Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

... ich habe etwas mitgebracht.

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

... ich habe etwas mitgebracht.

Beitrag  TobyasQ am Di 12 Apr 2016, 16:40

Hallo,

zurück aus dem Urlaub, gibt's einige Mitbringsel. Auf Madeira war in Hotel- und Parkanlagen Großreinemachen angesagt, schließlich war Saisonbeginn und das Blumenfestival stand kurz bevor, und ich konnte manchen Steckling vor dem Kompost retten u.a. eine Samenkapsel eines Florettseidenbaumes, Stecklinge von Agaven, Aloen, Crassula, Opuntien, Echium, Bougainvillea, Campsis (rosa Blüten), Epiphyllum etc. und dann das Teil was auf dem Bild unten neben diesem Kollegen an der Mauer liegt. Die einzelnen Mitteldornen sind bis 5cm lang und sprießen aus einem 5er- oder 6er-Kranz kurzer Dornen. Was ist das für ein Kaktus?
 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ein Bild vom "Steckling" kann ich erst am WE nachreichen, falls das Foto noch Fragen offen läßt.
Vielen Dank

Thomas
avatar
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 526
Lieblings-Gattungen : EC, Monotypen, Cleistcactus, Matucana, Winterharte, Epiphyten

Nach oben Nach unten

Re: ... ich habe etwas mitgebracht.

Beitrag  jupp999 am Di 12 Apr 2016, 16:56

Hallo Thomas,

das sieht mir nach Polaskia chichipe aus.
avatar
jupp999
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1416

Nach oben Nach unten

Re: ... ich habe etwas mitgebracht.

Beitrag  TobyasQ am Di 12 Apr 2016, 18:46

Danke Manfred, ich weiß nicht, ist die so variabel im Erscheinungsbild? Was ich bei googlo an Bildern find, ist ab Astro alles dabei.
avatar
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 526
Lieblings-Gattungen : EC, Monotypen, Cleistcactus, Matucana, Winterharte, Epiphyten

Nach oben Nach unten

Re: ... ich habe etwas mitgebracht.

Beitrag  TobyasQ am Di 12 Apr 2016, 19:12

Diese Euphorbia hat mir nach dem Rückschnitt auch einen Ableger überlassen. Da hab ich schon google gequält und nichts vergleichbares gefunden. Hat jemand einen Tipp?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 526
Lieblings-Gattungen : EC, Monotypen, Cleistcactus, Matucana, Winterharte, Epiphyten

Nach oben Nach unten

Re: ... ich habe etwas mitgebracht.

Beitrag  Shamrock am Mi 13 Apr 2016, 01:19

Bist du sicher, dass das hübsche Teil eine Euphorbia ist? Links kann ich eine Euphorbia erahnen und rechts unten die allseits beliebte Euphorbia milii. Ansonsten empfiehlt sich der wunderbare Bestimmungsschlüssel hier http://www.euphorbia.de/jacobsen.htm (falls du den nicht eh schon bei deiner Recherche getestet haben solltest).

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9250
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: ... ich habe etwas mitgebracht.

Beitrag  TobyasQ am Mi 13 Apr 2016, 11:25

Matthias die Schnittstellen am Strauch waren nach dem Rückschnitt mit Milchsaft verklebt und beim Nachschnitt zuhause lief ebenfalls weißer Milchsaft aus, der klebte. Welche anderen Pflanzengattungen gibt es noch die Milchsaft intus haben. Spontan fällt mir Löwenzahn, Mohn und Ficus ein. Aber dazu gehört die bestimmt nicht. Leider stand bei der Pflanze im Hotelgarten auch kein Schild.

Hab grad noch "milchsaft in pflanzen" geglooggert. Da werden 5 Pflanzenfamilien genannt, die Milchsaft führen und Wolfsmilchgewächse scheint mir am plausibelsten.

Links ist eine E. grandicornis und die E. milii hast du richtig erkannt, mit knallroten Blüten. Solch eine hab ich jetzt auch. Smile  

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Mit dem Bestimmungsschlüssel hab ich's schon versucht, bin ich aber nicht weiter gekommen. Probier ich nochmal, mit Geduld und Spucke find ich's dann eventuell.
avatar
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 526
Lieblings-Gattungen : EC, Monotypen, Cleistcactus, Matucana, Winterharte, Epiphyten

Nach oben Nach unten

Re: ... ich habe etwas mitgebracht.

Beitrag  Denis WL am Mi 13 Apr 2016, 12:51

Die Unbekannte ist wohl eine Euphorbia enterophora / Euphorbia xylophylloides.

Viele Grüße
Denis
avatar
Denis WL
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 34

Nach oben Nach unten

Re: ... ich habe etwas mitgebracht.

Beitrag  TobyasQ am Mi 13 Apr 2016, 16:02

Vielen Dank Denis,
die ist es.
avatar
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 526
Lieblings-Gattungen : EC, Monotypen, Cleistcactus, Matucana, Winterharte, Epiphyten

Nach oben Nach unten

Re: ... ich habe etwas mitgebracht.

Beitrag  TobyasQ am So 17 Apr 2016, 16:01

So nochmal zum ersten Verdächtigen: Gestern in WI bekam ich den Tipp in Richtung Myrtillocactus und das scheint mir recht plausibel. Infrage kommen nur eichlamii oder schenckii. Bilder helfen ja immer. Er steckt in meinem Kiespott, komplett trocken, teils sonnig. Bei der Knospe hatte ich nicht erwartet daß die weitergeht ... (Bild von gestern)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Aber es kommt noch besser; heute nicht damit gerechnet und auf dem Weg in den Garten erstmal vorbei, aus dem Augenwinkel etwas erfaßt, abrupt gestoppt und Rückwärtsgang eingelegt und dann diese Augenweide ...

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Weitere Bilder gibt's im Blütenthema.

Dann häng ich gleich noch etwas neues an zum Bestimmen. Lag in WI einfach auf dem Boden, ich stieß dagegen und es blieb in meinem Turnschuh stecken. Aber nirgends die Mutterpflanze von der er abgefallen sein könnte.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Danke für's Helfen.

Thomas
avatar
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 526
Lieblings-Gattungen : EC, Monotypen, Cleistcactus, Matucana, Winterharte, Epiphyten

Nach oben Nach unten

Re: ... ich habe etwas mitgebracht.

Beitrag  sensei66 am So 17 Apr 2016, 22:56

Moin Thomas,

die Blüte lässt wenig Zweifel am Myrtillocactus. Ich habe zwar keinen direkten Vergleich, aber ich würde zu M. schenkii tendieren.
Sehr schickes Teil, das du da mitgebracht hast!
Bei dem Kindel regt sich auch etwas in meinem Hirn, aber ich komme im Moment nicht darauf...

ciao
Stefan
avatar
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2062

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten