Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Brauche Hilfe bei Bestimmung von Kakteen

Nach unten

Brauche Hilfe bei Bestimmung von Kakteen Empty Brauche Hilfe bei Bestimmung von Kakteen

Beitrag  Schneestern37 am Mi 30 März 2016, 20:41

Ich habe mich heute dazu entschlossen, alle meine Kakteen zu bestimmen. Da ich jedoch in diesem Gebiet noch ziemlicher Anfänger bin, bin ich mir bei einigen Exemplaren nicht sicher. Ich hoffe jemand kann mir helfen.

1.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Gymnocalycium damsii?

2.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ich würde sagen, irgendein Ferocactus. Aber welcher?

3.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

4.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

5.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

6.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Dieser Kaktus ist mir ein Rätsel...

Schonmal danke im Vorraus!

LG
Schnee
Schneestern37
Schneestern37
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12

Nach oben Nach unten

Brauche Hilfe bei Bestimmung von Kakteen Empty Re: Brauche Hilfe bei Bestimmung von Kakteen

Beitrag  Hardy_whv am Mi 30 März 2016, 21:07

Schneestern37 schrieb:Dieser Kaktus ist mir ein Rätsel...

Das ist ein Echinocereus rigidissimus subsp. rubispinus. Leider sieht seine Spitze nicht sehr arttypisch aus, da völlig vergeilt. D. h. das Teil hat während des Wachstums viel zu wenig Sonne gesehen. Die Triebspitze recht sich verzweifelt auf der Suche nach Sonnenlicht. Die Triebspitze müsste genauso intensiv und dicht bedornt sein, wie der Kaktus in der unteren Pflanzenhälfte. Auch fehlt den Dornen im vergeilten Teil die rötliche Farbe völlig. Mit etwas Glück verwächst sich das wieder, aber das könnte ein paar Jahre dauern.

Fazit: Die Pflanze muss mehr Sonne sehen. Eine Aufstellung auf einem Südbalkon wäre beispielsweise gut. Du musst die Pflanze allerdings behutsam an mehr Sonne gewöhnen, denn der vergeilte Trieb dürfte sehr licht empfindlich sein, zumal auch die Beschattung durch dichte Bedornung fehlt. Ansonsten riskierst du einen Sonnenbrand.


Gruß,

Hardy Cool
Hardy_whv
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2278
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Brauche Hilfe bei Bestimmung von Kakteen Empty Re: Brauche Hilfe bei Bestimmung von Kakteen

Beitrag  Denis WL am Mi 30 März 2016, 21:13

Bild 1: Gymnocalycium damsii könnte passen
Bild 2: evtl. Ferocactus gracilis
Bild 3: eine "wurstige" Mammillaria
Bild 4+5: vermutlich Mammillaria elongata
Bild 6: ein "vergeilter" Echinocereus rigidissimus v. rubispinus

Hoffe, ich konnte etwas helfen...

Gruß Denis
Denis WL
Denis WL
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 33

Nach oben Nach unten

Brauche Hilfe bei Bestimmung von Kakteen Empty Re: Brauche Hilfe bei Bestimmung von Kakteen

Beitrag  jupp999 am Mi 30 März 2016, 21:18

Bild 2: evtl. Ferocactus gracilis
Würd' ich auch meinen.
jupp999
jupp999
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2925

Nach oben Nach unten

Brauche Hilfe bei Bestimmung von Kakteen Empty Re: Brauche Hilfe bei Bestimmung von Kakteen

Beitrag  Schneestern37 am Mi 30 März 2016, 21:45

Dankeschön für die schnellen Antworten!

Was den Echinocereus angeht: Ein Teil war schon so hell, als ich ihn bekommen habe, der Rest ist diesen Winter gewachsen. Das Problem ist, dass ich die Kakteen im Winter in ein Zimmer an der Nordseite verlagern muss, da die anderen zu sehr beheizt sind. Ich stelle sie aber möglichst bald wieder ins Freie, hatte sie schon ein paar Stunden draußen.

LG
Schnee
Schneestern37
Schneestern37
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12

Nach oben Nach unten

Brauche Hilfe bei Bestimmung von Kakteen Empty Re: Brauche Hilfe bei Bestimmung von Kakteen

Beitrag  Hardy_whv am Mi 30 März 2016, 22:15

Schneestern37 schrieb:Das Problem ist, dass ich die Kakteen im Winter in ein Zimmer an der Nordseite verlagern muss, da die anderen zu sehr beheizt sind. Ich stelle sie aber möglichst bald wieder ins Freie, hatte sie schon ein paar Stunden draußen.

Im Winter ist Lichtmangel kein Problem, die können auch im Keller überwintern. Es sollte dabei nur kühl sein und das Substrat total trocken. Der Kaktus darf im Winter nicht wachsen, dann ist alles gut. (Das heißt auch, dass mal im Herbst rechtzeitig das Gießen einstellt.)


Gruß,

Hardy Cool
Hardy_whv
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2278
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Brauche Hilfe bei Bestimmung von Kakteen Empty Re: Brauche Hilfe bei Bestimmung von Kakteen

Beitrag  Schneestern37 am Mi 30 März 2016, 23:44

Okay, danke für den Hinweis. Ich bin als Anfänger für jeden Tipp dankbar.

LG
Schnee
Schneestern37
Schneestern37
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12

Nach oben Nach unten

Brauche Hilfe bei Bestimmung von Kakteen Empty Re: Brauche Hilfe bei Bestimmung von Kakteen

Beitrag  pisanius am Do 31 März 2016, 05:19

4+5 auf jeden Fall M. elongata, Nr. 6 ist ein Fall für die Krankenstation. Das sieht nicht mehr hübsch aus.
(das gilt auch für die elongata .. die sieht sehr hübsch aus, wennn sie viel Licht hat und gedrungen wächst)
Cheers, kay aka pisanius
pisanius
pisanius
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 597

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten