Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Rebutia "Creeping Devil"

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Rebutia "Creeping Devil"

Beitrag  tepexicensis am Mo 11 Jul 2016, 22:58

Hi kotschoubey,
als ich meine Pflanze aus dem Topf nahm, um dir einen Ableger zu geben, hatte ich doch die miserable Erde im Topf bemerkt und ausgetauscht.
Ergebnis: eine Knospe! Foto von gestern.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
tepexicensis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 220
Lieblings-Gattungen : Mexikaner, zunehmend Südamerikaner

Nach oben Nach unten

Re: Rebutia "Creeping Devil"

Beitrag  Rebutzki am Do 21 Jul 2016, 18:27

Macht mir ja nicht die Rebutien dafür verantwortlich !!
Das sind Kulturfehler.
Die Rebutien sind weichfleischige Pflanzen. Wenn sie jetzt noch ' gemästet ' werden, dann werden sie noch weicher. Wenn dann noch der Drang nach Licht kommt.., dann liegen sie halt auf der Seite !!
Das hat nichts mit speziellen Arten zu tun.
Das mir das auch passiert ist, sollen die folgenden Bilder zeigen:
Rebutia karusiana, 1974 erworben, ist bekannt dafür ( mir zu der Zeit aber nicht ), dass sie direkte Sonne mal nicht vertragen kann. Das zeigte sie mir deutlich !!
Also etwas aus der Schusslinie genommen, aber behandelt wie vorher auch, wurde aus dieser flachkugeligen Pflanze ein Säulenkaktus !!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Wie Ihr seht, eine Weile helfen solche Korsettstangen. Doch dann brauchte ich längere, oder?
Ich hatte mich dann dafür entschieden, ' KOPF AB ' !! Nach kurzer Zeit hat der auch wieder Wurzeln bekommen und freut seines Rebutienlebens. Blühen tun beide.

Es gibt zwar im Bereich der R. fabrisii einige Klone, die gerne in die Länge gehen, aber haben damit nichts zu tun
Das auch anders geht, zeigt dieses Bild: Rebutia chrysacantha, erworben 1950 !!
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ein Verfechter der natürlich gezogenen Rebutien !!
avatar
Rebutzki
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 140
Lieblings-Gattungen : Rebutia und Aylostera ( Mediolobivia )

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten