Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Substrat

Seite 43 von 49 Zurück  1 ... 23 ... 42, 43, 44 ... 49  Weiter

Nach unten

Re: Substrat

Beitrag  Matches am Di 26 Jun 2018, 13:50

Hallo in die Runde,
auf jeden Fall verändert mehr Feinanteil das Wasserverhalten des Substrates.
Wer nicht anstaut - wie ich - erlebt bei gröberen Substrat schnelleres Ausdrocknen. Das ist in der Wachstumsperiode nicht os schön, weil man öfter gießer muss.
Allerdings bin ich in den letzten zwei Jahren beim Umstellen auf gröberes Substrat, weil ich im Herbst manchmal die Kakteen nicht trocken bekommen,
bevor sie ins Winterquartier kommen - da ist dann größere Gefahr im Anzug als wenn mal Kakteen wegen Wassermangel im Mai mal ihr Wachstum einstellen.
Bin am Überlegen, ob ich in meinen Frühbeeten Folien einziehe um doch anstauen zu können, wenigstens zwei mal im Jahr.

Freundliche Grüße
Matthias
avatar
Matches
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2678
Lieblings-Gattungen : Ferocactus Eriosyce Escobaria Thelocactus Coryphantha

Nach oben Nach unten

Re: Substrat

Beitrag  Nopal am Di 26 Jun 2018, 18:48

Bei feinem Substrat wird die Feuchtigkeit länger gespeichert, das kann Fluch und Segen sein.
In meinem Fall wird meistens gegen Ende August das letzte Mal gegossen den bei ungünstigen Bedingungen habe ich auch nach 2-3 Wochen noch feuchte Töpfe....


Beste Grüße
Nopal
avatar
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1742
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Re: Substrat

Beitrag  Fred Zimt am Mi 27 Jun 2018, 16:02

Ralf schrieb:"im anderen Ende der Republik" ist ganz woanders.

Nopals Antwort war so überzeugt- ich hab kurz geforscht, obs vielleicht eine Ortschaft namens Schwarzwald auf Usedom gibt. Shocked Very Happy
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6734

Nach oben Nach unten

Re: Substrat

Beitrag  RalfS am Mi 27 Jun 2018, 21:16

Trinken
Na denn ma prost.

Grüße

Ralf
avatar
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2221

Nach oben Nach unten

Re: Substrat

Beitrag  Cristatahunter am Do 28 Jun 2018, 12:17

Nopal schrieb:
Zeigst du uns jetzt ein Bild deiner Erde?

Beste Grüße
Nopal

Mit dem Risiko dass sich euch die Zehennägel nach hinten krümmen, zeige ich euch mein Substrat und wie ich damit umgehe. Das Umtopfen ist einfach und wurzelschonend.
Die Erde kann im weitesten Sinne als Fluffig bezeichnet werden.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Mineralsubstrat der SKG Bims Lava Quarz und 30% alten bröseligen Kompost, früher war es Rasenerde vom Gartencenter
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Das SKG Substrat, kann auch in handlichen 15L säcken bezogen werden
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Das Substrat ist so fluffig das es den Ameisen gelingt, Teile davon auf den Kaktus zu tragen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Durch Bewegung und giessen rutschen die Humusteile in die unteren schichten und nur das Mineralische und die Hozteile bleiben oben.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Da kann Wasser und Luft ungehindert ins Erdreich dringen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
So sieht das fertig gemischte Substrat aus. Locker und Fluffig und so bleibt es auch.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Diese Lobivia habe ich vor zwei Jahren umgetopft. Man sieht das der Ballen homogen ist. Es kann kein alter Ballen erkannt werden. Ohne zunahme von Werkzeug kann ich den Wurzelballen schütteln und alles Substrat fällt herunter was nicht direckt in den Wurzeln hängen bleibt. Die Wurzeln können das Substrat leicht durchwachsen. Der Mineralanteil ist wie ein Gittergeflecht und der Humus bietet den Wurzeln Wachstumskanäle und Nährstoffversorgung.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Dieser A. myriostigma Nudum dunkelgrün ist 5 Jahre in diesem Topf und berührt die 7er Topfwand. Durch leichtes drücken des Plastiktopfs rutscht der Ballen aus dem Topf.
Ich nehme den Kaktus in die Hand und schüttle diesen ein wenig. Schon fällt das nicht von wurzeln eingesponnene Substrat in die Kiste mit dem neuen Substrat. Das macht nichts, denn dieses wird gleich wieder verwendet. Es hat die Mikroorganismen drin die für eine gute (Darmflora) sorgen. Das Substrat ist weder krank noch verlaust und enthällt keine fauligen Bestandteile. Es ist auch nicht ausgelaugt oder mit vertrocknetem und Kristalinisiertem Dünger belastet. Also kann ich es eins zu eins wiederverwerten.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach nochmaligen abschütteln ohne zuhilfename eines Werkzeug kann man die Feinstruktur der Wurzeln sehen. Kein Wuzelverlust und die Wurzeln sind weiss nicht braun. Das sind Saugwurzeln. Braune Wurzeln sind Strukturwurzeln die für Halt sorgen, aber keine Nahrung aufnehemen können.
Jetzt kann der neue Topf genommen werden und mit einer kleinen Schaufel das Substrat eingefüllt werden. Einzwei mal Anklopfen genügt. Kein andrücken nötig.
Nächste Pflanze ein Turbinicarpus valdezianus. Da ist es eher die Topfhöhe die geändert werden muss.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Wieder lässt sich der Topfballen nach mehr als 5 Jahren problemlos aus dem 7er Topf herauslösen. Leichtes seitliches Drücken genügt.
Der Wurzelballen ist gut durchzogen mit feinen Saugwurzeln. Die Rübe ist nur zu erahnen. Durch leichtes Schütteln fällt das von der Pflanze nicht benötigte Substrat zurück in die Kakteenerde die ich wieder verwerte. Wieder werden Mikroorganismen in die Kakteenerde gemischt und kommen wieder zurück in den Kreislauf.
Die Wurzeln werden nicht gedrückt nicht gestochert und nicht verletzt.
Wieder ein A. myrio. diesmal mit weissen ornamenten auf den Rippen. 5 Jahre im 7er Topf.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Wieder ganz leichtes austopfen. Leichtes abschütteln der Erde und ein luftiges Wurzelwerk wird sichtbar. Kein Werzeug kommt zum Einsatz.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Der Ballen kommt in einen 9er Topf und wird mit einer kleinen Schaufel gefüllt und kurz angeklopft, fertig. Kein Andrücken oder Einstochern nötig.
Als nächstes kommt ein gepfropfter variegater A. myr. zum Umtopfen.
Pfropfunterlagen machen viel stärkere Wurzeln. Darum ist bereits nach 3 Jahren umtopfen angesagt.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Obwohl der Ballen mit dickeren Wurzeln bereits durchwachsen ist, lässt sich der Ballen leicht durch Schütteln auflockern. Die Wurzeln bleiben unversehrt.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Das Substrat und die wenigen heruntergefallenen Wurzeln, nach dem Umtopfen von 4 Kakteen. Die Wurzelreste werden herausgenummen der Rest wird weiter verwertet.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15231
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Substrat

Beitrag  Fred Zimt am Do 28 Jun 2018, 16:19

Danke Stefan, sehr interessante Bilder.
*daumen*

fluffige Grüße

Fred
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6734

Nach oben Nach unten

Re: Substrat

Beitrag  Nopal am Do 28 Jun 2018, 20:05

Dankeschön Stefan,

Ein toller Bericht über dein Substrat
Dies Hilft hier sicher auch dem ein oder anderen weiter.

Ich habe aber explizit nach einer feinen Erde gefragt die trotzdem dauerhaft luftig und fluffig bleibt.
Mit fein meine ich mit feinen Substrateinflüssen.

Sie sollte dieser auf dem Bild möglichst nahe kommen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Beste Grüße
Nopal
avatar
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1742
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Re: Substrat

Beitrag  Litho am Do 28 Jun 2018, 20:54

Stefan,

danke für die aufschlussreichen Fotos und die informativen Texte! Das ist sicher eine gute Hilfe für Anfänger, Laien aber auch erfahrene Pfleger.

Mich würde interessieren, wozu der Quarz im Substrat gut sein soll: "...Mineralsubstrat der SKG Bims Lava Quarz und 30% alten bröseligen Kompost, früher war es Rasenerde vom Gartencenter..."

Dein Substrat scheint ähnlich zu sein wie Michis Substrat.

Wo kann man "Dein" Substrat beziehen, wenn man kein Mitglied in der DKG ist?

avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6881
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Re: Substrat

Beitrag  Cristatahunter am Do 28 Jun 2018, 21:11

Litho schrieb:Stefan,

danke für die aufschlussreichen Fotos und die informativen Texte! Das ist sicher eine gute Hilfe für Anfänger, Laien aber auch erfahrene Pfleger.

Mich würde interessieren, wozu der Quarz im Substrat gut sein soll: "...Mineralsubstrat der SKG Bims Lava Quarz und 30% alten bröseligen Kompost, früher war es Rasenerde vom Gartencenter..."

Dein Substrat scheint ähnlich zu sein wie Michis Substrat.

Wo kann man "Dein" Substrat beziehen, wenn man kein Mitglied in der DKG ist?


Das Substrat steht der DKG nicht zur Verfügung. Wenn du an das Forumstreffen kommst gebe ich für dich Mineralsubstrat mit.

Der Quarz lockert auf, kann aber kein Wasser aufnehmen und fördert den Abfluss von Wasser. Das hat eher mit der physikalischen Eigenschaft zu tun.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15231
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Substrat

Beitrag  Cristatahunter am Do 28 Jun 2018, 21:19

Nopal schrieb:Dankeschön Stefan,

Ein toller Bericht über dein Substrat
Dies Hilft hier sicher auch dem ein oder anderen weiter.

Ich habe aber explizit nach einer feinen Erde gefragt die trotzdem dauerhaft luftig und fluffig bleibt.
Mit fein meine ich mit feinen Substrateinflüssen.

Sie sollte dieser auf dem Bild möglichst nahe kommen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Beste Grüße
Nopal

Das sieht sehr verwittert aus. dazu braucht es Sauerstoff und Licht das spielt sich in erster Linie an der Erdoberfläche ab. Wie sieht es darunter aus.
Ich dachte bei fein an ein feinkörniges Substrat das aus den Löchern risselt.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15231
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Seite 43 von 49 Zurück  1 ... 23 ... 42, 43, 44 ... 49  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten