Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Potentiell tödlicher Virus?

Nach unten

Potentiell tödlicher Virus?

Beitrag  Cactophil am Di 22 März 2016, 10:47

Hier etwas, das mich bedrückt (nun ja, jeder tote Kaktus bedrückt mich Wink  aber der hier besonders):
Das hier war (vermutlich) eine doppelköpfige Neobuxbaumia polylopha, die am hellen Schlafzimmerfenster überwintern durfte, da sie letztes Jahr schon leicht kränklich wirkte. Vorgestern bemerkte ich an der Pflanze in beiden Scheiteln schwarze Flecken, woraufhin ich sie ausgetopft habe - es waren frische Faserwurzeln vorhanden, leider auch mit leichtem Wurzellausbefall. Ich wollte vorsichtshalber versuchen, die betreffenden Partien mit den schwarzen Flecken rauszuschneiden, dabei mußte ich Folgendes mit ansehen:
Innerhalb von 3 bis 5 Minuten färbten sich die Schnittstellen von gelblich grün zu dunkelrot
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Hier die Entwicklung innerhalb weniger Minuten:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Die Schnittstellen trockneten auch relativ schnell ab und begannen so etwas wie auszukristallisieren:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Heute sieht der Stumpf der Pflanze nebst Schnittstelle so aus:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Meine Frage wäre: da noch ein paar intakte Wurzeln vorhanden sind, wäre es theoretisch möglich, daß die Pflanze noch neu austreibt? Oder hat der (vermutliche) Virus hier schon ganze Arbeit geleistet?
Ich weiß, die meisten von Euch werden sagen "Hau wech die Sch..." Twisted Evil  Aber ich häng an dem Ding, und wenn eine winzige Chance besteht möchte ich's versuchen!

Ich hab die Bilder auch in der "Schädlings-& Schadbildgalerie" hochgeladen: CLICK
avatar
Cactophil
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1209
Lieblings-Gattungen : alle ;)

Nach oben Nach unten

Re: Potentiell tödlicher Virus?

Beitrag  Cristatahunter am Di 22 März 2016, 11:13

Ja das ist wirklich etwas für die Tonne.

avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13096
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Potentiell tödlicher Virus?

Beitrag  tephrofan am Di 22 März 2016, 16:44

schaut stark nach Fusarium aus- ist leider nicht behandelbar- meist ist es bereits zu spät wenn man die Symphtome erkennt weil die fiesen orangen Fäden blitzschnell durch die Leitbündel ziehen. Tut mir leid- Crying or Very sad
avatar
tephrofan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 663

Nach oben Nach unten

Re: Potentiell tödlicher Virus?

Beitrag  Cactophil am Di 22 März 2016, 20:48

Hab mir fast sowas gedacht Crying or Very sad - danke für die Anteilnahme!
Daß es aber auch (subjektiv gesehen) immer die erwischt, an denen einem am Meisten liegt... :Dagegen:
avatar
Cactophil
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1209
Lieblings-Gattungen : alle ;)

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten