Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

puya

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Re: puya

Beitrag  Neomexicana am Sa 14 Apr 2018, 22:34

Sofie, hast du mal nach Harmsii-Bildern gesucht, die ist doch hellgrün, fast weiß. Bis sie bei mir war, hat sie ca. 20€ gekostet. Vielleicht sieht sie am Bild viel besser aus. Sie hat sehr wenig Wurzeln, ist fast nur lockere Erde im Topf. Ich finde die vielen abgeknickten Blätter schon ein Problem. Ich kaufe mir ja keine Pfalnze zum gesund pflegen.

Frisch gekaufte Pflanzen kommen bei mir grundsätzlich zuerst in den Schatten und werden langsam an die Sonne gewöhnt.

LG Horst
avatar
Neomexicana
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 151
Lieblings-Gattungen : Agaven, Yuccas, Echinocactus

Nach oben Nach unten

Re: puya

Beitrag  Neomexicana am Sa 21 Apr 2018, 14:39

Ich habe sie jetzt umgesetzt und in die Sonne in den Garten gestellt. Das gemischte Substrat ist mittelmäßig feucht, wo Erde ist. Gegossen wurde es nie. In 2 Tagen soll es Regen geben. Ich frage mich jetzt wievie ich gießen soll bzw. wie lange es dauert bis die Puya im neuen Substrat Wurzeln bildet.

Wie ist das mit den Blättern, die in der Erde sind? Die werden wohl zu faulen beginnen. Ich kann sie nicht hochbiegen, höchstens abschneiden.

Horst

IMHO ist das eine Puya dyckioides.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Neomexicana
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 151
Lieblings-Gattungen : Agaven, Yuccas, Echinocactus

Nach oben Nach unten

Re: puya

Beitrag  plantsman am Sa 21 Apr 2018, 16:14

Moin Horst,

Neomexicana schrieb:IMHO ist das eine Puya dyckioides.
leider halte ich das nicht für eine Puya. Die Puya, die ich kennen gelernt habe, haben keine sukkulenten Blätter. Sie sind zwar Xerophyten, aber die Blätter sind eher derb lederig und flach und nicht dick und hartfleischig. Gattungen, die Deiner Pflanze ähneln sind Hechtia, Dyckia oder Deuterocohnia. Leider lassen sich alle diese Gattungen erst in Blüte unterscheiden. Bis dahin würde ich sie nicht im Freien sondern eher im Gewächshaus kultivieren. Sicher ist sicher.

_________________
Tschüssing
Stefan

Ein "geklautes" Zitat von einem Bekannten aus einem anderen Forum:
"Trotz aller Wissenschaftlichkeit und Systematik vergeßt mir niemals, daß die Pflanzen einfach schön sind."
Prof. Hans Pitschmann, 1984
avatar
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 1709
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Re: puya

Beitrag  shirina am Sa 21 Apr 2018, 17:02

Hallo Horst, hallo Stefan,

für mich ist dieses Gebiet auch Neuland  habe  0 Erfahrung
habe an 2017 auf einem Markt diese Kleine erworben und studiere schon ewig herum was ich da gekauft habe.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Agave ?? hm , glaube  nein es könnte eine Dyckia sein
bekommt nur ab und zu einen Schluck Wasser und wenn ich Kakteen dünge fällt
natürlich was ab.  
Liege ich richtig damit ?
lg.sofie
avatar
shirina
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 274
Lieblings-Gattungen : Agave Victoria reginae Agave Attenuata

Nach oben Nach unten

Re: puya

Beitrag  Neomexicana am Sa 21 Apr 2018, 22:12

Also ich weiß es nicht, was meine für eine Pflanze ist und der Online-Shop hat nicht das erste Mal was anderes geliefert, manchmal schon was völlig anderes. Laut "Logik" des Angebotes sollte es eine Puya dyckioides sein, denn sonst wird nichts in dieser Richtung angeboten. In einem englischsprachigen Forum meinte wer, die Rückseite der Blätter gehen in Richtung Dyckia und dyckioides bedeutet ja dyckia-artig, oder?

Gattungen, die Deiner Pflanze ähneln sind Hechtia, Dyckia oder Deuterocohnia

Danke für deinen Verdacht. Primär ist für mich wichtig, wie sehr die Pflanze wenige Minusgrade kurz nachts aushält.

Die Sofie ;-) mit ihren Freunden im Mai ist gefährlich. Näheres bei https://de.wikipedia.org/wiki/Eisheilige

Sofie, ich habe noch keine Agave in dieser Richtung wie deine Pflanze gesehen. Ich habe keine Ahnung. Ich wäre nur mit Düngen vorsichtig. Meine Sukkulenten kriegen so gut wie gar nichts. Im Freien sowieso und mein einziger Kaktus kriegt vielleicht 1x im Jahr was, entsprechend klein ist er ;-) Letztlich gab ich ihm mal Volldünger für Hydrokultur, nachdem er sowieso nie was bekommt und was nach dem Hydro-Gießen übrig war.

LG Horst
avatar
Neomexicana
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 151
Lieblings-Gattungen : Agaven, Yuccas, Echinocactus

Nach oben Nach unten

Re: puya

Beitrag  Pantalaimon am Mo 23 Apr 2018, 11:00

Servus,

@ neomexicana:
Ich würde "vermutlich Dyckia brevifolia" auf's Etikett schreiben. Für ne Puya hat mir die Pflanze einfach zu dicke / zu sukkulente Blätter.

@ shirina:
Dies ist ebenfalls eine Dyckia, aber vermutlich eine Hybride. Bei den Dyckien wurde in den letzten Jahren sehr viel rumgekreuzt, u. a. mit dem Ziel, attraktive Blattfarben zu züchten, und der Blattfarbe nach scheint mir dies eine solche Hybride zu sein.

Zum Substrat:
Hier in Deutschland kann man Dyckien den Winter über nicht draußen lassen, denn Frost mögen die nicht. Auch habe ich bisher (wegen Platzmangel) keine Erfahrung mit einem sommerlichen Stand draußen machen können. Als Topfpflanze im Wohnzimmer bekommen Dyckien bei uns eine durchlässige Erdmischung mit ca. 20% - 25% humosen Bestandteilen. Das funktioniert bisher recht gut, geblüht haben die Pflanzen bei uns aber noch nicht.

Viele Grüße!
Chris
avatar
Pantalaimon
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 235
Lieblings-Gattungen : (fast) alle :-)

Nach oben Nach unten

Re: puya

Beitrag  shirina am Mo 23 Apr 2018, 12:30

@ Horst, Eisheilige gibt es bei uns nicht. Nur mal 1-2 Frostnächte mit 4-5 minus .

hallo Chris,
danke für Deine Einschätzung  , die Dyckia  habe ich für 2,00€  auf dem Markt gekauft  ganz klein  und jetzt  macht sie mir sehr viel Freude
war bei mir  den ganzen Winter auf meiner Terrasse , da lasse ich sie auch.  Ich glaube es gefällt Ihr da.


Gestern habe ich eine Fascicularia  in eine Mauernische gestopft.
da bin ich auch gespannt [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

schaut noch wild aus ist erst in der Entstehung.
lg.sofie
avatar
shirina
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 274
Lieblings-Gattungen : Agave Victoria reginae Agave Attenuata

Nach oben Nach unten

Re: puya

Beitrag  Neomexicana am Mo 23 Apr 2018, 14:12

Pantalaimon schrieb:

@ neomexicana:
Ich würde "vermutlich Dyckia brevifolia" auf's Etikett schreiben. Für ne Puya hat mir die Pflanze einfach zu dicke / zu sukkulente Blätter.

Danke dir Chris, die Rückseite kommt gut hin. Dann nenne ich sie mal so. Hält die einige Nachtfröste aus?
avatar
Neomexicana
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 151
Lieblings-Gattungen : Agaven, Yuccas, Echinocactus

Nach oben Nach unten

Re: puya

Beitrag  plantsman am Mo 23 Apr 2018, 18:22

Moin,

Neomexicana schrieb:Hält die einige Nachtfröste aus?

wenn es tatsächlich diese Dyckia-Art ist, dann schafft sie vielleicht mal Nachtfröste bis -1° C. Also lieber bei Temperaturen über dem Gefrierpunkt halten, sonst bekommt sie Schnupfen.

_________________
Tschüssing
Stefan

Ein "geklautes" Zitat von einem Bekannten aus einem anderen Forum:
"Trotz aller Wissenschaftlichkeit und Systematik vergeßt mir niemals, daß die Pflanzen einfach schön sind."
Prof. Hans Pitschmann, 1984
avatar
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 1709
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Re: puya

Beitrag  Neomexicana am Mo 23 Apr 2018, 20:01

Hallo Stefan,

ich denke es ist besser wir diskutieren zu der Dyckia brevifolia besser in einem anderen Thread, Puya kann man ja sehr wahrscheinlich ausschließen. Ich würde mich dort über deine Antwort freuen:

https://www.kakteenforum.com/t20516p20-dyckia#355260
avatar
Neomexicana
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 151
Lieblings-Gattungen : Agaven, Yuccas, Echinocactus

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten