Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Reichlich Probleme eines Anfängers....

Nach unten

Reichlich Probleme eines Anfängers....  Empty Reichlich Probleme eines Anfängers....

Beitrag  Beetlebaby am Do 26 Mai 2016, 18:04

Hallo  Ihr Schlauen,

ich habe eine Lobivia tiegeliana mit merkwürdigen, schwarzen Flecken. Die weißen Pünktchen sind Staub, lassen sich wegpusten, ich habe mich nur nicht getraut, ihn zu duschen, bevor ich die Ursache der Flecken kenne. Zuviel Sonne, weil nur auf einer Seite oder schlimmeres?
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Außerdem habe ich ein Feuchtigkeitsopfer meines Vaters... und das richtig. Wegschnippeln tat richtig weh, aber lang hätte er so nicht mehr gelebt.
von oben relativ unauffällig.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Aber beim Auskippen war klar, was nicht sein sollte....
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Angeschnitten:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Vorsichtig, Scheibe um Scheibe, siehts jetzt so aus:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

und von oben
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ich denke, das Teil in Vogelsand und dann ganz vorsichtig sprühen. Die einzige Chance, dass es noch mal was wird, oder? Die Leitbündel sind noch immer ein kleines bißchen dunkler als das Fleisch rundum. Eine ganz dünne Schale ging vll noch, lieber noch mal schnippeln? Oder langts wahrscheinlich?


Und noch ne dumme Frage, auch wenn sie nicht ganz hierhin passt:
Dieses Spinnentier  zog letztes Jahr bei mir ein, trieb aber statt Blüten Nachwuchs.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

und jetzt fand ich diesen:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ich dachte, es wären die gleichen, warum treibt einer Kinder unten und der andere oben?  Gestört
Beetlebaby
Beetlebaby
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 617
Lieblings-Gattungen : Sempies u. Winterharte u alles, was leicht zu pflegen ist.

Nach oben Nach unten

Reichlich Probleme eines Anfängers....  Empty Re: Reichlich Probleme eines Anfängers....

Beitrag  OPUNTIO am Do 26 Mai 2016, 18:44

Hallo Beetlebaby

Der Pilz geht wahrscheinlich bis nach oben, wie's aussieht.
Wenn du einen Teil der Pflanze erhalten willst, schneide eine Rippe ab und pfropfe sie. An den Areolen werden dann Kindl gebildet.

Gruß Stefan
OPUNTIO
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2964
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulenten,und vieles mehr

Nach oben Nach unten

Reichlich Probleme eines Anfängers....  Empty Re: Reichlich Probleme eines Anfängers....

Beitrag  Beetlebaby am Do 26 Mai 2016, 19:21

Aha, danke für den Tipp.
Der Rest steht zwar inzwischen in Vogelsand, den werde ich aber genau beobachten und weit von den anderen stehen lassen.
Aber von einer Scheibe, wo es nur noch in der Mitte ist, schneide ich ein Stück raus und dann? Auf ein Oputienohr? Viel mehr habe ich leider nicht, denn bis ich mal pfropfen probieren wollte, wollt ich noch einiges lernen...
Und wenns geht, was beachten?
Beetlebaby
Beetlebaby
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 617
Lieblings-Gattungen : Sempies u. Winterharte u alles, was leicht zu pflegen ist.

Nach oben Nach unten

Reichlich Probleme eines Anfängers....  Empty Re: Reichlich Probleme eines Anfängers....

Beitrag  OPUNTIO am Do 26 Mai 2016, 19:39

Opuntienohr sollte gehen.
Oben gerade schneiden, Rippensegment ebenso. Drauflegen und mit leichtem Druck anpressen. Das Ganze sollte fixiert werden ( Gummis, etc.) und unter einer Abdeckung in gespannte Luft gestellt werden. Nach zwei Wochen sollte das Segment mit der Unterlage verwachsen sein.
Ich hoffe du bekommst noch weiteren Rat dazu, weil DER große Pfropfer bin ich auch nicht. Man könnte evtl. auch einzelne Areolen keilförmig ausschneiden und einsetzen.

Gruß Stefan
OPUNTIO
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2964
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulenten,und vieles mehr

Nach oben Nach unten

Reichlich Probleme eines Anfängers....  Empty Re: Reichlich Probleme eines Anfängers....

Beitrag  Beetlebaby am Do 26 Mai 2016, 19:48

Hallo Stefan,

danke dir! Was soll schon passieren, einen Versuch ist es auf jeden Fall wert.
Ich hole mir gleich mal alles nicht infizierte rein, ein bewurzeltes Opuntienohr sollte sich finden. Tja und dann....

Ich habe hier und hier gelesen und wenn jemand eine bessere Unterlage über hat und abgeben möchte, die Oberteile können ja sicher auch ein paar Tage liegen. PN mit Preisvorstellung wäre schön.

Also los, ab in die Puschen. lol! Wird schon schief gehen.
Beetlebaby
Beetlebaby
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 617
Lieblings-Gattungen : Sempies u. Winterharte u alles, was leicht zu pflegen ist.

Nach oben Nach unten

Reichlich Probleme eines Anfängers....  Empty Re: Reichlich Probleme eines Anfängers....

Beitrag  Beetlebaby am Do 26 Mai 2016, 20:17

Operation gelungen?
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

wissen wir in 2 Wochen oder so.
Im Mom steht er indoor am Westfenster, oder lieber Gwh?

Und weiß jemand, was der Lobivia hat?
Beetlebaby
Beetlebaby
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 617
Lieblings-Gattungen : Sempies u. Winterharte u alles, was leicht zu pflegen ist.

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten