Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Zimmergewächshaus, Heizmatte und Schnapsbecher

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Zimmergewächshaus, Heizmatte und Schnapsbecher

Beitrag  Litho am Sa 21 Mai 2016, 21:12

Hallo in die Runde,

ich habe mir zwecks Adenien-Anzucht ein Zimmergewächshaus, eine Heizmatte und Schnapsbecher aus Plastik gekauft.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die Becher sollen in den runden Vertiefungen des GWH stehen. Sie haben unten kein Loch (ist bei Schnapsbechern auch unüblich).
Ich will sie mit Substrat (Seramis) zur Hälfte füllen und dann einzeln vorsichtig bewässern.
In die GWH-Schale will ich etwas Wasser füllen - wegen der Luftfeuchte.

Meine Fragen:
Muss das GWH auf Abstandhaltern stehen, damit es in der Heizmatte keinen Wärmestau gibt?
Wenn ja, wieviel Abstand sollte das GWH von der Heizmatte haben?
Sollte so eine Matte 24 Stunden lang eingeschaltet sein?

Vielen Dank im voraus für Eure Meinungen und Erfahrungen - auch zum GWH und seinen beiden Lüftungsöffnungen...


avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 7035
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Re: Zimmergewächshaus, Heizmatte und Schnapsbecher

Beitrag  schippy62 am Sa 21 Mai 2016, 22:24

Da wäre es erst mal interessant, welche Wattzahl die Heizmatte hat..

Dirk
avatar
schippy62
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 125
Lieblings-Gattungen : Sansevieria, Caudex, seltene Zwiebelchen, Hoya

Nach oben Nach unten

Re: Zimmergewächshaus, Heizmatte und Schnapsbecher

Beitrag  Litho am Sa 21 Mai 2016, 23:07

15 Watt.
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 7035
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Re: Zimmergewächshaus, Heizmatte und Schnapsbecher

Beitrag  Thorsten T. am So 22 Mai 2016, 10:00

Litho schrieb:Meine Fragen:
Muss das GWH auf Abstandhaltern stehen, damit es in der Heizmatte keinen Wärmestau gibt?

Sollte so eine Matte 24 Stunden lang eingeschaltet sein?


Hallo Litho,

Deine Heizmatte hat ja einen Temperaturregler. Es gibt also keinen Wärmestau oder Überhitzung. Die Matten sind genau für diesen Zweck gebaut. Du kannst das Gewächshaus direkt drauf stellen. Falls Dir die Temepreatur dann am Ende doch zu hoch ist, kannst Du ja noch eine Pappe oder ähnliches dazwischen legen. Probier es aus.

Wie lange Du die Temperatur im Gewächshaus hoch halten willst, bleibt Dir selbst überlassen. Nachts abstellen spart Strom und simuliert den Temperaturabfall in der Nacht. Andererseits ist es in den Tropen auch Nachts oft noch sehr warm....

Viele Grüßé
Thorsten
avatar
Thorsten T.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 232

Nach oben Nach unten

Re: Zimmergewächshaus, Heizmatte und Schnapsbecher

Beitrag  Dietmar am So 22 Mai 2016, 11:02

Hallo Litho,

es gibt zwar Temperaturregler, aber ich stelle die Gewächshäuser ohne diese direkt auf die Heizmatte. Damit erreicht man eine Innentemperatur um 28°C. Ist Dir das zu hoch, brauchst Du den Regler. Ich umwickele das Gewächshaus ringsherum mit Handtüchern, um im Inneren eine gleichmäßige Temperaturverteilung zu erreichen. Das ist um diese Jahreszeit nicht so wichtig, aber bei Winteraussaaten schon.

Falls das Gewächshaus der direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist, können die Pflanzen überhitzen. Dagegen hilft eine Abdeckung mit Zeitungspapier. Du kannst die Heizmatte in so einem Fall auch mittels einer Zeitschaltuhr regulieren und z. B. in den Mittagsstunden und in der Nacht abschalten.

Gruß

Dietmar


Zuletzt von Dietmar am So 22 Mai 2016, 16:11 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2308

Nach oben Nach unten

Re: Zimmergewächshaus, Heizmatte und Schnapsbecher

Beitrag  RalfS am So 22 Mai 2016, 11:28

Ich habe mein Häuschen direkt auf die Heizmatte gestellt.
Die Matte hängt mit an der Zeitschaltuhr für die Beleuchtung.
Damit erreiche ich Nachts eine Temperaturabsenkung und die
Heizmatt kann mal abkühlen. Wink
Die ersten Tage lasse ich die Lüftungsöffnungen zu, nehme
dann aber Abends zum Lüften die ganze Abdeckung für 20-30 Minuten runter.
So nach einer Woche bleiben die Lüftungsöffnungen permanent offen.
Das abendliche Lüften kann dann entfallen.
Meistens bin ich aber zu neugierig und schaue nach was sich getan hat. Very Happy
Die Matte nehme ich allerdings nur bei einigen Kakteenarten, die etwas
mehr Feuer zur Keimung benötigen(Austrocacteen).

Grüße

Ralf
avatar
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2247

Nach oben Nach unten

Re: Zimmergewächshaus, Heizmatte und Schnapsbecher

Beitrag  schippy62 am So 22 Mai 2016, 11:30

Bei den Adenien sollte die beste Temperatur zum keimen bei 25°C liegen. Damit kann die Heizmatte noch zum Einsatz kommen.
Dann aber kein Südfenster verwenden. Da reicht am besten ein Ost-Fenster mit der Frühsonne.
Die kleinen Becherchen sind dagegen kontraproduktiv.

Dirk
avatar
schippy62
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 125
Lieblings-Gattungen : Sansevieria, Caudex, seltene Zwiebelchen, Hoya

Nach oben Nach unten

Re: Zimmergewächshaus, Heizmatte und Schnapsbecher

Beitrag  rabauke am So 22 Mai 2016, 13:26

Ich benutze eine ähnliche Matte in meinem Lichtkasten. Diese Matten werden bei Dauerbetrieb schon ziemlich warm.
Um eine einigermaßen gleichbleibende Temperatur zu halten, habe ich die Matte an eine Zeitschaltuhr geklemmt.
Diese geht in der Lichtzeit alle 2 Stunden für 30 Minuten an. Die Wärme hält sich lange in 'abgeschlossenen Räumen'
und eine Überhitzung findet somit nicht statt.
avatar
rabauke
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3320
Lieblings-Gattungen : Astrophytum | hybriden, Lophophora

Nach oben Nach unten

Re: Zimmergewächshaus, Heizmatte und Schnapsbecher

Beitrag  Litho am So 22 Mai 2016, 17:05

Erstmal vielen Dank an alle für Eure hilfreichen Tipps!
Einen Temperaturregler kann ich bei meiner Matte nicht erkennen. Oder sitzt sowas innen???

@ schippy62:
Du schreibst: "Die kleinen Becherchen sind dagegen kontraproduktiv."
Das kann ich verstehen, aber ich denke mir, dass ich die Pflänzchen länger drin lassen kann und so um ein frühzeitiges Umtopfen herum komme.
Anders ausgedrückt: Ich lasse sie einfach so lange in den Becherchen, bis sie gut verwurzelt sind. Die konische Becherform ist auch ganz gut, denn der gesamte Inhalt lässt sich (hoffentlich) leicht entnehmen.
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 7035
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Re: Zimmergewächshaus, Heizmatte und Schnapsbecher

Beitrag  Dietmar am So 22 Mai 2016, 17:29

Ein Thermostat ist bei der Heizmatte nicht dabei. Den kann man extra kaufen. Der wird dann zur Temperaturmessung in die Erde gesteckt und die Temperatur ist in einem gewissen Intervall frei wählbar.

Gruß

Dietmar
avatar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2308

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten