist der Server heute überlastet? manches dauert sehr lange, Bilder sind nicht zu sehen (z.B. im Albuca-Thread mein Blütenknospenbild) und in der Zeile oben (... Nachrichten - Impressum - Neue Beiträge - Logout) sah ich vorhin alles doppelt - nüchtern!

Das sind auch nicht wenige zum Wiegen.
avatar
cactuskurt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5140
Lieblings-Gattungen : alle Winterharten kakteen

Nach oben Nach unten

Re: Bodenfeuchte - Messgeräte / Feuchtigkeitsmesser

Beitrag  Aldama am Sa 27 Feb 2016, 20:26

william-sii schrieb:Neben der Zahnstocher-Methode benutze ich auch die Knirsch-Methode: Topf ans Ohr halten und mit Zeigefinger und Daumen an gegenüberliegenden Seiten leicht den Topf zusammendrücken. Knirscht es hell, ist das Substrat trocken, knirscht es dumpf, ist das Substrat noch feucht.
Hi Ihr beiden Very Happy
Das was willian-sii da schreibt ist für mich nicht nachvollziehbar. Da gibt es aber viele verschiedene Topfgrößen und wenn man so was macht ist es nicht gut für die Wurzeln.
Diese werden durch das ,,drücken,, vom Toprand gelöst und beschädigt und bei nächsten gießen kannst du dann ganz schnell die Wurzelfäule erhalten.
Das hat einen VERLUST zur folge.
Das Gießen überlasse ich jeden selber, da ich nicht weiß wie eure Unterbringung, Wohnort, so wie Kultur ( Substrat ist) Ist.
Normalerweise werden ( ERD )Kakteen alle 14 Tage durchdringend gegossen, wenn sie einen 7er oder 8er haben. Je kleiner die Töpfe werden sollte man 1X die Woche gießen.
Werden die aber Töpfe größer als 9 x 9 x 10 oder 10 x 10 x 12cm oder noch größer ist es mal wieder eine Denkaufgabe für einige. Die Töpfe die ich meine sind Container, weil tiefer.Shocked
Und beim jeden 2 gießen sollt man düngen bis zum August, dann nicht mehr düngen, weil Winterruhe im OKT. bzw. NOV. eingeleitet wird. Versteht sich dann auch das NICHT mehr gießen.
Fazit : Last Kakteen ungestört wachsen bis der Topf wirklich zu klein geworden ist, dann erst UMPFLANZEN.
PS : Ariocarpen machen das alleine. Sie sprengen den Topf mit Ihren Rübenwurzeln, vorausgesetzt ist da ein feines mineralisches Substrat. Mal wieder eine Denkaufgabe Very Happy Very Happy
avatar
Aldama
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1048
Lieblings-Gattungen : Echinocereen & Sulcorebutien

Nach oben Nach unten

Re: Bodenfeuchte - Messgeräte / Feuchtigkeitsmesser

Beitrag  william-sii am Sa 27 Feb 2016, 21:26

Aldama schrieb:
william-sii schrieb:Neben der Zahnstocher-Methode benutze ich auch die Knirsch-Methode: Topf ans Ohr halten und mit Zeigefinger und Daumen an gegenüberliegenden Seiten leicht den Topf zusammendrücken. Knirscht es hell, ist das Substrat trocken, knirscht es dumpf, ist das Substrat noch feucht.
Hi Ihr beiden Very Happy
Das was willian-sii da schreibt ist für mich nicht nachvollziehbar. Da gibt es aber viele verschiedene Topfgrößen und wenn man so was macht ist es nicht gut für die Wurzeln.
Diese werden durch das ,,drücken,, vom Toprand gelöst und beschädigt und bei nächsten gießen kannst du dann ganz schnell die Wurzelfäule erhalten.
Das hat einen VERLUST zur folge.
Ich mache das schon seit Jahren so, und ich hatte noch nie Verluste dadurch. Ich mache das auch nur dann, wenn ich mir nicht sicher bin, ob eventuell das Substrat unten im Topf noch feucht ist. Und ich mache das nur exemplarisch an 1 oder 2 Töpfen. Bei viereckigen Töpfen funktioniert es. Ob es auch bei runden Töpfen funktioniert weiß ich nicht.
avatar
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3123
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Re: Bodenfeuchte - Messgeräte / Feuchtigkeitsmesser

Beitrag  Aldama am Sa 27 Feb 2016, 22:58

Jedenfalls kommt mir das wirklich komisch vor. Und habe keine runden Töpfe im Einsatz, wegen Platzmangels.
Pflege Kakteen seit mehr als 40 Jahren und so-was ist für mich einfach Quatsch so was zu tun.
Man sollte über seine Pflanzen , wenn sie Wasser benötigen, schon Bescheid wissen.
Very Happy . Und ich mache das nur exemplarisch an 1 oder 2 Töpfen.
Aber welche Größe haben diese und was steht darin, daraus entsteht eindringlich der Sinn der Frage, was ich mal frage.
Ariocarpen, Echinopsen und Echinocereen und Turbinicarpen und viele andere auch haben vieles gemein
und das ist viel Wärme sowie Sonnenschein.
Sollten sie mal über ein paar Wochen trocken stehen
wird es ihnen auch nicht schlecht ergehen.
Also seit nicht so bekümmert über eure Kakteen
die vertragen schon was das werdet Ihr sehen.
Es sind Pflanzen aus der Wüste in Mexico, oder fast der ganzen USA oder dem Hochgebirge der Anden Südamerikas
dort gedeihen sie von fast 10 m ü NN- 4500m ü NN,
Viel Wind extreme Klimaschwankungen sind dort in allen Höhenlagen zu finden
und nicht wie bei uns ihr da sein im Topf zu überwinden. Very Happy Very Happy
Viele wollen sie ja hier in unseren Klima verwöhnen
und daran kann ich mich nicht gewöhnen
Denn Kakteen können eine Menge ab
bloß zu viel Wasser, dann machen sie schlapp Very Happy Very Happy
Oh es kommt mal wieder meine poetische Ader durch. lol! lol! lol!
avatar
Aldama
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1048
Lieblings-Gattungen : Echinocereen & Sulcorebutien

Nach oben Nach unten

Re: Bodenfeuchte - Messgeräte / Feuchtigkeitsmesser

Beitrag  Pieks am Sa 27 Feb 2016, 23:12

Ich krich gleich Nasen bluten bei so solch genialer getrennt Schrei Bunck.

Try this.
avatar
Pieks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5453
Lieblings-Gattungen : Ja!

Nach oben Nach unten

Re: Bodenfeuchte - Messgeräte / Feuchtigkeitsmesser

Beitrag  pisanius am Di 01 März 2016, 18:18

Wenn ich als Geisteswissenschaftler, der Physik und Chemie schon in der Schulzeit aus dem Leben verbannte, es richtig verstanden habe, machen solche Geräte doch eigentlich nichts anderes, als die Leitfähigkeit des Substrats zu messen, oder? Deswegen ja auch zwei Sonden, die man reinsteckt. In schlechtem Deutsch gesagt: Je mehr nass, umso mehr Strom, sozusagen. Ist es da nicht hilfreicher, sich auf den eigenen Eindruck und die eigene Erfahrung zu verlassen? Ich weiß meistens ganz gut, was unten in meinen Töpfen los ist.
avatar
pisanius
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1021

Nach oben Nach unten

Re: Bodenfeuchte - Messgeräte / Feuchtigkeitsmesser

Beitrag  Litho am Di 01 März 2016, 18:56

Ahh... Röntgenstrahler, der durch Töpfe gucken kann und dann auch noch den Feuchtegehalt checken kann...
Wow.
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 7054
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten