Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

alten Kugelkaktus bewurzeln

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Re: alten Kugelkaktus bewurzeln

Beitrag  Pieks am Fr 11 März 2016, 13:49

*willko1*

Melos gelten ab einer bestimmten Größe als schwierig zu bewurzeln. Aussichtslos ist es, wenn sie erst ihr Cephalum ("Köpfchen") gebildet haben.
Aber auch in Deinem Fall, völlig ohne Wurzelstock, sehe ich schwarz, im wahrsten Sinne des Wortes.
sorry

Liebe Grüße,
Tim
Cool
avatar
Pieks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5302
Lieblings-Gattungen : Lithops, Mammis, Sulcos, Hybriden

Nach oben Nach unten

Re: alten Kugelkaktus bewurzeln

Beitrag  Litho am Fr 11 März 2016, 14:10

Ich würde empfehlen, die Unterseite mit einem Bewurzelungshormon zu versehen und den Kaktus auf eine feuchte Unterlage (Vogelsandmethode?) zu stellen.
Wenn er dann irgendwann Wurzeln schlägt, ist's gut. Wenn nicht, musst Du ihn wohl entsorgen oder noch ein paar Jahre als Mumie an einen schönen Platz stellen, der seinem abgelaufenen Leben gedenkt
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6113
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Re: alten Kugelkaktus bewurzeln

Beitrag  pisanius am Fr 11 März 2016, 14:18

Shamrock schrieb:Ich befürchte nämlich auch, dass der Melo schlicht tot ist - auch wenn man´s von außen nicht sieht.

Die bittere Efahrung sagt nämlich, dass es öfter vorkommt, dass außen stramme Pflanzen von innen ganz hohl oder Matsch sind. Ein beherzter Schnitt wäre also mehr als anzuraten, auch wenn man sich zunächst davor scheut.
Viel Glück, Kay aka pisanius
avatar
pisanius
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1021

Nach oben Nach unten

alten Kugelkaktus bewurzeln

Beitrag  Toledo am Fr 11 März 2016, 14:43

Danke für eure Antworten.

Ich schwanke noch, ihn zu köpfen. Zumindest weiß ich jetzt ja, welcher Name auf seinen Grabstein gehört.

Nun werde ich suchen, wie die anderen beiden Kameraden sich nennen, die ich mit ihm gekauft haben. Farblich ganz anders sind sie, aber Form, Farbe, Zahl und Anordnung der Dornen stimmen überein. Damit ich die beiden dann ggf. von der kühleren Flurfensterbank ins Schlafzimmer über die Heizung umsiedeln kann.

Umgetopft habe ich sie alle, sind torf- und schädlingsfrei.

Gruß
Toledo
avatar
Toledo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 140

Nach oben Nach unten

Re: alten Kugelkaktus bewurzeln

Beitrag  Shamrock am Fr 11 März 2016, 16:07

Toledo schrieb:Nun werde ich suchen, wie die anderen beiden Kameraden sich nennen, die ich mit ihm gekauft haben. Farblich ganz anders sind sie, aber Form, Farbe, Zahl und Anordnung der Dornen stimmen überein. Damit ich die beiden dann ggf. von der kühleren Flurfensterbank ins Schlafzimmer über die Heizung umsiedeln kann.
Immer her mit den Fotos: https://www.kakteenforum.com/f25-pflanzenbestimmung Wink
Reicht schon, dass du bereits einem Kaktus ein Loch in den Bauch gefragt hast, wie er denn nun heißt.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 11892
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

alten Kugelkaktus bewurzeln

Beitrag  Toledo am Fr 11 März 2016, 16:47

Danke ich weiß nicht, ist mir eigentlich zu viel Verantwortung......

Wenn die Kugeln jetzt umziehen müssten auf die warme Südfensterbank, dann wird ja auf der kalten Südwestfensterbank Platz frei.... ich würd mich die Tage gar nicht zu Ikea trauen, Bilderrahmen kaufen - man muß ja durch die Pflanzenabteilung durch.

Hat mir schon gereicht, dass ich um die geerbten Kakteen aus den Kinderzimmern umzutopfen, in diverse Baumärkte und Gartencenter mußte, weil ich meine Töpfe nicht bekommen habe...... Töpfe habe ich nicht bekommen, aber weil noch Platz auf der Fensterbank war und die kleinen Kakteen wirklich nicht teuer sind...

Ich geh mal Bilder machen.

Gruß
Toledo
avatar
Toledo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 140

Nach oben Nach unten

Re: alten Kugelkaktus bewurzeln

Beitrag  Pieks am Fr 11 März 2016, 16:56

Toledo schrieb:ich würd mich die Tage gar nicht zu Ikea trauen, Bilderrahmen kaufen - man muß ja durch die Pflanzenabteilung durch.

*Lautsprecher*  BUUUUUUUUHHHH!!!!!

 grinsen

Wenn man bei Fachhändlern Kakteen kauft (bestellt), findet man bei ihnen auch gleich die passenden Vierecktöpfe (wenn man die sucht). Und auf diese platzsparende Weise passen auch gleich ein paar mehr von ihnen auf die Fensterbank. Aber irgendwie hab ich das Gefühl, dass Du das längst weißt, weil Du Dich mit Kakteen schon beschäftig zu haben scheinst und Dich ein Stück weit auskennst, stimmt's? Immerhin kennst Du die "Verwerflichkeit" von Hollandkakteen, die damit verbundene Torfkultur ist auch als ungünstig bekannt und Du sagst "Dornen". Seeeehr verdächtig... Wink

Liebe Grüße,
Tim
Cool
avatar
Pieks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5302
Lieblings-Gattungen : Lithops, Mammis, Sulcos, Hybriden

Nach oben Nach unten

alten Kugelkaktus bewurzeln

Beitrag  Toledo am Fr 11 März 2016, 17:15

Früher hatte ich mal mehr Kakteen und Opas gutes Kakteenbuch - dann kam vieles anderes dazwischen, u.A. 3 Kinder - die fanden, auf Fensterbänke gehört was anderes als Stachelzeugs (in ihre Zimmer haben sie dann alle ein kleines Glasaquarium bekommen mit Kakteen und Steinen - einige haben tatsächlich überlebt..., die Kakteen - nicht die Kinder - die aber auch) , dann war und ist da noch ein grosser Nutzgarten, braucht ja auch ab und zu Zeit, also bin ich so oft nicht drinnen im Haus, das meiste wächst im Garten - und mein Ex-Angetrauter konnte sich mit allem, was wächst und grünt und NICHT essbar ist, nicht anfreunden.Und die Katzen finden sowieso, dass die Fensterbänke höheren Zwecken dienen sollten. Also war lange nichts mit Kakteen - und jetzt wollte ich ja nur Töpfe kaufen (nicht diese Plastikdinger, sondern die schönen Ton-Glockentöpfe und Schalen) für die restlichen Kakteen aus den Kinderzimmern und alle Kakteen umtopfen, bevor sie dann zum Mai wieder raus kommen.

Gruß
Toledo
avatar
Toledo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 140

Nach oben Nach unten

Re: alten Kugelkaktus bewurzeln

Beitrag  Jogler am Fr 11 März 2016, 17:32

Deine Pläne hören sich gut an! Ich bevorzuge auch Tontöpfe bzw. Schalen, nicht nur wegen der Optik sondern auch wegen der Standfestigkeit und dem Mikroklima. Durch den Ton kann das Substrat nach dem Gießen schneller durchtrocknen und im Gegensatz zu anderen Erfahrungsberichten sind die Wurzeln bei mir in Tontöpfen kräftiger als in Plastiktöpfen.
avatar
Jogler
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 184

Nach oben Nach unten

alten Kugelkaktus bewurzeln

Beitrag  Toledo am Fr 11 März 2016, 17:38

Ja, ist ne Macke von mir, ich nehme Plastiktöpfe nur zum Anziehen von Gemüse, Tomaten. Alles was länger wächst und angeguckt wird, bekommt einen schönen Tontopf. Ich hab nun aber auch genug Platz, die Töpfe zu lagern und im Hof zu stellen.

Und noch reicht auch der Platz zum überwintern - ansonsten baue ich ein Gewächshaus.

Gruß
Toledo
avatar
Toledo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 140

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten