Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Opuntien verabschieden sich

Seite 2 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Re: Opuntien verabschieden sich

Beitrag  Gastfrage am Di 19 Apr 2016, 07:31

So hatten wir angefangen, war ein steiniger Weg

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Und wenn schon ab vom Thema  grinsen2

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Noch eine Frage zum Dünger, den möchte ich kurzfristig umstellen.Welchen soll ich kaufen.
Möglichst Marke (Zusammensetzung) und ungefähre Menge für ein mal gießen in der Woche würden mir weiterhelfen... danke
avatar
Gastfrage
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22

Nach oben Nach unten

Re: Opuntien verabschieden sich

Beitrag  Shamrock am Di 19 Apr 2016, 08:04

Gastfrage schrieb:Und wenn schon ab vom Thema  grinsen2

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Also bitte, wer macht denn sowas?!
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Gut, natürlich auch keine Opuntia, aber wir waren ja sowieso schon leicht vom Thema weg.

Ich versorge Opuntien weder mit einem speziellen Dünger, noch nach einem besonderen Düng-Rhythmus - allerdings insgesamt betrachtet doch mit deutlich mehr Düngergaben als alle anderen Kakteen. Insbesondere die großen Opuntien wachsen ja vergleichsweise flott und brauchen dazu auch entsprechend Futter.
Alternativ sorgen neuerdings hier heimische Vögel für eine Gratis-Zusatzdüngung und benutzen mit großer Begeisterung Pterocactus-Töpfe (somit bleiben wir ja zumindest bei den opuntioiden Pflanzen) als Toilette. Guano ohne Raubbau an der Natur?
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13058
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Opuntien verabschieden sich

Beitrag  Gastfrage am Di 19 Apr 2016, 09:16

Shamrock schrieb:
Gastfrage schrieb:
allerdings insgesamt betrachtet doch mit deutlich mehr Düngergaben als alle anderen Kakteen.
/url]

Mit welchem Dünger bitte um Hausnummer, Hersteller, Flaschengröße, Milliliter auf Gießkanne usw.  also solche Info womit ich den Rest der stachelig sterbenden Zeitgenossen am Leben erhalten kann
danke
avatar
Gastfrage
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22

Nach oben Nach unten

Re: Opuntien verabschieden sich

Beitrag  Cristatahunter am Di 19 Apr 2016, 09:34

kakteen Schwarz


Sukkuflor-Super


1 Gramm pro Liter Wasser


regelmässig bei jedem Giessen von Anfang Juni bis Ende August.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15199
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Opuntien verabschieden sich

Beitrag  Shamrock am Di 19 Apr 2016, 13:20

Da schreibt man als Außenstehender so locker flockig drüber und was sehe ich dann vorhin beim Ausräumen im Garten?
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die schöne, große Opuntia polyacantha(-Hybride), die immer so schöne rote Blüten mit grünem Stempel hat:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Natürlich auch das untere Basis-Ohr! Es bricht mir das [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13058
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Opuntien verabschieden sich

Beitrag  Gastfrage am Mi 20 Apr 2016, 08:15

Cristatahunter schrieb:kakteen Schwarz


Sukkuflor-Super


1 Gramm pro Liter Wasser


regelmässig bei jedem Giessen von Anfang Juni bis Ende August.

Danke!
Und sonst kein Dünger? Ich gieße ab Mitte April bis Ende September, ist das ok?
avatar
Gastfrage
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22

Nach oben Nach unten

Re: Opuntien verabschieden sich

Beitrag  Cristatahunter am Mi 20 Apr 2016, 09:37

Dünger ist nicht nur nützlich sondern kann in der Ruhezeit auch Pflanzen schädigen.
Dieser Dünger ist ein Phosphor und Kali Dünger und hat nur wenig Stickstoff. Dieser Dünger ist ein Salz und eine Opuntia muss erst im Frühling in Form kommen um den Dünger zu vertragen und verarbeiten. Im Herbst muss die Opuntia ihren Stoffwechsel runterfahren da ist Düngung auch nicht hilfreich. Zudem wird der davor ausgebrachte Dünger nicht vollends aufgebraucht. Es hat also immer noch nutzbarer Dünger im Boden der gegen Herbst ausgewaschen werden soll. Darum einen Vorlauf und einen Nachlauf um die Wurzeln zu schonen.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15199
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Opuntien verabschieden sich

Beitrag  Gastfrage am Mi 20 Apr 2016, 20:09

So jetzt war ich noch mal klar Schiff machen, es stehen noch ganze 4-5 Pflanzen auf 8 qm.

5 Eimer voll ausgegraben und entsorgt. Die Pracht für dieses Jahr ist dahin Twisted Evil .

Das Elend sieht jetzt so aus.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Frage weil ich null Ahnung BISHER von der Arten der Opuntien habe.

Was ist das für ein großes Teil in der Mitte vom Foto, was hoch gewachsen ist und auch noch astrein aussieht?
avatar
Gastfrage
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22

Nach oben Nach unten

Re: Opuntien verabschieden sich

Beitrag  Shamrock am Mi 20 Apr 2016, 20:41

Der Eimer rechts unten macht sich echt gut. Crying or Very sad

Aus der Ferne etwas schwierig zu beurteilen, aber es sollte eine Cylindropuntia imbricata sein. Höchstwahrscheinlich.

Wo willst du jetzt die verbliebenen, gesunden Ohren bewurzeln? Direkt im Beet oder seperat in Töpfen?

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13058
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Opuntien verabschieden sich

Beitrag  Gastfrage am Do 21 Apr 2016, 06:30

Shamrock schrieb:Der Eimer rechts unten macht sich echt gut. Crying or Very sad

Aus der Ferne etwas schwierig zu beurteilen, aber es sollte eine Cylindropuntia imbricata sein. Höchstwahrscheinlich.

Wo willst du jetzt die verbliebenen, gesunden Ohren bewurzeln? Direkt im Beet oder seperat in Töpfen?

Habe auch lange gegen die Eimer gekämpft, weil viele Ohren versucht haben wieder Wurzel zu schlagen. Ist aber auch nichts geworden.
Cylindropuntia imbricata könnte passen, sehen bei Tante Google alle so aus. Geblüht hat die auch noch nicht weil mit ca. 7 Jahren noch etwas zu jung. Auf jeden Fall was ohne Ohren und ohne Ärger zu machen. Nur umfallen würde sie ohne Unterstützung bestimmt  Wink
Wo ich die Ohren neu anwurzeln will weiß ich nicht, ich hätte die jetzt nach 8 Tagen wieder ins Beet gesetzt wo sie auch hingehören??? Bei Töpfen muss ich wieder Sand besorgen gehen.

Woran erkenne ich ob ich die Ohren überhaupt noch verwenden kann oder die auch in den Eimer müssen? Ein bischen gesund oder kurz vorm Tod kann ich nicht unterscheiden.
avatar
Gastfrage
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten