Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Echinopsis: Verkorkt/Spinnmilben...?

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Echinopsis: Verkorkt/Spinnmilben...? Empty Echinopsis: Verkorkt/Spinnmilben...?

Beitrag  addilos am Mo 14 Feb 2011, 18:21

Hallo liebe User Very Happy,

Vor einiger Zeit haben irgendwelche Leute über unserem Klassenraum Kakteen aus dem Fenster geworfen. Darunter war auch diese kleine Echinopsis. Nun meine Frage. Ist sie einfach "nur" verkorkt oder sind das Spinnmilben?


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Danke,
lg Amrei Smile
addilos
addilos
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 486

Nach oben Nach unten

Echinopsis: Verkorkt/Spinnmilben...? Empty Re: Echinopsis: Verkorkt/Spinnmilben...?

Beitrag  Astrophytum am Mo 14 Feb 2011, 18:30

Irgendwie sieht das nicht nach Spinnmilben aus die beginnen ihre Arbeit im Scheitel. Ich schaue immer mit de Lupe drauf 3 fache Vergrösserung dann siehst du die Viecher.
Mfg.Heinz
Astrophytum
Astrophytum
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2630

Nach oben Nach unten

Echinopsis: Verkorkt/Spinnmilben...? Empty Re: Echinopsis: Verkorkt/Spinnmilben...?

Beitrag  Gast am Mo 14 Feb 2011, 18:31

Eigentlich Verkorkung , denke ich grinsen , aber so massiv und schnell bei dem kleinen Kakki Shocked


Zuletzt von Mike am Mo 14 Feb 2011, 18:34 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Echinopsis: Verkorkt/Spinnmilben...? Empty Re: Echinopsis: Verkorkt/Spinnmilben...?

Beitrag  addilos am Mo 14 Feb 2011, 18:33

Hallo Heinz und mike, danke für die Antworten! Very Happy
@Mike
Naja, soo klein ist er ja nicht mehr Very Happy Aber der lag ja auch einige Zeit draußen, bevor wir ihn gefunden haben.

Dann guck ich gleich mal mit der Lure rauf....

lg Amrei Smile
addilos
addilos
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 486

Nach oben Nach unten

Echinopsis: Verkorkt/Spinnmilben...? Empty Re: Echinopsis: Verkorkt/Spinnmilben...?

Beitrag  volker am Mo 14 Feb 2011, 18:48

Ich tippe mal auf Kälteflecken , er lag wahrscheinlich zu kalt rum. Wächst aber trotzdem weiter.

LG Volker
volker
volker
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1824
Lieblings-Gattungen : alles was frosthart ist

Nach oben Nach unten

Echinopsis: Verkorkt/Spinnmilben...? Empty Re: Echinopsis: Verkorkt/Spinnmilben...?

Beitrag  Tim am Mo 14 Feb 2011, 20:04

Ich denke mal das es z.T. üble "Pflege"fehler sind. Vor allem im unteren Bereich die braunen Flecken. Ich kenne so ein Bild aus Schulen und Instituten, wo Mitleidspflanzen zur Begrünung abgestellt werden und seltenst mal gegossen werden, nie umgetopft/gedüngt werden, im falschen Substrat stehen und immer zwischen zu feucht und zu trocken schwanken. Monatelang werden sie vergessen (Ferien) und dann folgt: wiederentdeckt und halb-totgewässert. Am besten auch noch in einer Gegend mit extrem hartem Leitungswasser. Die Pflanzen stellen das Wachstum fast komplett ein und verholzen langsam.
Wenn das hier passt, dann sehen die Wurzeln dafür sogar noch ganz gut aus (Echinopsen sind hart im Nehmen)
Ich schaue mir sowas häufig an, weil ich solches Grünzeug am liebsten retten würde...
Gestört
Die hellen Flecken, die aussehen, als wenn sich die Epidermis ablöst, habe ich aber auch schon als Frostfolge gesehen.

Also:
Wenn Du den Kakki gut pflegst kann sich daraus noch eine wirklich schöne Pflanze entwickeln (das habe ich in der Schulzeit unheimlich gerne gemacht und einen ziemlichen Ergeiz entwickelt). Dabei solltest Du im Hinterkopf haben, das der Kakki auch einen Frostschaden haben kann. Dann kann ihn auch nach Monaten noch der plötzliche Matsch-Tot ereilen und die Enttäuschung ist groß.
...ABER.... es kann auch gut gehen und man hat eine Pflanze mit Geschichte, die man nie wieder her gibt Wink
Tim
Tim
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 548

Nach oben Nach unten

Echinopsis: Verkorkt/Spinnmilben...? Empty Re: Echinopsis: Verkorkt/Spinnmilben...?

Beitrag  addilos am Mo 14 Feb 2011, 20:22

Hallo Tim, danke für den langen, tollen Beitrag! Nun hab ich fast noch mehr lust, ihn "gesund" zu pflegen Very Happy
...aber wie kann man auch Pflanzen aus dem fenster werfen? Auf die Idee würd ich nie im leben kommen... Shocked
naja, nun bemühe ich mich erstmal, ihn gut zu pflegen... Very Happy

lg Amrei Smile
addilos
addilos
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 486

Nach oben Nach unten

Echinopsis: Verkorkt/Spinnmilben...? Empty Re: Echinopsis: Verkorkt/Spinnmilben...?

Beitrag  Gast am Mo 14 Feb 2011, 20:28

...aber wie kann man auch Pflanzen aus dem fenster werfen?

... naja das gibts schon , kenn ich auch aus meiner Schulzeit ! Sicher wäre besser gewesen den Kakki zu "Pflegeeltern" zu vermitteln , als ihn so trostlos das Schuldasein fristen zu lassen .... Sad
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Echinopsis: Verkorkt/Spinnmilben...? Empty Re: Echinopsis: Verkorkt/Spinnmilben...?

Beitrag  Gast am Di 15 Feb 2011, 09:24

hi amrei,

ich kenne diese flecken ebenfalls von zuviel feuchtigkeit und unwirtlichen temperaturen. ich hoffe du hast glück und der kleeene wirds überleben, wenn nicht, dann kannste von mir kindel kriegen, natürlich haben diese keine aufregende hintergrundgeschichte ;-) blühen aber toll...

lg micha
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Echinopsis: Verkorkt/Spinnmilben...? Empty Re: Echinopsis: Verkorkt/Spinnmilben...?

Beitrag  Liet Kynes am Di 15 Feb 2011, 19:05

Spannende Hintergrundgeschichte, ja da ist hier wohl alles drin ....So wie dieser Schwerkraft-erprobte Kandidat aussieht, könnte man den Leuten sogar erzählen : " Dies ist Orbitocactus Armstrongii, er war der erste Kaktus auf dem Mond ohne Raumanzug ! ". Im Ernst : Ich könnte so einen auch nicht wegwerfen. Vielmehr respektiert man doch, dass sich mal einer völlig gegen die natürliche Bestimmung durchgesezt hat. Ein survival-Kaktus, sozusagen. Samen von solchen Pflanzen ( sofern sie denn diese irgendwann noch zu Stande bringen) würde ich jedenfalls zutrauen grundsätzlich gutes Gen-Potential zu besitzen. Im Sinne von Darwin jedenfalls sicherlich ein Meister im Kreise der Konkurrenz um natürliche Selektion.
Liet Kynes
Liet Kynes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2652

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten