Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Welche Lampen für die Aussaat

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach unten

Re: Welche Lampen für die Aussaat

Beitrag  ClimberWÜ am Di 07 Jun 2016, 00:08

pisanius schrieb:Klar, LEDs sind viel geiler und besser zu dosieren je nach gewünschter Lichtfarbe ind Intensität. Aber eben auch die Frage wert, ob ich mir schicke Lampen kaufe oder 5 teure Samenpäckchen.

Cheers, Kay aka pisanius
Eben nicht LED rechnet sich ;-)
avatar
ClimberWÜ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 740
Lieblings-Gattungen : Opuntoidea und andere Frost-/Winterharte

Nach oben Nach unten

Re: Welche Lampen für die Aussaat

Beitrag  pisanius am Di 07 Jun 2016, 00:21

Na gut, noch eine Saison oder zwei, dann haben meine Röhren eh ausgedient. Man soll dem Fortschritt ja nicht im mutwillig im Weg stehen.
Aber falls die Kosten die für eine reinweißblühende Lobivia jajoana mit schwarzem Schlund übersteigen, bist du Schuld und in Regress genommen.

Cheers, Kay aka pisanius
avatar
pisanius
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1021

Nach oben Nach unten

Re: Welche Lampen für die Aussaat

Beitrag  Fred Zimt am Di 07 Jun 2016, 11:22

Peter schrieb:Die Logik bringt zum Ausdruck, dass wir uns auf die Darstellungen der Hersteller und Anbieter verlassen müssen!

Ich kann ein Luxmeter (u.a.) sprich einen ans menschliche Sehen angepassten hochwertigen Belichtungsmesser zur Objekt- und Lichtmessung einsetzen also Lux bestimmen. Waren das bis zu 13.000 lx?

Aber wer hier mit willkürlichem Mass Effektivität, Lichtmengen, Verbräuche ohne Quelle um sich wirft... man kann sich ja viel schönreden...

Ich bleibe bei der Größenordnung halber Verbrauch! Dazu gilt es für Röhren Vorschaltgerät und Starter mit zu kalkulieren ;-)
Haltbarkeit hatten wir bisher ebenfalls nicht betrachtet.
Und offensichtlich bleibt man meist beim optischen Eindruck der eigenen Wahrnehmung die sehr trügen kann!

Zur Wiederholung LED-Licht zeichnet sich idR durch ein viel kontinuierlicheres Spektrum aus als Billig-Röhren 865.

Und leider gibt es kaum objektive Darstellungen ohne Beteiligung wirtschaftlicher Interessen im Web...



Peter, entschuldige bitte, ich verliere hier den Faden.
Was möchtest Du mir sagen? scratch
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6729

Nach oben Nach unten

Re: Welche Lampen für die Aussaat

Beitrag  andi1234 am Di 07 Jun 2016, 13:27

Hallo,
ich wollte hier keinen Streit vom Zaun brechen. Ich hab nix gegen LEDs. Zuhause hab ich die Dinger, ich glaube überall.
Das ichhier mit alter Technik anfange, na ja sagen wir es so. es scheint erprobt zu sein und nicht teuer. Und ich will ja nicht die nächsten Jahrzehnte aussäen. Von daher denke ich zumindest bin ich mit den Röhren (im Moment und die nächsten 2-3 Jahre) günstiger.
Was dann wird? Na ja dann ist der Platz eh voll und ich könnte höchstens noch so paar Blossfeldia aussäen. Die wachsen langsam und werden mir sicher eh zu 90% eingehen Crying or Very sad
Peter ich kann dich schon verstehen, also nicht böse sein. Danke für deine Infos und die Links. Die hebe ich mir schon noch auf Very Happy

Gruß, Andreas
avatar
andi1234
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 133
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Turbinicarpus, Astrophytum und so einige mehr

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten