Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Ab wann kann ich meine Ariocarpen und Lophophoren giessen?

+6
feldwiesel
Gast;
Aldama
Litho
Shamrock
frank18
10 verfasser

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Ab wann kann ich meine Ariocarpen und Lophophoren giessen? Empty Ab wann kann ich meine Ariocarpen und Lophophoren giessen?

Beitrag  frank18 Di 29 März 2016, 20:23

Hallo wertes Forum,

über die Wintermonate hinweg habe ich mir einige Ariocarpen und Lophophoren zugelegt.
Nun soll es ja bei diesen Arten so sein, dass sie sehr empfindlich gegenüber Nässe sein sollen, da es in Mexiko wohl Jahre gibt, in denen überhaupt kein Regen fällt.
Nun, wie mache ich es richtig? Im Jahr nur 3 oder 4 mal durchdringend giessen und zwischendurch immer völlig austrocknen lassen? Dabei natürlcih hell, vollsonnig und regengeschützt auf den Südseiten-Balkon stellen - mache ich damit alles richtig, oder was ist sonst noch zu beachten?

Herzlichen Dank für Eure Rückmeldungen und viele Grüße
frank18
frank18
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 10

Nach oben Nach unten

Ab wann kann ich meine Ariocarpen und Lophophoren giessen? Empty Re: Ab wann kann ich meine Ariocarpen und Lophophoren giessen?

Beitrag  Shamrock Di 29 März 2016, 20:33

Hallo Frank,

willst du deine Neuzugänge so leiden lassen, wie sie in der Natur manchmal leiden müssen? Wink
Im Sommer gießen, wenn das Substrat völlig trocken ist, ist schon okay. Im Zweifelsfall lieber noch ein paar Tage warten, dann bist du auf der sicheren Seite.
Lophophoren sind da eh ganz praktisch: Wenn sie weich werden (leichter Drucktest mit dem Finger), dann kann Wasser nicht schaden. Wenn die Epidermis schon anfängt zu runzeln, dann auf jeden Fall gießen.

Vollsonnig und regengeschützt auf einem südseitigen Balkon ist perfekt! Very Happy Bei einer Lophophora musst du hier bei großer Hitze sogar etwas aufpassen, dass sie sich keinen Sonnenbrand holt.

Alles kein Hexenwerk, das wird schon - viel Erfolg und liebe Grüße!

Shamrock (aka Matthias)
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 28488
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Ab wann kann ich meine Ariocarpen und Lophophoren giessen? Empty Re: Ab wann kann ich meine Ariocarpen und Lophophoren giessen?

Beitrag  Litho Di 29 März 2016, 20:35

Und es sei auch gefragt, wie kleine (ca. 1 cm) Lophos zu gießen sind...
Litho
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6103
Lieblings-Gattungen : Astros, Lophos und Namaqua-Zwiebeln

Nach oben Nach unten

Ab wann kann ich meine Ariocarpen und Lophophoren giessen? Empty Re: Ab wann kann ich meine Ariocarpen und Lophophoren giessen?

Beitrag  Aldama Di 29 März 2016, 22:02

Hallo frank 18
Da du das geschriebene Problem bestimmt schon gelesen hast, mache ich mal einen kleinen Einwand.
Ariocarpen werden nicht von OBEN gegossen, sondern man staut sie an und das nur 3X im Jahr.
Was heißt Anstauen: Pflanzen werden in ein Wasserbad gestellt, was aber nur die 3/4 Menge des Topfes erreicht.
Also 1/3 unter dem Toprand. Dort stehen sie eine gute 10 Minuten drin, und das ist anstauen.
Bei deinen Ariocarpen und anderen Rübenwurzlern ist es ratsam feineres Substrat zu verwenden, weil sonst die Wurzel, die ja schneller wächst,
als das Oberteil, zu verwenden.
Warum ? Weil wir nun mal viel in Plastiktöpfen ( Containern ) unsere Pflanzen halten ist also das feinere Substrat von Vorteil bei Rübenwurzlern.
Es verursacht kaum Rübenschäden, weil sich kein scharfes Gestein wie grobe Lava und anderes in die ausdehnende Wurzel zum Topfrand einfügen kann,
was zur Folge hat das die Rübe ausblutet. Also Pflanze TOT.
Las einfach deine Arios in den Töpfen wachsen ( feines Substrat ) sie werden diese dann schon alleine sprengen. Macht den Wurzeln überhaupt nichts.
In Gegenteil. Versuch mal einen gute Ariorübe mit Saugwurzeln aus einen zu engen Topf zu bekommen ohne Verletzungen. Geht einfach nicht.
Substrat sollte dann in der 2-4 mm Körnung liegen, mit Bims, Kieselgur, feine Lava und Perlite und etwas Blumenerde oder Humus( 5% )
Viel Erfolg weiter
Aldama
Aldama
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 878
Lieblings-Gattungen : Echinocereen & Sulcorebutien

Nach oben Nach unten

Ab wann kann ich meine Ariocarpen und Lophophoren giessen? Empty Re: Ab wann kann ich meine Ariocarpen und Lophophoren giessen?

Beitrag  Gast; Mi 30 März 2016, 05:28

Arios werden bei mir genauso gegossen wie alle anderen Kakteen- und zwar IMMER von Oben- alleine schon den Staub/Dreck von den Pflanzen zu waschen ist eine Wohltat für die Pflanzen. Außerdem regnet es in der Natur nur selten von unten... Razz Die Töpfe nicht zu tief wählen. Die Arios haben zwar alle eine mächtige Rübenwurzel, die geht aber mehr in die Breite, nicht in die Tiefe. Substrat verwende ich mein gängiges mit Körnung 0-8mm, Hauptbestandteil ist hier Bims. Lava verwende ich prinzipiell nicht wegen der scharfen Kanten, die kann der Rübe bei ausreizen des Topfes durchaus gefährlich werden. Verluste habe ich 0, schließe daraus dass meine Kultur geeignet ist. Ab und zu sollte auch- genauso bei Coryphanthen, Lophophora, Copiapoas, der Scheitel gelegentlich ordentlich durchgeblasen werden, um dem Scheitel wieder mehr Licht und Sauerstoff zu gönnen- außerdem ist das natürlicher als eine verstaubte Pelzhaube-
avatar
Gast;
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 657

Nach oben Nach unten

Ab wann kann ich meine Ariocarpen und Lophophoren giessen? Empty Re: Ab wann kann ich meine Ariocarpen und Lophophoren giessen?

Beitrag  feldwiesel Mi 30 März 2016, 08:33

Pflege genau wie Tephrofan, überbrause die Pflanzen allerdings nicht. Dem Substrat habe ich Perlite (aus dem Baumarkt) zugesetzt, sozusagen als "Volumenreserve" - will heißen: wenn die Rübe wächst, zerbröselt es das Perlite und die Wurzel bekommt weniger Druck. Seit Jahren erstmals wieder Ausfälle im letzten Herbst (A. kotschoubeyanus), weil ich dachte den A. angesichts der milden Witterung Ende Oktober noch einmal etwas Wasser geben zu müssen ... Embarassed
feldwiesel
feldwiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1504
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus, Matucana, Lithops, Coryphanta

Nach oben Nach unten

Ab wann kann ich meine Ariocarpen und Lophophoren giessen? Empty Re: Ab wann kann ich meine Ariocarpen und Lophophoren giessen?

Beitrag  Wühlmaus Mi 30 März 2016, 09:55

Ich habe meine Ariocarpen gestern alle angegossen, ob groß oder klein. Mit Wasser auf dem Herz der Pflanze bin ich vorsichtig, zumal die Temperaturen ja im Moment noch sehr schwanken, auch im Gewächshaus. Da habe ich Angst vor Fäulnis. So besonders staubig kommen mir meine Pflanzen gar nicht vor. Very Happy Notfalls werde ich einen Pinsel verwenden, um sie zu entstauben. Alte Hausfrauenweisheit. Wink  Ich habe aber auch nicht hunderte davon. Gießen? Vielleicht einmal im Monat? Irgendwo gibt es hier auch eine Pflegeanleitung von Daniel, unserem Admin.

Edit: Habe den Beitrag gefunden: https://www.kakteenforum.com/t11364-kultur-von-ariocarpen?highlight=Pflege+Ariocarpen+gie%C3%9Fen
Wühlmaus
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5862
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium u. a.

Nach oben Nach unten

Ab wann kann ich meine Ariocarpen und Lophophoren giessen? Empty Re: Ab wann kann ich meine Ariocarpen und Lophophoren giessen?

Beitrag  feldwiesel Mi 30 März 2016, 11:51

Wasser auf die Pflanze verklebt auch die Wolle von fissuratus und retusus, die ansonsten mitunter wie kleine Schäfchen aussehen.
feldwiesel
feldwiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1504
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus, Matucana, Lithops, Coryphanta

Nach oben Nach unten

Ab wann kann ich meine Ariocarpen und Lophophoren giessen? Empty Re: Ab wann kann ich meine Ariocarpen und Lophophoren giessen?

Beitrag  Prof.Muthandi Mi 30 März 2016, 12:52

Hallo,

giesse die Pflanzen um die es hier geht kräftig von oben mit der Brause, sie sind dann nach dem Winter schön sauber und sehen dann aus wie am Naturstandort.

Herzlichen Gruss und einen guten Start,
Marc
Prof.Muthandi
Prof.Muthandi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1172
Lieblings-Gattungen : Kakteen und andere Sukkulenten aus Mexiko

Nach oben Nach unten

Ab wann kann ich meine Ariocarpen und Lophophoren giessen? Empty Re: Ab wann kann ich meine Ariocarpen und Lophophoren giessen?

Beitrag  pisanius Do 31 März 2016, 06:12

Meine Erfahrungen von ganz früher (und die waren gut!) erinnern mich an:
Gießen im Frühjahr wie anderen die auch, gern auch mehr. Auch Ariocarpus mögen trinken. Im Hochsommer Trockenpause, Spätsommer bis Frühherbst wieder reichlich und regelmäßig, dann auch Dünger.
Hat bei mir früher auf diese Weise sehr gut geklappt.
Hört sich an wie Buchwissen, funktioniert aber. (Ob meine alten Pflanzen noch leben beim Nachbesitzer??)
Cheers, Kay aka pisanius
pisanius
pisanius
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 576

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten