Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Substrat

+158
R1982
Quentin
Polaskia
Kaktussonne32
Hauyn
chrisg
Adrian22
Redhorse
Tenellus
Dete
Pachanoi
Spickerer
Ute
Knufo
Alex1234
Buchmann
Tobias Helbig
Kaktus-Fan
zipfelkaktus
Christoph
Ramarro
Kaktusfee
Shamrock
sofie69
Felix278
larshermanns
Cristatahunter
Soulfire
Patricj
Löwenfutter
TobyasQ
adtgawert324
clwa5@web.de
matucana
Stachellos
Orchidsorchid
Konni
Prof.Muthandi
Maddrax
M.Ramone
coolwini
Oktokaktus
Kaktusfreund81
Janonym
Coni
Dropselmops
Matches
Nopal
ClimberWÜ
romily
thommy
dorfbm
Perth
Prawnshop
Avicularia
NeroRay
G.A.S.
Aldama
Horsti
Dietmar
Grandiflorus
Fabs
pisanius
Nickda
KaktusPalme
nordlicht
Litho
1luciano1raimondi
mrcl
have nice day
jupp999
Friesen
Reinhard
roli
art.one
triton
Gymnocalycium
Wüstenwolli
Frühlingserwachen
Ebi
Sabine1109
Ralle
nick p
ernesto42
Richard
k.oli
pips88
Mexcacti
Pieks
stefic
Bird_of_Paradise
RalfS
Mc Alex
heinze1970
Dornenvogel
Pulsar
chico
mamodent
peter1905
Stachelkumpel
stachelmaus
darwi
william-sii
boophane
nikko
Rikspu
Fred Zimt
Exoten Sammler
Liet Kynes
plantsman
karlchen
Dr.Leskow
simsa
Phelice
kaktusfreundin01
Dominik
Schildi99
pedi
Astrophytum Fan
mmaio-HH
Brunner Uli
Kaktus-Freund-1988
Hardy_whv
huhuhubert
Hendrik
davissi
lautaro
Losthighway
devilbuddy
Assa
turbini1
Mariususu
Ralph
Pahi
Tim
addilos
Rainer11283
Aheike
Wühlmaus
Nicole
bucovina
Santarello
cool-oma-renate
Kevin
volker
DieterR
Christa
Alex H.
Leon
alex
Gysmo
Travelbear
sensei66
Egger
Arzberger
wikado
kaktussnake
Echinopsis
162 verfasser

Seite 71 von 74 Zurück  1 ... 37 ... 70, 71, 72, 73, 74  Weiter

Nach unten

Substrat  - Seite 71 Empty Re: Substrat

Beitrag  Polaskia Do 14 Apr 2022, 20:33

Hallo Stefan,
Danke für die Rückmeldung. Verwitterten Granit hatte ich mir auch schon überlegt - wo hast du den denn herbekommen? Selbst gesammelt? Ja, das mit dem Gewicht ist schon ein gewisser Hinderungsgrund. Ich habe u.a. einen ca. 60 cm hohen Pachycereus pringlei, der schon recht schwer ist, wenn ich ihn immer rein & raus schleppe. Dazu noch einen vollen Topf voll Granit …. Würgs Gestört .
Daher überlege ich echt, diese speziellen mineralischen Substrate nur zu nehmen, wenn es sich wirklich lohnt. Wie Matthias (Shamrock) schon richtig geschrieben hat „Probier es aus“ - stimmt schon. Man überlegt sich aber auch, etwas größere und schwere Kakteen tatsächlich nur in solche „heavy weight“ Substrate umzutopfen, wenn es sich auch wirklich lohnt. Auch ältere Pflanzen mögen es vielleicht auch nicht so, zu häufig umgetopft zu werden. Daher hatte ich hier nach Erfahrungen mit diesen doch etwas spezielleren Substraten gefragt.
Ja, ich bin nach wie vor am überlegen… und freue mich über Erfahrungen von erfahrenen Mitgliedern hier.
Polaskia
Polaskia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 52
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Substrat  - Seite 71 Empty Re: Substrat

Beitrag  OPUNTIO Do 14 Apr 2022, 20:55

Es gibt hier unzählige Steinbrüche an deren Rändern man immer was findet.
https://naturpark-fichtelgebirge.org/entdecken/felsen-gesteine/
Gruß Stefan
OPUNTIO
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4566
Lieblings-Gattungen : Von allem was

Nach oben Nach unten

Substrat  - Seite 71 Empty Copiapoa und Pelecyphora umtopfen - welche Substratzusätze?

Beitrag  Quentin So 24 Apr 2022, 10:37

Hallo zusammen,

ich möchte ein paar Copiapoa hypogaea und barquitensis sowie Pelecyphora aselliformis und strobiliformis umtopfen.
Ich habe noch "rein mineralisches Substrat" von Uhlig-Kakteen da. Bestandteile sind: gebrochener Blähton, Bims, Sand, Zeolith.
Ist das so in Ordnung oder benötige ich noch zwingend andere Zusätze?

Viele Grüße Very Happy
Quentin
Quentin
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13
Lieblings-Gattungen : Astrophytum

Nach oben Nach unten

Substrat  - Seite 71 Empty Re: Substrat

Beitrag  Gast So 24 Apr 2022, 11:32

für die pelecyphora sollte das rein mineralische von uhlig perfekt sein Smile die asseliformis werd ich da auch aussähen (aber warte lieber auch noch ein paar erfahrenere ab, was die dazu sagen, ich bin selbst noch recht grün im thema kakteen etc Wink )
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Substrat  - Seite 71 Empty Re: Substrat

Beitrag  JürgenKS So 24 Apr 2022, 11:41

Quentin schrieb:Bestandteile sind: gebrochener Blähton, Bims, Sand, Zeolith.
Ist das so in Ordnung oder benötige ich noch zwingend andere Zusätze?

Viele Grüße Very Happy

Hallo, das passt ganz gut so. Bloß keinen Humus dazu, das wäre unpassend.
JürgenKS
JürgenKS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 402
Lieblings-Gattungen : alle Gattungen

Nach oben Nach unten

Substrat  - Seite 71 Empty Re: Substrat

Beitrag  Quentin So 24 Apr 2022, 12:00

Vielen Dank für die Info. Dann werde ich mal loslegen Cool
Quentin
Quentin
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13
Lieblings-Gattungen : Astrophytum

Nach oben Nach unten

Substrat  - Seite 71 Empty Re: Substrat

Beitrag  R1982 So 15 Mai 2022, 15:44

Hallo, ich suche ein Substrat für meine Kakteen (Feigenkaktus, gepropfte Kakteen) und Zimmerpflanzen (Flamingoblume, Einblatt, Azalee) usw.

Bei den Zimmerpflanzen bin ich von der Erde weg, weil ich öfter Trauermücken hatte.
Aktuell verwende ich für meine Kakteen und Zimmerpflanzen Lechuza Pon. Die Düngekügelchen habe ich raus.
Die Zimmerpflanzen sind in Lechuza Töpfen. Jedoch tendiert das Lechuza Pon bei den Zimmerpflanzen zum Schimmeln, obwohl ich Gießpausen einlege wenn der Wasserstandsanzeiger auf Min ist. Das Lechuza Pon was ich vor 2-3 Jahren gekauft habe war schön grobkörnig und ich hatte kein Problem mit Schimme. Die gleiche Qualität finde ich nicht mehr oder ich habe eine schlechte Charge erwischt.

Könnt ihr mir ein Substrat empfehlen welches ich für meine Kakteen und Zimmerpflanzen verwenden kann?
R1982
R1982
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 44
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Substrat  - Seite 71 Empty Re: Substrat

Beitrag  Phoenixfeder So 15 Mai 2022, 17:30

Solche Lava-Bims-Zeolith-Mischungen gibt es von verschiedenen Firmen, zum Beispiel Vulkatec oder Rotopor.
Vulkatec bietet neben 0,5-5mm auch noch VulkaFlor 2-8mm an, Rotopor hat 4-8mm, musst dich da mal umsehen, kannst sonst auch die Bestandteile kaufen und selber mischen.
Phoenixfeder
Phoenixfeder
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Tephrocactus, Euphorbia, Lithops, Agaven, winterharte Opuntien, ...

Nach oben Nach unten

Substrat  - Seite 71 Empty Re: Substrat

Beitrag  chrisg Di 24 Mai 2022, 16:59

Polaskia schrieb:Ich habe jetzt allerdings schon mehrfach in dieser sehr interessanten Quelle https://xerophilia.ro/wp-content/uploads/2013/08/The-Stone-Eaters.pdf - „The Stone Eaters“ von Dag Panco gelesen. Dieses Konzept ist wirklich interessant.

Diesen Text kenne ich. Finde ich auch.

Polaskia schrieb:Jetzt meine Frage: Hat von euch schon jemand dieses Konzept angewendet, sprich ausschließlich ausgewählte Mineralien als „Nährstofflieferant“ für die Pflanzen eingesetzt (evtl. auch ohne zusätzliche Düngung)? Wenn ja, wie sind die Erfahrungen? In „Stone Eaters“ werden ja gerade Dacit, Granit, Glimmerschiefer etc. als gute Nährstofflieferanten genannt. Benutzt jemand von euch diese mineralischen Bestandteile?
Oder würdet ihr sagen, die Normalmischung mit Bims, Lava, Zeolith ist eigentlich schon „gut genug“?

Nun, dieses Konzept ist schon auf verschiedener Weise in diversen Pflanzenanbau angewendet. In der Forstwirtschaft wird zB Asche zurückgeführt. Im Gartenbau Granit- oder andere Gesteinsmehle in den Böden beigemischt. Ich hab auch so einen Sack bei mir rumstehen gehabt, deren Inhalt ich hier und da verwendete. Ich würde sagen, wo Feingesiebtes aus irgendwelchen Gründen nicht von Nachteil ist, kann man so 10-15% nehmen. Das wird aber erst auf längerer Zeit von den Pflanzen ausgenützt. Jahre eher als Monate, so irgendwo innerhalb von 1-3 Jahren. Meine Kakteen stehen aber oft lange in ihren Töpfen herum und somit können sie das nützen. Ich dünge normalerweise recht spärlich (1/5 bis 1/10 von empfohlenen Werten) aber habe auch mal organisches Zeugs in meinen Substratmischungen drin. Die Epiphyten bekommen fast dieselben Mischungen und Dünger. Ich würde sagen, Versuch macht Klugh Wink

Ich möchte in diesem Zusammenhang auch etwas über Partikelformat sagen. Gebrochenes wird sicherlich in Kombination mit Gesteinsmehle kompaktieren und den Sauerstoff- und Gasaustausch stören. Eher rundliche Partikel und einheitlich geformte Partikel, greifen nicht gleich gut ineinander und packen sich deshalb schlechter zusammen. Solche Partikel eignen sich besser für Versuche mit Gesteinsmehle wie Baralit, Azomite, Gips usw.

Grössere zugeführte Partikel Sollten wie schon erwähnt etwas verwittert sein um nützlich zu wirken. In der Natur kommen organische Substanzen hinzu. Es stehen oft irgendwelche andere Pflanzenbestände herum, die mit verwelkten Blättern und Blütenständen damit dienlich sind.

/ CG
chrisg
chrisg
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 733
Lieblings-Gattungen : Schlumbergera, Lobivia, Echinopsis, Selenicereus, Sansevieria ( =Dracaena)

Nach oben Nach unten

Substrat  - Seite 71 Empty Re: Substrat

Beitrag  sensei66 Mi 25 Mai 2022, 13:02

Ich kenne den Text auch, finde ihn auch interessant und vor allem faszinierend, welche Anpassungsfähigkeit manche Pflanzen an den Tag legen.
Aber als Herangehensweise für eine Kakteenkultur halte ich das für den falschen bzw. einen suboptimalen Ansatz. In Kultur wollen wir doch eher gesund (und schnell?) wachsende, nach Möglichkeit reich blühende Kakteen haben. Und da ist das Verfüttern von Steinen meines Erachtens unzureichend. Klar, wenn das Gestein gut verwittert und fein verteilt ist, können die Pflanzen daraus auch Nährstoffe beziehen. Das sind dann aber vorwiegend Spurennährstoffe, bei den Hauptnährstoffen wirds schon schwierig. K geht auch noch, aber beim P sieht es dann schon eher dünn aus (natürlich abhängig von der Gesteinsart, aber die genannten Mineralien enthalten so gut wie keinen Phosphor). Und Stickstoff kommt in Steinen nun mal kaum vor. Daher geht es sicher nicht ohne Düngen, sofern man seine Pflanzen nicht nur gerade mal so am Leben erhalten will.
sensei66
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2343

Nach oben Nach unten

Seite 71 von 74 Zurück  1 ... 37 ... 70, 71, 72, 73, 74  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten