Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Zwei Unbekannte - Pitaya und Pachyveria?

Nach unten

Zwei Unbekannte - Pitaya und Pachyveria? Empty Zwei Unbekannte - Pitaya und Pachyveria?

Beitrag  minimizi am Sa 21 Mai 2016, 10:42

Hallo ihr Lieben,

ich rätsel schon etwas länger und suche nach Bildern und finde und finde nichts, was meine Fragen beantworten würden.

Beim ersten dachte ich erst, es sei eine Pitaya, aber je mehr das Pflänzchen wächst, glaube ich, dass es vll doch etwas anderes, oder eine Mischung sein könnte? Wegen der plötzlich flach werdenen Spitze...? Vielleicht hat jemand auch eine und kann mir Fotos von seiner zeigen?

Bei der zweiten Pflanze bin ich auch neugierig: Die Blätter sind silber pelzig <3 aber einen Namen oder Ähnliches hab ich im Netz noch nicht gefunden - deswegen auch mein Neuzugang hier :} Bessere Fotos habe ich leider nicht... Hab mir nur drei Blätter für Ableger abzweigen können ^___^


Danke für die Hilfe!!!

mizi

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
minimizi
minimizi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6

Nach oben Nach unten

Zwei Unbekannte - Pitaya und Pachyveria? Empty Re: Zwei Unbekannte - Pitaya und Pachyveria?

Beitrag  plantsman am Sa 21 Mai 2016, 18:15

Moin,

herzlich willkommen im Forum. So soll Dir gleich geholfen werden. Kaktanten sind zwar nicht so mein Gebiet, aber ich weiß, das Hylocereus als Keimling mehrrippig und borstenartig bedornt ist. Danach geht er in die normale, erwachsene Phase über. Deshalb ist der plötzliche Übergang in die zwei- bzw. wenigrippige, fast kahle Wuchsform typisch für diese kletternden Kakteen. Derartige Jugendformen machen fast alle epiphytischen Kakteen.
Crassulaceae sind mehr mein Fall. Jedoch ist Deine zweite Pflanze kein Dickblattgewächs bzw. keine X Pachyveria. Die gibt es nur mit Bereifung aber nicht mit Filz. Das Dingelchen müsste Senecio haworthii sein, also ein Korbblüter.

_________________
Tschüssing
Stefan

"Trotz aller Wissenschaftlichkeit und Systematik vergeßt mir niemals, daß die Pflanzen einfach schön sind."
Prof. Hans Pitschmann, 1984

- "Naturschutz ist kein Luxus, sondern eine Existenzfrage" - Anne Larigauderie, 2020
plantsman
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 2506
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Zwei Unbekannte - Pitaya und Pachyveria? Empty Re: Zwei Unbekannte - Pitaya und Pachyveria?

Beitrag  Torro am So 22 Mai 2016, 09:38

Hallo Mizi,

herzlich willkommen im Forum.
Das erste wird wohl eher eine Epikaktus-Hybride sein.

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6884
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Zwei Unbekannte - Pitaya und Pachyveria? Empty Spannend!!!

Beitrag  minimizi am So 22 Mai 2016, 12:50

Vielen lieben Dank,

es bleibt also spannend, wie sich die Form noch weiter verändern wird...!!! Das ist ja supertoll, ich hab die kleine nämlich total gern und schau ihr ganz aufgeregt beim Wachsen zu. Der Freund, von dem ich den Ableger habe, hat sich mal aus einem botanischem Garten einen Ableger abgezwickt - obwohl ich ja nicht weiß, ob man das gutheißen soll - leider is der Kontakt etwas auseinandergegangen, sodass ich eher schwieriger Fotos der Mamapflanze bekommen kann.
Kann es sein, dass die Wurzeln sehr dünn und eher flach sind? Beim Umtopfen kam mir vor, es ist einfach immernoch ein Steckling XD "Wo sind die Wurzeln??" Bin mir gar nicht sicher, ob der überhaupt so einen großen Topf braucht :}

Lieben Dank auch für die zweite Antwort - haben dann die Senecioblätter überhaupt eine Chance, wenn ich sie in die Erde stecke??



Dankedankedanke und einen feinen Sonntag aus Wien,

mizi
minimizi
minimizi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten