Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

kleine Krabbeltiere

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

kleine Krabbeltiere

Beitrag  meinemoppe am So 22 Mai 2016, 19:01

Hallo Zusammen !

Bei meinen Kakteen laufen sehr kleine Krabbeltiere herum , Habe leider keine Luppe. Die größe ist ca. 1-2 /10tel mm groß !! können das Spinnmilben sein ? oder sind die größer ?

Gruß Juergen
avatar
meinemoppe
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 46
Lieblings-Gattungen : Echinopsis, Trichocereus,,- Hybriden

Nach oben Nach unten

Re: kleine Krabbeltiere

Beitrag  Hardy_whv am So 22 Mai 2016, 21:10

Es gibt mehrere Spinnmilben, insofern ist es schwer zu sagen. Die gemeine Spinnmilbe, Tetranychus urticae, (fälschlich oft auch "Rote Spinne" bezeichnet) ist erwachsen ca. 0,4 bis 0,5mm "groß". Ich glaube, die Kakteenspinnmilbe (Brevipalus russulus) ist etwa ähnlich groß. Wenn du sie ohne Lupe laufen siehst, sind es eher keine Spinnmilben, denn sie sind sehr unscheinbar und bewegen sich eher wenig.


Gruß,

Hardy Cool



avatar
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2270
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Re: kleine Krabbeltiere

Beitrag  chico am So 22 Mai 2016, 21:37

Das werden zur Zeit die Raubmilben sein,die ûberall rumwuseln.
Siehe andere Beiträge.
Ich mag sie,weil sie die Spinnmilben in Schach halten,manche weinen,
weil sie angeblicht die Pollen von hyperwichtigen Hybrieden fressen.
avatar
chico
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2897

Nach oben Nach unten

Re: kleine Krabbeltiere

Beitrag  meinemoppe am So 22 Mai 2016, 21:41

Raubmilben sind es keine , die habe ich schon bei mir gesehen.
Die anderen sind ca. 1 Zehntel so klein
avatar
meinemoppe
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 46
Lieblings-Gattungen : Echinopsis, Trichocereus,,- Hybriden

Nach oben Nach unten

Re: kleine Krabbeltiere

Beitrag  Fred Zimt am Mo 23 Mai 2016, 08:27

Gehört in jeden Haushalt ->klick!
Cool
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6438

Nach oben Nach unten

Re: kleine Krabbeltiere

Beitrag  Cristatahunter am Mo 23 Mai 2016, 10:06

meinemoppe schrieb:Raubmilben  sind es keine , die habe ich schon bei mir  gesehen.
Die anderen  sind ca. 1 Zehntel  so klein

Hallo

die Grösse ist absolut unwichtig. Es ist ganz einfach die beiden auseinander zu halten.
Die Spinnmilbe ist den ganzen Tag damit Beschäftigt auf der Epidermis, vorzugsweise im Scheitelbereich eine Zelle nach der anderen anzubohren und auszusaugen. Das heisst sie Bewegt sich (im übertragenen Sinn) so langsam wie der Reisbauer auf dem Feld der den Reis in die sumpfige Erde pflanzt.
Die Raubmilbe ist, wie es der Name sagt, ein Raubtier. Der rennt wie ein Fussballspieler dem Ball hinterher. Wenn die raubmilbe sich hinsetzen würde wie eine Spinnmilbe, würde diese verhungern.
Alle Schädlinge sind langsame Zeitgenossen. Egal ob Läuse oder Milben.
Die Grösse und färbung ist nicht Ausschlag gebend. Denn auch eine Raubmilbe kommt nicht Erwachsen auf die Welt und durchläuft mehrere methaphoren Änderungszustände. Die nicht nur unterschiedlich in der Grösse sind sondern auch in der Färbung sind.
Du schrubst das in deinen Kakteen Krabbler rumlaufen. Würde es sich um Spinnmilben handeln, würde deine Beschreibung eher anders lauten. Z.B. auf meinen Chamaecereen, Coryphanthen oder Lophophoren wird der Scheitel korkig ich kann aber keine Tierchen beobachten. Die meisten Spinnmilben (es gibt viele Arten) sind von blossem Auge nicht sichtbar weil sie transparent und extrem klein sind. Die klassische rote Spinne die sich oft an Palmen (Chamaedorea) rumtreiben sind die Riesen unter den Spinnmilben und darum gut sichtbar, können als rot beschrieben werden und verraten sich ausserdem durch ihre Netze. Die Kakteenmilbe ist ein heimlicher Killer der erst an den Schäden erkannt wird und bereits schon weitergezogen ist, wenn die Schäden sichtbar werden.
Der besste Weg sich die Spinnmilben vom Leibe zu halten ist Prävention. Im Frühling früh die Luftfeuchtigkeit steigern, im Herbst keinen Stickstoff mehr geben, möglichst viel (auch im Winter)lüften. Indikatorpflanzen oben genannt aufstellen und regelmässig mit einer starken Lupe kontrollieren. Chemie nur im Notfall einsetzen, dann aber riguros mit der vollen Härte und mit wiederholungen. Spinnmilben können schnell Resistenzen gegen Chemikalien entwickeln. Also, nicht immer das gleiche Mittel verwenden.

Gruss Stefan
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14588
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: kleine Krabbeltiere

Beitrag  Wühlmaus am Mo 23 Mai 2016, 10:42

Ich glaube, Stefan hat es auf den Punkt gebracht.

Ich habe z. B. gestern inmitten meiner blühenden Thelokakteen ein Exemplar mit wunderschön orange-gefärbter Epidermis gefunden. Wink Rolling Eyes Dieses Exemplar habe ich erstmal aussortiert und überlege noch, ob es mir wert ist, sie mit Bi... oder sonstwas zu behandeln oder ob ich die Pflanze der grünen Tonne übereigne. Ich lasse sie jetzt erstmal im Regen stehen (ja, im wahrsten Sinne des Wortes) und warte, wie sich das weiter entwickelt. Hier handelt es sich sicher um einen Befall von Spinnmilben. Das sind jedoch nicht dieselben, die an Grünpflanzen im Haus feine Gespinste machen. Das müssen andere Verwandte sein.

Hingegen stellte ich gestern an sehr vielen Stellen im Gewächshaus so nette winzige rote Spinnentierchen fest, die eindeutig sehr mobil und auch ohne eine teure kanadische Lupe mit dem bloßen Auge gut zu sehen waren. Das können nur Raubmilben sein, die lasse ich gewähren und werde deshalb wohl auch keine chemische Keule für alle Pflanzen ausbringen.

Die Unterscheidung von Stefan nach dem Motto: "behäbig, unbeweglich, faul und träge" und "lebhaft, immer auf der Wanderschaft, wuselig und recht fix" finde ich eine gute Unterscheidungsmöglichkeit. Ich habe zum Beispiel noch nie bewusst eine Wolllaus herumwuseln sehen?! Frage mich immer, woher die überhaupt kommen. Die sind einfach plötzlich da und, tja, irgenwie unmobil. Wink

_________________
Viele Grüße ELKE [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Meine Homepage: http://www.traumbaer-online.de/cms/
avatar
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5520
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium, TH, EH u. a.

Nach oben Nach unten

Re: kleine Krabbeltiere

Beitrag  chico am Mo 23 Mai 2016, 14:04

Hallo Juergen

Habe mal Bilder von den Raubmilben gemacht.Die sind hier zur Zeit unterwegs.
Kannst du ja mal mit deinen Krabblern vergleichen.

Die halten aber auch nicht still für ein Foto.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
chico
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2897

Nach oben Nach unten

Re: kleine Krabbeltiere

Beitrag  chico am Mo 23 Mai 2016, 14:29

Hier noch die Spinnmilben.Gibt es in verschiedenen Farben.
Sehr klein und träge,weil sie den ganzen Tag Pflanzensaft saugen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
chico
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2897

Nach oben Nach unten

Re: kleine Krabbeltiere

Beitrag  meinemoppe am Mo 23 Mai 2016, 18:01

Die krabbler von mir sind richtig flink, sieht aus wie im Ameisenhaufen.
Hab einen kleinen auf dem aluprofil gesehen, da sah er Rot aus.
Ich werde mir eine Lupe zulegen um zu schauen, welches ungetűm das ist
avatar
meinemoppe
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 46
Lieblings-Gattungen : Echinopsis, Trichocereus,,- Hybriden

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten