Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Wer kann das sein?

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Wer kann das sein?

Beitrag  Aldama am Mi 04 Mai 2016, 20:18

Keine Vögel, die schlafen nachts, aber so was Ähnliches ist mir in Vermutung. Eine vegetarische Fledermaus die ja nachtaktiv sind und bis spät bis in die Nacht Ihr Unwesen treiben.
Spuren hinterlassen sie so gut wie keine. Es gibt auch Pflanzenfressende davon. Der Richinstinkt ist derart ausgeprägt das diese auch am Knospen oder fast geöffnete Blüten gehen.
Also ,,Kaktusvampiere,, sind in einigen Regionen unterwegs
avatar
Aldama
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1032
Lieblings-Gattungen : Echinocereen & Sulcorebutien

Nach oben Nach unten

Re: Wer kann das sein?

Beitrag  Shamrock am Mi 04 Mai 2016, 20:37

Aldama schrieb:Eine vegetarische  Fledermaus die ja nachtaktiv sind und bis spät bis in die Nacht  Ihr Unwesen treiben.
Spuren hinterlassen sie so gut wie keine. Es gibt auch Pflanzenfressende davon.
Die gibts in den Tropen und Subtropen - aber nicht in Mitteleuropa. Die hiesigen Fledermäuse ernähren sich dann doch lieber von Insekten und Co. und verschonen Kakteen(knospen).

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9977
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Wer kann das sein?

Beitrag  Spickerer am Fr 22 Sep 2017, 20:04

Wie - wo - was, Rehe und Fledermäsue?, da sträuben sich einem ja die Nackenhaare. Was habt ihr den genommen, zuviel mit Lophophora rumgemacht - oder, was für einen Wildwechsel habt ihr denn bei euch im Garten? Wie wär es denn mit dem wahren Übeltäter, dem "Gemeinen Ohrwurm (Forficula auricularia)". Er ist ein Allesfresser und das Schadbild stimmt auffallend überein, siehe auch bei Wikipedia!

Gruß, Spickerer
avatar
Spickerer
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 399
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium und alles was noch schön ist

Nach oben Nach unten

Re: Wer kann das sein?

Beitrag  Lothar am Sa 23 Sep 2017, 09:43

Danke für den Tipp.
Habe wie empfohlen bei WIKIPEDIA nachgesehen.
Das wäre tatsächlich eine Erklärung.Einen Sclero musste ich leider entsorgen wg. Frassschäden und damit verbundenem Pilzbefall.
Gruss Lothar.
avatar
Lothar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 52
Lieblings-Gattungen : frostharte Ec.,Pedios,Scleros u.a.

Nach oben Nach unten

Re: Wer kann das sein?

Beitrag  TobyasQ am Sa 23 Sep 2017, 13:10

Knospen anknabbern ist einleuchtend aber Dornen. Auf dem Balkon sind an einem Ferocactus fordii an einer Areole die frischen Dornen abgeknabbert. Wer macht denn sowas; evtl. die gleichen Verdächtigen?
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Zuletzt von TobyasQ am Sa 23 Sep 2017, 20:23 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Bild eingefügt)
avatar
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 790
Lieblings-Gattungen : EC, Monotypen, Cleistocactus, Matucana, Winterharte, Epiphyten

Nach oben Nach unten

Re: Wer kann das sein?

Beitrag  Thomas G. am Sa 23 Sep 2017, 13:55

Ich würde eher drauf tippen, dass ein Vögel in den Lithops reingepickt hat. Die kommen ab und zu auf so blöde Ideen Sad
avatar
Thomas G.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 941
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Tricho/Echinopsis-Hybriden

Nach oben Nach unten

Beitrag: 25 Re: Wer kann das sein?

Beitrag  Spickerer am Sa 23 Sep 2017, 20:41

So so,
Dornen angeknabbert, ein starkes Stück. Muss mal überlegen. Warum sollte ein Vogel Dornen fressen, davon gibt's auch draußen genug und lecker sind die sicher auch nicht wirklich. Die Dornen sind ziemlich fest. Jemand mit festen Kau- und Beißwerkzeugen kommt eher in Frage. Käfer - wäre möglich, Mäuse - vielleicht auch, denn dumme Säuger knabbern bekanntlich auch aus Langeweile alles mögliche an, aber ich denke da eher an den sogenannten "Warzenbeißer". Habe vor zwei Tagen einen draußen vor dem Gewächshaus gesehen und der kaut auch schon mal an harten Strünken herum, aber abgefressene Dornen - bei mir lieber nicht.

Gruß, Spickerer
avatar
Spickerer
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 399
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium und alles was noch schön ist

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten