Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Hybridenaussaat Eriocereus x Echinopsis

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Hybridenaussaat Eriocereus x Echinopsis  - Seite 3 Empty Re: Hybridenaussaat Eriocereus x Echinopsis

Beitrag  Torro am Do 26 Mai 2011, 07:38

Die sehen proper aus.
Dann pass schön auf, mein jusbertii hat letztes Jahr die Knospe einen
ganzen Meter weit weg geschossen. Zuviel oder zuwenig Wasser ?
Keine Ahnung.
Und bei guter Pflege ... in 10 bis 20 Jahren ... blüht Dir sowas lol!
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6884
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Hybridenaussaat Eriocereus x Echinopsis  - Seite 3 Empty Re: Hybridenaussaat Eriocereus x Echinopsis

Beitrag  Torro am Do 26 Mai 2011, 07:56

Hardy_whv schrieb:[Ich verstehe nicht ganz, welchen Unsinn du von den Botanikern verursacht siehst.

Es besteht die Vermutung, dass es sich bei Harrisia jusbertii um eine Hybride handelt, aber exakt weiß man es noch nicht. Wenn es sicher eine Hybride ist, würde man korrekterweise Harrisia x jusbertii schreiben. Auch Hybriden, insbesondere wenn es sich um Naturhybriden handelt, haben das Recht auf einen Namen Cool


Gruß,

Hardy
Also Hardy, der alte Haage schrieb: "nach Dr. Weber eine bei Rebut erzielte Hybride. Auch Beguin will sie durch Kreuzung gezogen haben."
Soviel zum Thema "Naturhybride"
Und als Hybride sollte das Kind doch anders heissen! Auch als solche gekennzeichnet sein.
Einfach mal als Harrisia einzuordnen ist wohl doch nicht der Weisheit letzter Schluss!

Weiter schreibt Haage: "Verwunderlich ist nur, daß sie mit einem zweiten E. jusbertii bestäubt keinen
Samen bringt; man muß Blütenstaub einer Echinopsis oder eines Trichocereus verwenden."

Nach Deiner Lesart kann jeder seine Echinopsis * Tricho Hybride dann ... ja wie nennen?
Echinopsis Hardyensis? Wink

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6884
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Hybridenaussaat Eriocereus x Echinopsis  - Seite 3 Empty Re: Hybridenaussaat Eriocereus x Echinopsis

Beitrag  Gast am Do 26 Mai 2011, 13:07

Torro schrieb:Die sehen proper aus.
Dann pass schön auf, mein jusbertii hat letztes Jahr die Knospe einen
ganzen Meter weit weg geschossen. Zuviel oder zuwenig Wasser ?
Keine Ahnung.
Und bei guter Pflege ... in 10 bis 20 Jahren ... blüht Dir sowas lol!
Hybridenaussaat Eriocereus x Echinopsis  - Seite 3 Jusberti

Schaust mal meine "Pommes" an Gestört grinsen Fröhlich

Montag:
Hybridenaussaat Eriocereus x Echinopsis  - Seite 3 Harris11

Heute:
Hybridenaussaat Eriocereus x Echinopsis  - Seite 3 Harris12
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Hybridenaussaat Eriocereus x Echinopsis  - Seite 3 Empty Re: Hybridenaussaat Eriocereus x Echinopsis

Beitrag  Torro am Do 26 Mai 2011, 14:14

Dis sind aber nicht die Sämlinge vom März? Schlafen

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6884
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Hybridenaussaat Eriocereus x Echinopsis  - Seite 3 Empty Re: Hybridenaussaat Eriocereus x Echinopsis

Beitrag  Tim am Do 26 Mai 2011, 16:39

Zur Fortpflanzung:
Es wundert mich wirklich, da da nicht schon längst irgendein Genetik-Doktorant losgelegt hat. Bei den o.g. Literatur-Informationen muß man doch stutzig werden...
mir fällt da spontan sowas wie Spartina x townsendii ein. Es muß ja nicht unbedingt Polyploidie sein, aber irgendwie ist das Verhalten seltsam.

Meine gepfropften Jusbertii`s sehen im Moment so aus (rechts Haage-Saatgut/ links als Echinopsis-Hybride gekauft)
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


@Mike: "Pommes" ....? scratch *lange Leitung*
Tim
Tim
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 548

Nach oben Nach unten

Hybridenaussaat Eriocereus x Echinopsis  - Seite 3 Empty Re: Hybridenaussaat Eriocereus x Echinopsis

Beitrag  Hardy_whv am Do 26 Mai 2011, 18:24

Torro schrieb:Also Hardy, der alte Haage schrieb: "nach Dr. Weber eine bei Rebut erzielte Hybride. Auch Beguin will sie durch Kreuzung gezogen haben."
Soviel zum Thema "Naturhybride"
Und als Hybride sollte das Kind doch anders heissen! Auch als solche gekennzeichnet sein.
Einfach mal als Harrisia einzuordnen ist wohl doch nicht der Weisheit letzter Schluss!

Weiter schreibt Haage: "Verwunderlich ist nur, daß sie mit einem zweiten E. jusbertii bestäubt keinen
Samen bringt; man muß Blütenstaub einer Echinopsis oder eines Trichocereus verwenden."

Nach Deiner Lesart kann jeder seine Echinopsis * Tricho Hybride dann ... ja wie nennen?
Echinopsis Hardyensis? Wink


Hi Torro,


die Aussagen des Herrn Haage sind schon ein paar Jahrzehnte alt und beruhen auf Hörensagen. Die moderne Wissenschaft ist sich leider noch nicht einig.

Naturhybriden fallen auch in den Geltungsbereich des International Code of Botanical Nomenclatur (ICBN). D.h. wenn die Pflanze gültig beschrieben und die Beschreibung anerkannt wird, so hat sie ihren Namen. Solange, bis ggf. aufgrund neuer Erkenntnisse die Pflanze neu beschrieben wird.

Es ist also nicht so, dass Jedermann einfach so Hybriden bennennt. Harrisia jusbertii wurde von K. Schumann (1897, als Cereus jusbertii) und später durch Britton & Rose (1920?) formal korrekt beschrieben. Der vollständige botanische Name lautet somit Harrisia jusbertii (K. Schum.) Britton & Rose, wobei schon Britton und Rose erwähnten, dass die Vermutung besteht, dass es sich um eine Hybride handelt.

Dein Fazit, dass nach meiner Lesart somit jeder eine Hybride benennen kann, wie er will, ist somit genaugenommen genau das Gegenteil dessen, was ich aussagen wollte. Die Botaniker arbeiten m.E. sehr zuverlässig, nur der Laie wundert sich.

Für durch Menschenhand erzeugte Hybriden wird der ICBN durch die "Internationalen Code der Nomenklatur der Kulturpflanzen (ICNCP)" ergänzt. Also ist auch hier die Namensgebung zuverlässig geregelt. Zudem sollte man sich bei der Verbreitung solcher Hybriden mit dem Sortenschutzgesetz auseinandersetzen, aber das ist ein anderes Thema.


Gruß,

Hardy [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Hardy_whv
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2277
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Hybridenaussaat Eriocereus x Echinopsis  - Seite 3 Empty Re: Hybridenaussaat Eriocereus x Echinopsis

Beitrag  Torro am Do 26 Mai 2011, 20:13

Sorry Hardy,

nix verstehen. Bei ner Naturhybride müsste irgendwo ein Standort
erwähnt werden. Haage wusste wenigstens etwas, nämlich den vermutlichen
Verursacher und das es eine HYBRIDE ist.
Kein Standort => keine Naturhybride
Das er das Teil als Kaktus betrachtet mag bei ihm aus wirtschaftlichen Gründen
verständlich sein. Die anderen wollen nur ihren Namen als "Wissenschaftler" erwähnt
haben. So seh ich das als Laie.
Auch Britton und Rose erwähnen nirgends die Natur bei der Hybride. Was nicht wirklich
wissenschaftlich ist.
Ich glaube Ritter war es, der hat einen Kaktus im vorbeifahren aus dem Zug gesehen.
Hat ihn dann beschrieben.
So viel zur "Kakteenwissenschaft".

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6884
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Hybridenaussaat Eriocereus x Echinopsis  - Seite 3 Empty Re: Hybridenaussaat Eriocereus x Echinopsis

Beitrag  Hardy_whv am Do 26 Mai 2011, 20:40

Torro schrieb:Sorry Hardy,

nix verstehen.

Dito. Wir leben in unterschiedlichen Sprachräumen.


Torro schrieb:Ich glaube Ritter war es, der hat einen Kaktus im vorbeifahren aus dem Zug gesehen.
Hat ihn dann beschrieben. So viel zur "Kakteenwissenschaft".

Meines Wissens war das Curt Backeberg. Er soll Oreocereus crassiniveus beschrieben haben, nachdem er die Pflanze nur aus dem - langsam - fahrenden Zug gesehen hatte. Und Backeberg war gelernter Kaufmann, kein Wissenschaftler. Q.e.d.


Gruß,

Hardy [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Hardy_whv
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2277
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Hybridenaussaat Eriocereus x Echinopsis  - Seite 3 Empty Re: Hybridenaussaat Eriocereus x Echinopsis

Beitrag  Gast am Do 26 Mai 2011, 22:53

@Ole,
@Mike: "Pommes" ....? scratch *lange Leitung*
... Harrisia pommanensis grinsen

@Hardy & Frank ... nun streitet doch nicht gleich Wink , was mich interessiert ist das bei Bestäubung und auch Befruchtung immer Harrisia jusbertii erzeugt wird ... das ist komisch genug ! ... ich werd auch mal 1´e ( von Ole ) pfropfen ... und dann Lack und Leder ! damit das Teil ganz schnell groß wird ! ich habe die kurzbedornte Variante als riesenteil hier kennengelernt und die Blüten waren wunderschön , nur war der Halter ( ich ) noch nicht in der Lage irgendwas mit Kakki´s anzufangen . Leider, leider ist das restliche Teil komplett kaputtgegangen ... nun hab ich von Olaf Nachschub bekommen und ich muß erstmal "füttern" damit der Knirps auch mal so groß wird . Nächster Kulturschock , es gibt eine "langbedornte Version" ... nun aber die Botaniker an die Front ! woher kommt der jusbertii ? und warum kann er nicht mit jusbertii vermehrt werden ? Hat jemand schon versucht die langbedornte mit der kurzbedornten zu Bestäuben ? usw... eigentlich ich diese Pflanze ein absolutes Unikum !
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Hybridenaussaat Eriocereus x Echinopsis  - Seite 3 Empty Re: Hybridenaussaat Eriocereus x Echinopsis

Beitrag  Gast am Do 26 Mai 2011, 23:59

Hallo zusammen,

also soweit ich das noch weiß, kamen die Ursprungspflanzen der H-Justbertii aus der Ecke von Costa Rica???
Woher Sie wirklich stammen, ist selbst den Experten unter den Sammlern ein Rätsel.
Da es hiervon nie wieder Standortpflanzen gefunden wurden???
Sicher ist, es handelt sich hier um eine Natur-Hybride...welche aber Selbststeril ist, und nur mit Echinopsis fruchtbar zu bestäuben ist.
Warum die Formen in Lang-und-Kurzdornig existieren, so liegt das wohl an den Elternteilen der Stammformen.

@Mike
vergiss nicht, die kleinen sind gerade mal 3 Jahre Alt.... Teufel

Gruß
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten