Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

5 neue Kakteen - und 0 Ahnung

Seite 2 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach unten

5 neue Kakteen - und 0 Ahnung - Seite 2 Empty Wieder neue KAKTEEN und totale Verwirrung

Beitrag  SarahMüh am Sa 18 Jun 2016, 23:05

Wüstenwolli schrieb:hallo Sarah,
bei dem  mit den grünen Strohblumen verunzierten,  Kaktus könnte es sich um eine(n)  Parodia ( früher Notocactus) scopa handeln.

LG Wolli
--> Das passt genau, Danke!

Also diese seltsama Christataform, da find ich nix, das passt irgendwie alle nix, hab auch die Vorschläge gegoogelt. Keine Ahnung von welcher Art das ist.

Seufz, ich hab schon wieder Kakteen gekauft. affraid  Wieso können die da nicht einfach was dranschreiben, ich find das sooo schwer und langwierig mit der Bestimmung! Also neues Foto
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


1. von links: eine Matucana-Art? Da sitzt sogar ne Knospe oben drauf, bin gespannt :-)
2. Das müsste doch wohl Echinocactus sein? Aber für grusanii sind die Dornen zu weiß.
3. Cleistocactus? vllt. brookea?
4. keine Ahnung.

Und immer noch mein Problem ist das Substrat! Ich hab viel gelesen und werde immer verwirrter, da tauchen Begriffe auf wie Blähton, Bimskies, Lavalit, Sand, sogar anteilig normale Blumenerde, Tonscherben usw. usw.
Teilweise wird wohl auch Seramis benutzt (ist ja auch nur Ton, müsste ja gehen), oder sogar Katzenstreu (saugt ja gut haha).
Wenn es nur um die Lockerheit geht, und das das gut abfließt ... könnte ich dann nicht einfach normale Erde mit Sand und vllt. Seramis mischen? Das sind halt Begriffe, die jeder kennt.Split zum Streuen haben wir leider nicht.

Was brauche ich denn mindestens und welchen Zweck erfüllt die Substanz ? Vielleicht kann ich es dann leichter auseinanderhalten, mich  verwirrt das immer noch. Könnte man z.B. sagen Bimskies ODER Lavalit ODER Blähton ODER Seramis ... das ist doch von der Struktur alles ähnlich!? Oder sogar Aquariumkies! Und dann dazu halt noch was feineres wie Sand und Erde zum Halt der Wurzeln? Question

Ja und danke für eure Tipps mit dem Trocknenlassen und das das ruhig Zeit hat mit dem Substrat. Ich neige zu Aktionismus und bin dann unzufrieden, weil ich nicht sofort alles find und fertig machen kann.

Achso und wieso kann ich die Kakteen nicht in Schalen pflanzen? MIr schwebten so längliche vor, die auf die Fensterbank passen.
MIr schwirrt der Kopf
SarahMüh
SarahMüh
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 30

Nach oben Nach unten

5 neue Kakteen - und 0 Ahnung - Seite 2 Empty Re: 5 neue Kakteen - und 0 Ahnung

Beitrag  Dietz am Sa 18 Jun 2016, 23:32

v.l. Gymnocalicium- Echinocactus grusonii f. alba- und 2 Notocacteen ( Parodia)
Dietz
Dietz
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1104
Lieblings-Gattungen : sehr viele

Nach oben Nach unten

5 neue Kakteen - und 0 Ahnung - Seite 2 Empty Re: 5 neue Kakteen - und 0 Ahnung

Beitrag  Shamrock am Sa 18 Jun 2016, 23:43

Natürlich kannst du sie schon in eine Schale setzen - aber bitte nur, was auch ähnlich Kulturbedingungen braucht. Der Melocactus wäre dann eben außen vor. Zudem ist in so einer großen Schale grobkörniges, mineralisches Substrat umso wichtiger - sonst bleibt das Substrat viel zu lange feucht.

Stichwort Substrat: Überleg einfach mal wo Kakteen so wachsen und wie da die Erde wohl beschaffen sein könnte...
Die von dir aufgezählten, in Frage kommenden Substratbestandteile haben alle verschiedene Eigenschaften. Insofern ist eine gesunde Mischung besser, als z.B. purer Bims. Ich glaub, am sinnvollsten wäre es, wenn du dir eine der besagten Fertigmischungen bestellst. Wink
Frag 100 Kakteensammler nach ihrer Substratmischung und du bekommst 120 verschiedene Meinungen.

Und wenn du meinen Rat befolgst und keine Kakteen im Baumarkt kaufst, dann bekommst du sie sogar beschriftet. Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22191
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

5 neue Kakteen - und 0 Ahnung - Seite 2 Empty Re: 5 neue Kakteen - und 0 Ahnung

Beitrag  SarahMüh am So 19 Jun 2016, 00:04

Shamrock schrieb:Natürlich kannst du sie schon in eine Schale setzen - aber bitte nur, was auch ähnlich Kulturbedingungen braucht. Der Melocactus wäre dann eben außen vor. Zudem ist in so einer großen Schale grobkörniges, mineralisches Substrat umso wichtiger - sonst bleibt das Substrat viel zu lange feucht.

Stichwort Substrat: Überleg einfach mal wo Kakteen so wachsen und wie da die Erde wohl beschaffen sein könnte...
Die von dir aufgezählten, in Frage kommenden Substratbestandteile haben alle verschiedene Eigenschaften. Insofern ist eine gesunde Mischung besser, als z.B. purer Bims. Ich glaub, am sinnvollsten wäre es, wenn du dir eine der besagten Fertigmischungen bestellst. Wink
Frag 100 Kakteensammler nach ihrer Substratmischung und du bekommst 120 verschiedene Meinungen.

Und wenn du meinen Rat befolgst und keine Kakteen im Baumarkt kaufst, dann bekommst du sie sogar beschriftet. Wink
#

Auch noch mitten in der Nacht unterwegs? ;-)
Hab leider keinen Kakteenfachhandel in der Nähe, war jetzt sowohl im Baumarkt, als auch Gartencenter und Gärtnerei. Aber das ist halt immer ohne Namen. Ich werde wohl die Fertigmischung bestellen. Da ich aber auch für einen Artikel recherchiere, wäre mir wichtig zu wissen, wie man das selbst zusammenstellen kann. Sowie mit Sand und Split und xyz als Gemisch. Aber dafür muss ich es verstehen, welche Eigenschaften die Bestandteile haben und was eine sinnige Kombi wäre. Du (?) hattest ja z.B. geschrieben Sand + Lavalit + Tonscherben (Dachziegel) oder? Muss nicht immer auch etwas Erde dabei sein?
SarahMüh
SarahMüh
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 30

Nach oben Nach unten

5 neue Kakteen - und 0 Ahnung - Seite 2 Empty Re: 5 neue Kakteen - und 0 Ahnung

Beitrag  Fred Zimt am So 19 Jun 2016, 08:43

Morgen sunny
Sarah, hast Du dies und das und jenes gelesen?
Muss nicht immer auch etwas Erde dabei sein?
Meinst Du mit Erde etwas organisches wie Torf, Kompost, Kokosfasern?
Nein, muß nicht.

Grüße

Fred
Fred Zimt
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6940

Nach oben Nach unten

5 neue Kakteen - und 0 Ahnung - Seite 2 Empty Re: 5 neue Kakteen - und 0 Ahnung

Beitrag  SarahMüh am So 19 Jun 2016, 11:44

Fred Zimt schrieb:Morgen sunny
Sarah, hast Du dies und das und jenes gelesen?
Muss nicht immer auch etwas Erde dabei sein?
Meinst Du mit Erde etwas organisches wie Torf, Kompost, Kokosfasern?
Nein, muß nicht.

Grüße

Fred

Danke für die tollen Links, da stöber ich mal durch!
MIt Erde mein ich Erde, Blumenerde, diese Säcke ausm Gartencenter. Habe z.B. ein tolles Kakteenbuch, da steht für viele Pflanzen reicht Blumenerde(Einheitserde) + Lavagrus oder Blähton + Bimskies, vllt noch etwas Sand dazu. Und zur Blumenerde steht da, sie soll von guer Qualität sein und sowohl tonige Bestandteile haben als auch Torffasern. Geranienerde soll auch geeignet sein.

Noch mal zu meinem letzten Kakteenfoto und der Bestimmung. Link scheint wirklich ein Gymnocalyium zu sein, Dankeschön! Daneben der Echinocactus grusonii, auch eindeutig. Dann meinte jemand 3. und 4. seien Parodia? Also bei Nummer 3. bin ich mir nicht sicher. Parodia (ehemals Eriocactus) leninghausii sieht ziemlich gut aus, allerdings hat der oben auf dem Kopf weißliche Haare und darüber diese gelben und meiner hat da nix weißliches, wenn man von oben drauf guckt. Dann vielleicht doch ein Espostea güntheri? Der hat nur die gelblich-weichen Dornen, ist aber ja wieder eine ander Art. .. Hmm,  Eins von beidem muss es sein bei Nummer 3. Question
Nummer 4 .... keine Ahnung weiterhin, konnte keinen Parodia finden, der passt.
SarahMüh
SarahMüh
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 30

Nach oben Nach unten

5 neue Kakteen - und 0 Ahnung - Seite 2 Empty Re: 5 neue Kakteen - und 0 Ahnung

Beitrag  Didi52 am So 19 Jun 2016, 12:15

Schau mal unter Notocactus. Da findest Du was Passendes. Wink
Didi52
Didi52
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 499
Lieblings-Gattungen : Schwerpunkt Gymnocalycium, aber auch viele andere Arten.

Nach oben Nach unten

5 neue Kakteen - und 0 Ahnung - Seite 2 Empty Re: 5 neue Kakteen - und 0 Ahnung

Beitrag  Fred Zimt am So 19 Jun 2016, 13:03

MIt Erde mein ich Erde
Suspect
Danke.
Wie gut, daß ich mal gefragt hab.

Habe z.B. ein tolles Kakteenbuch...
Vorbildlich. Welches denn?
...da steht für viele Pflanzen reicht Blumenerde (Einheitserde) + Lavagrus oder Blähton + Bimskies, vllt noch etwas Sand dazu.
Prima- dann halt dich doch daran.
Wenn Du das oben mehrfach vorgeschlagene Substrat kauftest, hättest du schonmal Bims und Lavagrus beisammen.

Und zur Blumenerde steht da, sie soll von guter Qualität sein ...
Sicher- wer will schon minderwertiges Zeugs da reinmischen.
Blumenerde weglassen wär übrigens besser als...duweißtschon.

Torffasern...
....sind natürlich schlecht fürs Öko-Karma.
Aber wenn Du nix zu verlieren hast... Very Happy
Fred Zimt
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6940

Nach oben Nach unten

5 neue Kakteen - und 0 Ahnung - Seite 2 Empty Re: 5 neue Kakteen - und 0 Ahnung

Beitrag  SarahMüh am So 19 Jun 2016, 13:49

Blumenerde ganz weglassen? Klar, es gibt Kakteen, die verlangen ausschließlich mineralisches Substrat. Aber die meisten haben doch anteilig auch Erde drin? Also die Bücher, die ich hier habe (z:B. Kateen und andere Sukkulenten von M. Uhlig), sprechen von 1/3 bis 2/3 Blumenerde/Einheitsserde. Selbst im Internet hab ich das oft gelesen, auch auf diesem nützlichen Link, den mir hier einer reingesetzt hat :-) http://esp-kakteen.npage.de/allgemeine-pflegehinweise.html

Jap, ich werd die Mischung von Vulcatec kaufen mit Lava und Bims und dann Einheitserde dazu mischen und vllt. etwas Quarzsand, aber das weiß ich noch nicht. Es heißt ja, Melocactus braucht viel Quarzsand? Ach, Wird schon was werden :-)

Danke für eure vielen Hilfen! Wird bestimmt nicht mein letzter Thread gewesen sein *hihi*

Jetzt muss ich erstmal überlegen, welche Kakteen ich zusammensetze Rolling Eyes
SarahMüh
SarahMüh
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 30

Nach oben Nach unten

5 neue Kakteen - und 0 Ahnung - Seite 2 Empty 5 neue Kakteen - und O Ahnung

Beitrag  Toledo am So 19 Jun 2016, 14:30

Hallo Sarah,

mach das Ganze für den Anfang nicht so kompliziert. Wie gesagt, hundert Leute haben 100 Rezepte (ist ja auch gerechtfertigt, wenn man Kakteen züchtet und teilweise sehr wertvolle und seltene Pflanzen hat) aber die Natur weht auch nur einiges zusammen und die Samen dazu. Du kannst ja davon ausgehen, dass deine Baumarktkakteen schon eine gewisse Robustheit und Toleranz mitbringen, man verkauft dort ja etwas, was schon ruppigere Bedingungen ab kann - schließlich sollen die Pflanzen bis zum Verkauf durchhalten.

Kauf die einen Beutel gute Einheitserde, nicht das ganz billige Zeugs aus reinem Torf, sondern von einem Markenlieferant (Einheitserde, Kakteenerde, Zimmerpflanzenerde) und einen Beutel Seramis. Im Aussenbereich des Gartenmarktes findest du bei den Stoffen für die Beetabdeckung dann Lavatrat oder Lava oder Bims (auf die Siebung achten, also bis ca. 8 mm) Dann geh im Baumarkt in die Baustoffabteilung und kauf einen Sack Quarzsand, einen Sack Fugensplitt und einen Sack Betonkies. Achtung: die Baustoffe sind meistens zwar billig aber im 25 KG Sack. Wenn du es handlicher brauchst, alle diese Stoffe: Sand, Splitt und Kies bekommst du auch in 1 - 5 KG Beuteln in der Aquarienabteilung/Terrarienabteilung, ist dann natürlich teurer. Als Sand geht natürlich auch Spielsand

Dann mischt du von jedem deiner Stoffe einen Becher zusammen, du hast ja sicher schon gegoogelt, welcher deiner neuen Mitbewohner eher flott wachsen will und welcher sparsamer mit dem Wachstum ist. Die eher flott wachsenden Arten brauchen mehr Nährstoffe, also mach die Mischung erdiger. Was langsamer wächst oder am Wurzelhals faulen könnte, kriegt eben die Sparversion der Erde mit mehr Mineralischem.

Wenn du deine Pflanzen zusammenstellt, pflanze sie vielleicht erst mal in eigene kleine Töpfe, die du einsenkst, so kannst du eine einzelne Pflanze leichter austauschen. Den Raum zwischen den Töpfchen kannst du dann nach Wunsch mit einem deiner Substrate, Kies, Bims oder irgendwas Dekorativem ausfüllen.

Viel Erfolg

Toledo
Toledo
Toledo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 132

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten