Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Meine ersten Pfropfungen Mario 92

Seite 5 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Meine ersten Pfropfungen Mario 92 - Seite 5 Empty Re: Meine ersten Pfropfungen Mario 92

Beitrag  mario 92 am Mo 06 Feb 2017, 17:41

Hallo Dieter,
Altes 50 Liter Aquarium mit einer SYLVANIA GROLUX Röhre Wärme stammt nur von der Lampe da das Aquarium im Keller steht.
Den Hylos gefällts Wink

Lg. Mario
mario 92
mario 92
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 187
Lieblings-Gattungen : Besondere Bedornung und alles besondere...

Nach oben Nach unten

Meine ersten Pfropfungen Mario 92 - Seite 5 Empty Re: Meine ersten Pfropfungen Mario 92

Beitrag  Timm Willem am Sa 11 Feb 2017, 08:59

Hallo Mario,
hast Du in dem Aquarium keine Probleme mit Trauermücken?
Wie feucht hältst Du das Substrat?
Sind die Unterlagen Winterstecklinge oder stammt das Material noch aus dem Herbst?
Viele Grüße
Simon
Timm Willem
Timm Willem
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 234

Nach oben Nach unten

Meine ersten Pfropfungen Mario 92 - Seite 5 Empty Re: Meine ersten Pfropfungen Mario 92

Beitrag  mario 92 am Sa 11 Feb 2017, 14:58

Hallo Simon,
Paar Trauermücken sind schon vorhanden diese werden aber durch 2 Gelbtafeln abgefangen.
Das Substrat ist nur ganz leicht feucht da wie ich finde die kleinen besser anwachsen wenn die Unterlage nicht frisch gegossen wurde.
Beides ein paar stammen aus dem Herbst die habe ich erst kühl überwintert dann ca 2 Wochen vor dem Pfropfen ins Warme geholt. Habe aber auch Stecklinge im Winter gemacht die bei den Bedingungen im Aquarium gut angewachsen sind. Am Kellerfenster wollten sie nicht bewurzeln bei den derzeitigen Verhältnissen. Im Aquarium waren die ersten Wurzeln nach einer Woche da. Zusätzlich habe ich noch eine kleine Eisschale mit Wasser drinnen um die Luftfeuchte zu erhöhen. Wink

Lg. Mario
mario 92
mario 92
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 187
Lieblings-Gattungen : Besondere Bedornung und alles besondere...

Nach oben Nach unten

Meine ersten Pfropfungen Mario 92 - Seite 5 Empty Re: Meine ersten Pfropfungen Mario 92

Beitrag  Shamrock am Sa 11 Feb 2017, 21:28

mario 92 schrieb:Paar Trauermücken sind schon vorhanden diese werden aber durch 2 Gelbtafeln abgefangen.
Gelbtafeln dienen bei Trauermücken dem Befallsnachweis aber keinesfalls der Bekämpfung... Vielleicht solltest du rechtzeitig handeln, bevor du dich unnötig ärgern musst.

Wünsche maximalen Erfolg!

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21421
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Meine ersten Pfropfungen Mario 92 - Seite 5 Empty Re: Meine ersten Pfropfungen Mario 92

Beitrag  Mexikaner am Sa 11 Feb 2017, 22:04

Hi,
mein Geheimtipp,der eigentlich sogar recht bekannt ist Wink Neudorff Neudomück StechmückenFrei.Gerade bei Aussaten und anderen Pflanzen die ziemlich feucht stehen,der absolute biologische Trauermückenkiller.Basiert auf einem Bakterienstamm ,der die Larven angreift.Entwickelt für Mückenlarven in Regentonnen -->aber wunderbar anwendbar für unsere Zwecke.Einfach 2 Tropfen pro Liter Gießwasser bei jedem Gießen und aus ist es für die Trauermückenlarven.Absolut unschädlich ohne Einsatz von unnützer Chemie,wenn es um Trauermücken geht...Viele andere Pflanzenliebhaber können meine Erfahrung nur bestätigen.

Mfg,
Ines
Mexikaner
Mexikaner
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 719
Lieblings-Gattungen : Escobaria,Turbinicarpus

Nach oben Nach unten

Meine ersten Pfropfungen Mario 92 - Seite 5 Empty Re: Meine ersten Pfropfungen Mario 92

Beitrag  mario 92 am So 12 Feb 2017, 07:12

Danke euch beiden für die Tipps danke
Dann werd ich mir das mittel gleich morgen mal besorgen Wink

Lg. Mario
mario 92
mario 92
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 187
Lieblings-Gattungen : Besondere Bedornung und alles besondere...

Nach oben Nach unten

Meine ersten Pfropfungen Mario 92 - Seite 5 Empty Re: Meine ersten Pfropfungen Mario 92

Beitrag  Mexikaner am So 12 Feb 2017, 08:41

Viel Glück Very Happy ,
Gelbtafeln und Neudomück sollten ein baldiges Ende schaffen.Anzumerken ist halt nur noch ,dass das Mittel zum Beispiel nicht bei älteren Kakteen wirkt,die längere Trockenzeiten zwischen den Wässerungen haben.Aber bei längeren Trockenzeiten hat man zumeist eh kein Problem mit Trauermücken Wink .

Gelbtafeln allein wirken halt nicht als Trauermückenschutz für die Pflanzen,weil diese nur die Männchen anlocken und somit die Vermehrung eindämmen.

MfG,
Ines
Mexikaner
Mexikaner
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 719
Lieblings-Gattungen : Escobaria,Turbinicarpus

Nach oben Nach unten

Meine ersten Pfropfungen Mario 92 - Seite 5 Empty Re: Meine ersten Pfropfungen Mario 92

Beitrag  Timm Willem am So 12 Feb 2017, 09:14

Hallo Mario,
dadurch, dass meine Hylo-Veredelungen im Sommer im Freiland standen, hatte ich ziemliche Probleme mit Trauermücken. Die aus dem Freiland stammenden Trauermücken bleiben über den Winter latent im Substrat der Hylos und befallen auch sehr schnell neu getopfte Stecklinge. Sodass eine Kultur bei gespannter Luft nicht in Frage kommt.
Meine Bekämpfung besteht eigentlich aus einer Kombination aus relativ trockner Kultur, einigen Pinguicula und Gelbtafeln(die ich in entsprechender Anzahl für sehr wirkungsvoll halte). Die Pinguicula sind im Herbst und Winter wirkungsvoller als im Dez.-Januar, im Herbst direkt nach dem „Einwintern“ fangen sie sehr viele der aus dem Freiland eingeschleppten Fliegen weg.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Auf Hylo von April-Mai 2016
Der Glanz auf den Pflanzen und Schimmel auf dem Substrat entsteht durch die Seife/Öl/Alkohol Spritzlösung gegen Rote Spinne.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Auf Hylo von April-Mai 2016
mario 92 schrieb:
Beides ein paar stammen aus dem Herbst die habe ich erst kühl überwintert dann ca 2 Wochen vor dem Pfropfen ins Warme geholt. Habe aber auch Stecklinge im Winter gemacht die bei den Bedingungen im Aquarium gut angewachsen sind. Am Kellerfenster wollten sie nicht bewurzeln bei den derzeitigen Verhältnissen. Im Aquarium waren die ersten Wurzeln nach einer Woche da. Zusätzlich habe ich noch eine kleine Eisschale mit Wasser drinnen um die Luftfeuchte zu erhöhen. Wink
Für diesen Winter habe ich zwei Methoden ausprobiert um vernünftige Unterlagen zu bekommen:
Die erste Methode ist für fast jeden realisierbar, im Sommer in voller Sonne gezogene Stecklinge trocken halten und erst bei Bedarf antreiben, funktioniert gut, gibt sehr massive Unterlagen, eigenen sich auch für große Pfröpflinge, brauchen aber irgendwo Platz.
Daneben habe ich Mutterpflanzen unter Kunstlicht in einer Gärtnerei und auf einer nach Süden ausgerichteten Bürofensterbank geparkt. Das macht im Spätwinter-Frühling richtig Sinn, wenn einem langsam die Stecklinge vom letzten Sommer ausgehen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Viele Grüße
Simon
Timm Willem
Timm Willem
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 234

Nach oben Nach unten

Meine ersten Pfropfungen Mario 92 - Seite 5 Empty Re: Meine ersten Pfropfungen Mario 92

Beitrag  mario 92 am So 12 Feb 2017, 09:30

Danke für die tollen Einblicke und Informationen *daumen*
Glatt am überlegen ob ich nicht wieder ein paar pfropfen sollt grinsen2

Lg. Mario
mario 92
mario 92
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 187
Lieblings-Gattungen : Besondere Bedornung und alles besondere...

Nach oben Nach unten

Meine ersten Pfropfungen Mario 92 - Seite 5 Empty Re: Meine ersten Pfropfungen Mario 92

Beitrag  Cristatahunter am So 12 Feb 2017, 10:03

Hallo Simon

das sieht ja aus wie in Thayland. Bleiben diese Hylopfropfungen so bestehen oder kommen die irgendwann wieder runter.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 19609
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Seite 5 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten