Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Scleros im Freiland.

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Scleros im Freiland.

Beitrag  Lothar am So 28 Feb 2016, 17:25

Hallo,Kakteenfans.
Heute zeige ich einige Bilder von Sclerokakteen im Freiland.
Zunächst eine kleine Sclero-Gruppe.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Dann Sclerocactus parviflorus ssp.macrospermus
im Knospenstadium und danach in Blüte.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Sclerocactus contortus
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Sclerocactus spinosior
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Sclerocactus parviflorus in Knospe
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Sclerocactus parviflorus in Blüte
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Einige weitere parviflorus-Arten
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Alle Scleros sind tiefgepfropft aus Ec.triglochidiatus und stehen schon viele Jahre ohne Probleme im Freiland.

Grüsse,Lothar.
avatar
Lothar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 52
Lieblings-Gattungen : frostharte Ec.,Pedios,Scleros u.a.

Nach oben Nach unten

Re: Scleros im Freiland.

Beitrag  cactuskurt am So 28 Feb 2016, 17:48

Hallo Lothar
Stehen deine Scleros im Winter mit oder ohne Abdeckung im Freiland. Es sind auf jeden fall Super Pflanzen mit sehr schönen Blüten herzliche Gratulation.
LG Kurt
avatar
cactuskurt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4931
Lieblings-Gattungen : alle Winterharten kakteen

Nach oben Nach unten

Re: Scleros im Freiland.

Beitrag  Lothar am So 28 Feb 2016, 17:56

Hallo,Kurt.
Danke.
Die Pflanzen stehen ab Spätherbst,je nach Witterung, und im Winter regengeschützt und stehen dann ab ca.Ende März-Anfang April im "Freien".
Wie das gesamte Beet.
Gruss Lothar.
avatar
Lothar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 52
Lieblings-Gattungen : frostharte Ec.,Pedios,Scleros u.a.

Nach oben Nach unten

Re: Scleros im Freiland.

Beitrag  Aless am So 28 Feb 2016, 17:58

Hallo Lothar,
ich kann mich nur anschließen, sehr schöne Pflanzen hast du da! *daumen*
Besonders gefällt mir, dass sie auch ohne Blüten was her machen, mit der wilden Bedornung.
Vielen Dank fürs Zeigen.
Hm...ich glaube ich sollte unbedingt nach einem Plätzchen in unserem Garten Ausschau halten. *Süchtig*
avatar
Aless
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 684
Lieblings-Gattungen : Sulcos, Echinocereus, Eriosyce, Hybriden, Echeveria...

Nach oben Nach unten

Re: Scleros im Freiland.

Beitrag  cactuskurt am So 28 Feb 2016, 17:59

Lothar danke für die schnelle Antwort.
Kurt
avatar
cactuskurt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4931
Lieblings-Gattungen : alle Winterharten kakteen

Nach oben Nach unten

Re: Scleros im Freiland.

Beitrag  tarantino am So 28 Feb 2016, 18:18

Hallo Lothar

Das ist traumhaft schön! Wow! Schöner geht nimmer! So eine Sclero Landschaft in Freiland schwebt mir auch vor! Bin allerdings noch in den Anfängen was dies betrifft....hab kürzlich Sämlinge gepropft....kann also noch seeeeehr lange dauern, wenns denn auch klappt

Grüße Matthias
avatar
tarantino
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 862

Nach oben Nach unten

Re: Scleros im Freiland.

Beitrag  Lothar am So 28 Feb 2016, 18:23

Hallo,Matthias.
Nur Geduld.Es wird schon noch.
Lothar
avatar
Lothar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 52
Lieblings-Gattungen : frostharte Ec.,Pedios,Scleros u.a.

Nach oben Nach unten

Re: Scleros im Freiland.

Beitrag  Botanicus am So 28 Feb 2016, 18:29

Super, das sind echt wunderschöne Pflanzen.
Da bin ich froh, dass ich über die DKG-Samenverteilung ein paar Portionen ergattern konnte.
avatar
Botanicus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 120

Nach oben Nach unten

Re: Scleros im Freiland.

Beitrag  Kaktuspeter1 am Di 01 März 2016, 19:14

Hallo Lothar,

das sind ja wunderbare Sclerokakteen. Habe ich so noch nie gesehen. Müssen die Pflanzen oft umgepfropft werden oder wie gehst du da vor. Ich habe leider bereits 3 Pflanzen ähnlicher Grösse die letzten 2 Jahre verloren im Sommer. Die Unterlage war kaum mehr sichtbar, bei den kaputen Pflanzen war nach Entnahme aus der Schale, die das ganze Jahr regengeschützt war, die Unterlage kaum mehr vorhanden.
avatar
Kaktuspeter1
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12
Lieblings-Gattungen : winterharte Kakteen

Nach oben Nach unten

Re: Scleros im Freiland.

Beitrag  Lothar am Mi 02 März 2016, 14:30

Hallo,Kaktuspeter1.
Ich kann natürlich nur von meinen Erfahrungen berichten,ohne daraus daraus allgemein gültige Regeln abzuleiten.Obwohl sicherlich einige Grundbedingungen vorhanden sein sollten.
Meine Sclero Verluste sind sehr gering.Obwohl ein Teil meiner Pflanzen im Freibeet den Sommer über der Witterung ausgesetzt sind.
Auch in Topfkultur bei regengeschützter Aufstellung sind Ausfälle kaum zu verzeichnen.Völlig ohne Verluste geht es natürlich auch nicht.
Immerhin sind es Lebewesen und manchmal kränkelt es oder verabschiedet sich in den Kaktushimmel.
Ich habe bei einigen Scleros und auch Pedios bei Umtopfaktionen die Pfropfunterlagen kaum noch gefunden,sondern bis auf einen sehr flachen Wurzelstuhl nur die
dazugehörigen Wurzeln.Wenn ich nicht wüsste,das es sich um eine Propfung handelt,hätte man es kaum erkannt.Probleme gab es deshalb aber nie.
Im vorigen Jahr ist ein Sc.parviflorus eingegangen,bei dem die Fäulnis scheinbar an der Nahtstelle zwischen Pfröpfling und Unterlage entstanden ist.
Seither achte ich darauf,dass dieser Bereich möglichst trockenbleibt.Gegen sehr Hohe Luftfeuchtigkeit hilft das nur bedingt.
Ich topfe selten um.Nur wenn ich den Eindruck habe,dass der Topf zu klein ist.Manchmal auch nur aus ästhetischen Gründen.
Das Substrat ist sowohl im Freiland als auch im Topf rein mineralisch.
Demnächst werde ich auch einige Scleros in Topfkultur zeigen.
Lothar
avatar
Lothar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 52
Lieblings-Gattungen : frostharte Ec.,Pedios,Scleros u.a.

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten