Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Meine ersten Versuche mit Lithops-Aussaat - Herbst 2015

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Meine ersten Versuche mit Lithops-Aussaat - Herbst 2015 - Seite 2 Empty Re: Meine ersten Versuche mit Lithops-Aussaat - Herbst 2015

Beitrag  brom am Mi 23 März 2016, 15:05

Hallo Tim :-)

danke fürs Feedback!
Ich habe natürlich nicht mit den komplizierten Sachen angefangen - es wäre doch zu schade um seltene und teure Samen. Aber ich arbeite dran, die Aussaaten machen Riesenspaß und sind auch eine Herausforderung... Also mache ich munter weiter...
brom
brom
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 347
Lieblings-Gattungen : ,

Nach oben Nach unten

Meine ersten Versuche mit Lithops-Aussaat - Herbst 2015 - Seite 2 Empty Re: Meine ersten Versuche mit Lithops-Aussaat - Herbst 2015

Beitrag  feldwiesel am Mi 23 März 2016, 15:31

brom schrieb:Hallo Tim :-)

danke fürs Feedback!
Ich habe natürlich nicht mit den komplizierten Sachen angefangen - ...

C189 ist L. gracilidelineata - wenn ich mich nicht irre ... hihihi .... (freies Zitat).
Die gelten nicht wirklich als einfach, wobei ich selbst nicht bestätigen kann, dass sie wirklich schwer groß zu bekommen sind..
feldwiesel
feldwiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 940
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus, Matucana, Lithops, Coryphanta

Nach oben Nach unten

Meine ersten Versuche mit Lithops-Aussaat - Herbst 2015 - Seite 2 Empty Re: Meine ersten Versuche mit Lithops-Aussaat - Herbst 2015

Beitrag  Pieks am Mi 23 März 2016, 16:34

Das ist auf den ersten Blick schon komisch, oder?
Schlösser gibt z.B. auch die ruschis und die vallis-marie als schwierig oder empfindlich an, wächst bei mir wie ohne Übertreibung wie Kresse, seit Jahren schon, selbst unter Kunstlicht. Auch gracilis sind für mich völlig unproblematisch, nur darf man sie nicht ersäufen. Dafür hab ich noch jeden comptonii kaputt gekriegt, selbst helmutiis haben bei mir keine hohe Halbwertszeit gehabt, was nicht soooo schlimm ist. Bestimmte Arten kultiviere ich einfach nicht (mehr), vor allem weil sie mir einfach nicht gefallen. Divergens, francisi, geyeri, helmutii, herrei, marmorata, meyeri, naureeniae, unrote optica und viridis (wohl die besonders tief gespaltenen Arten?) dürfen gerne woanders spielen, insofern kann ich keine eigenen Erfahrungen über Pflegeschwierigkeiten beitragen.  Aus eigenen Beobachtungen mehren sich allerdings die Hinweise, dass das verwendete Substrat womöglich einen höheren Einfluss hat als zunächst für möglich gehalten. Uwe hatte mal bemerkt, dass selbst er seine liebe Müh' damit hat, vallis-marie am Leben zu halten. Dadurch sensibilisiert war ich erstaunt, dass sogar Hammer diese Schwierigkeiten so bestätigt hat. Er wiederum hatte mit einem Bekannten eine besonders eisenhaltige Lehmerde für vallis-marie zusammengestellt und die Schwierigkeiten haben sich dann wohl gegeben. Da ich im Gegensatz zu Uwe (reine Eifelbims-Kultur) von Anfang an auch im Aussaatsubstrat 30% Lehm verwende, mag dies dazu geführt haben, das vallis-marie und auch ruschiorum hier schon immer so problemlos gedeihen. Langer Rede kurzer Sinn: es mag sein, dass die Kultur völlig unkompliziert verläuft, weil man "aus Versehen" etwas richtig gemacht hat. Wenn also jemand versehentlich guten Erfolg mit comptonii (var. weberi!) hat...
*Süchtig*

*Wink*
avatar
Pieks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3520
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Meine ersten Versuche mit Lithops-Aussaat - Herbst 2015 - Seite 2 Empty Re: Meine ersten Versuche mit Lithops-Aussaat - Herbst 2015

Beitrag  brom am Mi 23 März 2016, 17:10

Aaalso, die comptonii v weberi SH387 liegt jetzt noch im Kühlschrank... Mal sehen...  was ich so alles falsch machen kann, damit die gut wächst... meine Kapazitäten sind noch sehr begrenzt im Moment Mad

Pieks schrieb:und schon jetzt würde ich davon ausgehen, dass Deine beiden Jade-Aussaaten den gleichen Kultivar zeigen.
Bin noch nicht so sicher, die Pflanzen sind doch erst ein halbes Jahr alt - aber Du hast natürlich viel Erfahrung und bei Deinen Ausaat-Mengen... na ja...

Ich habe hier übrigens ein schönes Bild vorbereitet und möchte gerne wissen, was dort abgebildet ist...  Question  
Ein bisschen Info dazu: die Samen von TOK Schoeman, ausgesät am 20.09.2015, gekeimt am 24.09.2015
Das ganze Rätsel ist natürlich nicht so ernst gemeint, aber jeder kann versuchen, wer möchte!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Liebe Grüße
Boris
brom
brom
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 347
Lieblings-Gattungen : ,

Nach oben Nach unten

Meine ersten Versuche mit Lithops-Aussaat - Herbst 2015 - Seite 2 Empty Re: Meine ersten Versuche mit Lithops-Aussaat - Herbst 2015

Beitrag  Pieks am Mi 23 März 2016, 17:24

Das sind aber bunte Freunde... Die 73er?
*daumen*
avatar
Pieks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3520
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Meine ersten Versuche mit Lithops-Aussaat - Herbst 2015 - Seite 2 Empty Re: Meine ersten Versuche mit Lithops-Aussaat - Herbst 2015

Beitrag  brom am Mi 23 März 2016, 17:51

Die Sorte ist sehr bekannt, begehrt und schmeckt sogar... ;-)
brom
brom
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 347
Lieblings-Gattungen : ,

Nach oben Nach unten

Meine ersten Versuche mit Lithops-Aussaat - Herbst 2015 - Seite 2 Empty Re: Meine ersten Versuche mit Lithops-Aussaat - Herbst 2015

Beitrag  Pieks am Mi 23 März 2016, 18:40

Soll's Milchcafé werden? Schmecken tut so Einiges...
avatar
Pieks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3520
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Meine ersten Versuche mit Lithops-Aussaat - Herbst 2015 - Seite 2 Empty Re: Meine ersten Versuche mit Lithops-Aussaat - Herbst 2015

Beitrag  feldwiesel am Mi 23 März 2016, 18:40

Ich habe mal ein Töpfchen L. ruschiorum im Baumarkt gefunden - ohne zu wissen, was es ist. Gedeihen prächtig.
L. comptonii habe ich zwei von Uwe Beyer- seit 2 Jahren, wachsen deutlich schneller als Aztekium ritteri! Rolling Eyes
feldwiesel
feldwiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 940
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus, Matucana, Lithops, Coryphanta

Nach oben Nach unten

Meine ersten Versuche mit Lithops-Aussaat - Herbst 2015 - Seite 2 Empty Re: Meine ersten Versuche mit Lithops-Aussaat - Herbst 2015

Beitrag  brom am Mi 23 März 2016, 19:13

@Pieks
Bingo! :-D
brom
brom
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 347
Lieblings-Gattungen : ,

Nach oben Nach unten

Meine ersten Versuche mit Lithops-Aussaat - Herbst 2015 - Seite 2 Empty Re: Meine ersten Versuche mit Lithops-Aussaat - Herbst 2015

Beitrag  brom am Mi 23 März 2016, 19:23

@feldwiesel
Ruschiorum im Baumarkt? Aber irgendwie doch geahnt, dass das Ruschiorum ist, oder? ;-)
Ich habe hier in Zwickau noch keine interessanten Lithops gesehen im Baumarkt. Und jetzt würde ich nur Pflanzen kaufen, wenn keine Samen zu bekommen sind...
brom
brom
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 347
Lieblings-Gattungen : ,

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten