Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Epi-Steckling bewurzeln nach Helmut Paetzold?

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Epi-Steckling bewurzeln nach Helmut Paetzold?

Beitrag  TobyasQ am Do 24 März 2016, 12:01

Hallo zusammen,

ich habe einen Epi-Steckling bekommen und habe googelig eine Bewurzelungsmethode auf dieser Seite gefunden: http://www.epizentrum.net/vermehrung-epiphyllum.htm. Macht das jemand so? Question Ich bin etwas skeptisch, zumal mein Stecki nicht der stabilste ist, ca. 30cm lang und an der Basis knapp 3cm breit. Da er außerdem im Paket geknickt wurde, wäre eventuell ein Teilen ratsam? scratch Einen Teil in Vogelsand gesteckt und den anderen in der Schlinge in den Wintergarten gehangen. Wie groß sollten Epi-Stecklinge mindestens sein?

Vielen danke i. V. für eure Hilfe

Thomas
avatar
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1823
Lieblings-Gattungen : Mammillaria, EC, Cleistocactus, Matucana, Epiphyten, Thelo-, Tephro-, Pterocactus

Nach oben Nach unten

Re: Epi-Steckling bewurzeln nach Helmut Paetzold?

Beitrag  IslandCarl am Do 24 März 2016, 12:31

Please excuse that my reply is in English but I don't unfortunately speak German...

Much of what is mentioned on that web page is unnecessary...

This is a simple demonstration of how to root a cutting

https://www.youtube.com/watch?v=tm80V0W3zgg
avatar
IslandCarl
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5
Lieblings-Gattungen : Epiphyllum, Disocactus, Aylostera/Rebutia, Sulcorebutia

Nach oben Nach unten

Re: Epi-Steckling bewurzeln nach Helmut Paetzold?

Beitrag  nikko am Do 24 März 2016, 13:52

Hi IslandCarl,
sadly the german youtube does not allow to play that video. Some Digital Rights issue because of the used music...

Can you describe in a few words what it shows?

Cheers,
Nils


_________________
"To the rational mind, nothing is unexplicable; only unexplained."
- The Doctor
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4652
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Re: Epi-Steckling bewurzeln nach Helmut Paetzold?

Beitrag  Aless am Do 24 März 2016, 14:11

Hallo Tobias,
die Bewurzlungsmethode von Paetzold habe ich noch nie ausprobiert.
Wie im Bericht steht, hängt der Erfolg aber evtl. wirklich von der Luftfeuchtigkeit ab. Deshalb würde ich bei Bewurzlung im Wohnraum wahrscheinlich mit ab und an Nebeln mein Glück versuchen.
Ich bewurzle normalerweise direkt im Substrat oder in Vogelsand. Auch im Wasserglas hat es schon prima funktioniert. Ich hatte nur den Eindruck, dass die Wurzeln im Wasser dann nicht so kräftig sind wie sonst.
Ich finde 10 cm sollten die Stecklinge schon mindestens haben und Teilen erhöht die Chance zum Bewurzlungserfolg . Evtl. kannst du die Knickstelle deines Stecklings gleich zum Teilen nutzen?
avatar
Aless
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 684
Lieblings-Gattungen : Sulcos, Echinocereus, Eriosyce, Hybriden, Echeveria...

Nach oben Nach unten

Re: Epi-Steckling bewurzeln nach Helmut Paetzold?

Beitrag  IslandCarl am Do 24 März 2016, 14:40

Aless schrieb:Hallo Tobias,
die Bewurzlungsmethode von Paetzold habe ich noch nie ausprobiert.
Wie im Bericht steht, hängt der Erfolg aber evtl. wirklich von der Luftfeuchtigkeit ab. Deshalb würde ich bei Bewurzlung im Wohnraum wahrscheinlich mit ab und an Nebeln mein Glück versuchen.
Ich bewurzle normalerweise direkt im Substrat oder in Vogelsand. Auch im Wasserglas hat es schon prima funktioniert. Ich hatte nur den Eindruck, dass die Wurzeln im Wasser dann nicht so kräftig sind wie sonst.
Ich finde 10 cm sollten die Stecklinge schon mindestens haben und Teilen erhöht die Chance zum Bewurzlungserfolg . Evtl. kannst du die Knickstelle deines Stecklings gleich zum Teilen nutzen?

Rooting in water is not recommended as the roots that the cutting produces are different to those that it needs in the soil but some people seem to have reasonable success doing it this way.

The way I do it myself is to use a mix of 3 parts compost to 2 parts gravel or perlite, the compost should be damp but not wet! the cutting should have been cut from the mother plant for at least two weeks before planting.

I use clear plastic drinks cups so I can see roots start to grow which usually takes about 4-6 weeks depending on the time of year and if you provide any bottom heat, you should not water the cuttings until you are absolutely sure they have roots.

I bury my cuttings by about 2-3cm so that you have a couple of areoles below the soil as really you want any new growth to come from below the soil as this will create a nicer plant more quickly.

Some of my cuttings grow this way
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
IslandCarl
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5
Lieblings-Gattungen : Epiphyllum, Disocactus, Aylostera/Rebutia, Sulcorebutia

Nach oben Nach unten

Re: Epi-Steckling bewurzeln nach Helmut Paetzold?

Beitrag  KarMa am Do 24 März 2016, 16:05

Hi, IslandCarl:
Your advice comes right in time. I have some cuttings in a glass with a little amount of water . First roots are appearing. But now I learned a better way and will follow your suggestions.

danke
avatar
KarMa
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3281
Lieblings-Gattungen : Kakteen Querbeet / Sukkulente Rosetten / Epis

Nach oben Nach unten

Re: Epi-Steckling bewurzeln nach Helmut Paetzold?

Beitrag  TobyasQ am Do 24 März 2016, 16:24

Danke für eure Hilfe und Tipps

@Nils Danke ich hätte es nicht besser sagen können. Mein Übersetzer ist unterwegs. Rolling Eyes

@Alessandra Der Knick ist ca.8cm von der Spitze und hat sich dunkel markiert. Das muss ich einfach riskieren und in Sand stecken. Den Rest werd ich noch halbieren und auch in Sand stecken, evtl. noch etwas mit Bewurzulungspulver helfen. Das scheint mir Erfolg versprechender als hinzuhängen. Zum Hinhängen schneide ich einen Steckling von einem meiner erwachsenen Epis; geht aber gerade nicht wegen der vielen Knospen. Very Happy

@IslandCarl Thank's, I must wait for my translater. Wink

Viele Grüße

Thomas
avatar
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1823
Lieblings-Gattungen : Mammillaria, EC, Cleistocactus, Matucana, Epiphyten, Thelo-, Tephro-, Pterocactus

Nach oben Nach unten

Re: Epi-Steckling bewurzeln nach Helmut Paetzold?

Beitrag  william-sii am Do 24 März 2016, 16:57

Ich hatte im Herbst meine 3jährigen Epi-Sämlinge zurückgeschnitten, und das Schnittgut lag auf einem Haufen in einer Euroschale für ca. 4 Monate. Als ich die Abschnitte endlich entsorgen wollte, stellte ich fest, dass fast alle Wurzeln gebildet hatten, und zwar die Meisten an der Triebspitze. Luftfeuchtigkeit während dieser Zeit im Wintergarten um 60%. Ich habe mal einige der Abschnitte mit der Spitze nach unten eingepflanzt, damit sie von unten neu treiben.
avatar
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3123
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Re: Epi-Steckling bewurzeln nach Helmut Paetzold?

Beitrag  TobyasQ am Do 24 März 2016, 23:58

@Ernst Schon ein Erfolg absehbar?
avatar
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1823
Lieblings-Gattungen : Mammillaria, EC, Cleistocactus, Matucana, Epiphyten, Thelo-, Tephro-, Pterocactus

Nach oben Nach unten

Re: Epi-Steckling bewurzeln nach Helmut Paetzold?

Beitrag  volker am Fr 25 März 2016, 20:52

Epis stelle ich zum bewurzeln in ein Lichtundurchlässies Gefäs. Darin ist Wasser bis ca. 4 cm unter den Steckling. Der Steckling hängt also ÜBER den Wasser. Klappt bisher immer ohne Probleme.
avatar
volker
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1897
Lieblings-Gattungen : alles was frosthart ist

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten