Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Den Einfallswinkel des Sonnenlichts in nördlichen Breiten erhöhen

Seite 1 von 5 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Den Einfallswinkel des Sonnenlichts in nördlichen Breiten erhöhen

Beitrag  Litho am Di 22 März 2016, 10:13

In nördlichen Breiten steht die Sonne leider niedriger als im Süden - zu allen Jahres- und Tageszeiten. Sad

Hat jemand Erfahrungen mit zur Sonne geneigten Unterlagen, auf denen die Töpfe stehen können?
Ich denke da an einen Neigungswinkel von ca. 30°...

avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 7050
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Re: Den Einfallswinkel des Sonnenlichts in nördlichen Breiten erhöhen

Beitrag  cactuskurt am Di 22 März 2016, 11:15

Hallo Litho
Ich kannte einen Kakteenfreund der hat Spiegel zum verstärken des Sonnenlichtes eingesetzt mit dem Erfolg das die betroffenen Kakteen sehr starke Brandschäden durch die Verstärkung des Sonnenlichtes hatten.
LG Kurt
avatar
cactuskurt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5140
Lieblings-Gattungen : alle Winterharten kakteen

Nach oben Nach unten

Re: Den Einfallswinkel des Sonnenlichts in nördlichen Breiten erhöhen

Beitrag  nikko am Di 22 März 2016, 11:30

Moin Litho,
ich wohne noch 35km nördlich von Hamburg... irgendwelche Maßnahmen um den Sonnenwinkel zu kompensieren habe ich bisher nicht unternommen.
Ich habe aber auch an den Pflanzen noch keine schädlichen Auswirkungen feststellen können, so bin ich auch gar nicht auf die Idee gekommen etwas zu unternehmen.

Ich würde mal behaupten das der Sonnenwinkel keine so große Rolle spielt. Immerhin haben wir im Sommer dafür längere Tage mit mehr Licht! Und im Winter ist ja eh Ruhezeit. Very Happy

LG,
Nils




_________________
"To the rational mind, nothing is unexplicable; only unexplained."
- The Doctor
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4654
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Re: Den Einfallswinkel des Sonnenlichts in nördlichen Breiten erhöhen

Beitrag  tepexicensis am Di 22 März 2016, 11:34

Ich dachte der Winkel zur Erde bzw. Atmosphäre ist das Entscheidende, nicht der zur Pflanze. Je länger der Weg durch die Atmosphäre, umso weniger intensiv. Oder liege ich da falsch?
avatar
tepexicensis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 221
Lieblings-Gattungen : Mexikaner, zunehmend Südamerikaner

Nach oben Nach unten

Re: Den Einfallswinkel des Sonnenlichts in nördlichen Breiten erhöhen

Beitrag  nikko am Di 22 März 2016, 11:40

Moin Andreas,
stimmt, je länger der Weg durch die Atmosphäre, desto weniger kommt bei uns an...
Ich würde auch denken, dass die Pflanzen sich in Richtung Sonne neigen müßten, wenn der Winkel und damit die Lichtintensität zu gering ist. (Ähnlich wie am Zimmerfenster)

Habe ich an den Pflanzen draußen aber noch nicht beobachtet!

LG,
Nils




_________________
"To the rational mind, nothing is unexplicable; only unexplained."
- The Doctor
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4654
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Re: Den Einfallswinkel des Sonnenlichts in nördlichen Breiten erhöhen

Beitrag  TobyasQ am Di 22 März 2016, 11:41

Was kommt als nächstes? Runde GWHer auf solarbetriebenen Drehscheiben die sich nach der Sonne ausrichten, sich mitdrehen und nachts zurück in die Sonnenaufgangsposition gehen. Derartige Wohnhäuser gibt's schon.
avatar
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1841
Lieblings-Gattungen : Mammillaria, EC, Cleistocactus, Matucana, Epiphyten, Thelo-, Tephro-, Pterocactus

Nach oben Nach unten

Re: Den Einfallswinkel des Sonnenlichts in nördlichen Breiten erhöhen

Beitrag  Cristatahunter am Di 22 März 2016, 11:57

Vielleicht wäre es besser die Pflanzen in den Urlaub nach Malle zu schicken.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15376
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Den Einfallswinkel des Sonnenlichts in nördlichen Breiten erhöhen

Beitrag  OPUNTIO am Di 22 März 2016, 19:10

nikko schrieb:Moin Andreas,
stimmt, je länger der Weg durch die Atmosphäre, desto weniger kommt bei uns an...
Ich würde auch denken, dass die Pflanzen sich in Richtung Sonne neigen müßten, wenn der Winkel und damit die Lichtintensität zu gering ist. (Ähnlich wie am Zimmerfenster)

Habe ich an den Pflanzen draußen aber noch nicht beobachtet!

LG,
Nils





So isses!

Deshalb ja auch Sommer und Winter Very Happy

Gruß Stefan
avatar
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2528
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulenten,und vieles mehr

Nach oben Nach unten

Re: Den Einfallswinkel des Sonnenlichts in nördlichen Breiten erhöhen

Beitrag  Hardy_whv am Di 22 März 2016, 19:33

Litho schrieb:In nördlichen Breiten steht die Sonne leider niedriger als im Süden - zu allen Jahres- und Tageszeiten.  Sad

Das stimmt so nicht. Am Äquator geht die Sonne um 06:00 Uhr auf und um 18:00 Uhr unter, an jedem Tag des Jahres. Bei uns geht im Hochsommer die Sonne schon vor 05:00 Uhr auf (bzw. nach 21:00 Uhr unter) und steht um 06:00 Uhr (bzw. 18:00 Uhr) etwa 20° über dem Horizont. (Die Zeiten sind durch die Sommerzeit nicht ganz "symmetisch".) D.h. die Sonne steht bei uns im Hochsommer in den höheren Breiten - im Vergleich zum Äquator - gut 4 Stunden länger über dem Horizont sowie etwa 5 Stunden höher als am Horizont.

Wenn bei uns ein Kaktus zu wenig Licht kriegt, liegt das entweder an einem Zuviel an Bewölkung, einem suboptimalem Aufstellungsort (Zimmerfenster, o.ä.) oder an einer nicht ausreichend lichtdurchlässigen, ggf. sogar verschmutzten Gewächshauseindeckung.


Gruß,

Hardy Cool

avatar
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2270
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Re: Den Einfallswinkel des Sonnenlichts in nördlichen Breiten erhöhen

Beitrag  Aldama am Di 22 März 2016, 19:57

Ist für mich eine Frage ohne Hintergrund.Crying or Very sad
Also schiebe ich diese mal beiseite.
Sage nur dazu:
Geht die Sonne im Osten auf so ist es deren Lebenslauf, im Süden ist sie mehr zu sehen und im Osten wird sie untergehen.
Und steht sie im Norden schlafen wir schon.
Also, es gibt schon komische Fragen hier.
Soll ein Kakki mal nach der Sonne wachsen, dreh ihn Rum und er Erholt sich wieder.
Bei mir wachsen die Pflanzen auch zum Licht, weil hinten eine Mauerwand aus roten Backsteinen besteht.
Drehe sie aber alle 2 Jahre wieder um.
Um hier jeden Quatsch vorzubeugen werden sie auch dann Umgepflanzt. Und das macht denen nichts aus in Hinblick Blüte. Laughing Laughing
Mann kann auch das Eigenheim zur Sonne versetzen , ist aber nicht so ratsam grinsen grinsen
avatar
Aldama
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1048
Lieblings-Gattungen : Echinocereen & Sulcorebutien

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 5 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten