Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

5 neue Kakteen - und 0 Ahnung

Seite 4 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach unten

5 neue Kakteen - und 0 Ahnung - Seite 4 Empty Re: 5 neue Kakteen - und 0 Ahnung

Beitrag  Gymnocalycium am Di 21 Jun 2016, 13:41

Hallo

also bei Gymnos kann ich ein wenig mitreden:
mit Ausnahme der Pflanzen aus Paraquay und Bolivien habe ich meine Argentinier seit über 30 Jahren im Winter bei + 3 Grad C./bis -4 Grad C. im Gewächshaus nahezu trocken überwintert;
die übrigen brauchen etwa 10/12 Grad + manchmal ein wenig Wasser, da sonst nahezu alle feinen Faserwurzeln absterben;
Hochlandpflanzen wie G. andreae-G.bruchii-tw. G.spegazzinii-G-catamarcense bekommen an den Originalstandorten tw. Frost bis - 15 Grad, doch die Temperaturunterschiede Tag/Nacht sind auch im Winter oft 25 Grad, was die Pflanzen trocken hält;

VG
Gymnofan
Gymnocalycium
Gymnocalycium
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1387
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

5 neue Kakteen - und 0 Ahnung - Seite 4 Empty Re: 5 neue Kakteen - und 0 Ahnung

Beitrag  Shamrock am Di 21 Jun 2016, 15:18

Bernhard, seit wann kennst du dich denn mit Gymnos aus? Wink


SarahMüh schrieb:Achso und ist es nun wirklich so, dass man im Winter die Gruppe der kühl-überwinternden Arten gar nicht gießt?
Wenn man mal von ein paar wenigen Ausnahmen (wie eben beispielsweise dem besagten Melo oder Epiphyten) absieht, dann überwintert man ALLE Kakteen kalt und komplett furztrocken. Schließlich sollen sie ja auch ruhen, da der Faktor Licht im Winter nicht zu einem gesunden Wachstum führen kann. Dann dreht man auch die beiden anderen Wachstumsfaktoren wie Ernährung und Temperatur runter. Ich schlaf auch nicht gern mit einem duftenden Sauerbraten neben dem Bett.

Wenige Ausnahmen bestätigen natürlich jede Regel: Gutes Beispiel sind die wiesenbewohnenden Gymnocalycien, welche Bernhard da anführt. Die brauchen im Frühling gefühlte Ewigkeiten, um wieder in die Gänge zu kommen, wenn man sie nicht gelegentlich minimal anfeuchtet, um die empfindlichen Faserwurzeln zu erhalten.

Fazit: Die Gattung Gymnocalycium verfügt über ein riesiges Verbreitungsgebiet von Bolivien bis runter ins mittlere Argentinien, von Nordwest-Argentinien bis rüber nach Uruguay und ins südöstliche Brasilien. Da ist Hochgebirge genauso dabei, wie auch die berühmte Pampa. In solchen Fällen sollte man Kulturempfehlungen nie verallgemeinern, da man sich ja stets nach der Herkunft der jeweiligen Kaktusart und den dortigen Bedingungen richten sollte. Ein Kaktus der Hochanden hat einfach andere Bedürfnisse als ein Kaktus aus der Pampa.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22110
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

5 neue Kakteen - und 0 Ahnung - Seite 4 Empty Re: 5 neue Kakteen - und 0 Ahnung

Beitrag  Gymnocalycium am Di 21 Jun 2016, 15:27

Hallo Shamrock

na, ja ich habe mich mit einigen Gymnos in Argentinien unterhalten und von denen habe ich meine Gymnoweisheit
Verständigung war anfangs etwas schwierig aber auf castillano konnte ich mich dann verständlich machen

VG
Gymnofan
Gymnocalycium
Gymnocalycium
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1387
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

5 neue Kakteen - und 0 Ahnung - Seite 4 Empty Re: 5 neue Kakteen - und 0 Ahnung

Beitrag  Fred Zimt am Di 21 Jun 2016, 15:34

Sarah schrieb:Das ist für Landzauber
Eine Zauberzeitung- wie romantisch. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Einer meiner Kakteen wächst schon unten aus dem Topf, also die Wurzeln. Wie krieg ich den denn nun raus?  
Gegebenenfalls zerschnitte ich einfach den Topf.


Ansonsten funktioiert das Abbrausen unter der Dusche ganz gut, außer dass das Torfzeug echt schwer wieder abgeht ,weil ja alles trocken jetzt.
Verwegen.
Ich male mir grad aus, wie der geschätzte Herr Schneider, in seinem Schaukelstuhl, den Ruhestand geniessend, bei der Lektüre des  Garten-Küche-Haus-Heftchens, schwitzt. grinsen2

Achso und ist es nun wirklich so, dass man im Winter die Gruppe der kühl-überwinternden Arten gar nicht gießt?
Im Großen und Ganzen :Ja.
Steht auch im oben von dir erwähnten, tollen Kakteenbuch.
Gibts Grund zu Zweifeln? scratch


Lieblingskakteen?
Ich mag epiphytische Sachen, pflege aber selber nur ganz wenige,
weil ich dafür eigentlich nicht die richtigen Bedingungen bieten kann.
Und kleine Pflanzen, Rebutia, Mediolobivia; Sulcorebutia, der wunderbare Setiechinopsis...
Davon passen eine Menge auf eine Fensterbank und sie blühen aus allen Knopflöchern.

Grüße

Fred
Fred Zimt
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6940

Nach oben Nach unten

5 neue Kakteen - und 0 Ahnung - Seite 4 Empty Re: 5 neue Kakteen - und 0 Ahnung

Beitrag  Shamrock am Di 21 Jun 2016, 15:41

Gymnocalycium schrieb:na, ja ich habe mich mit einigen Gymnos in Argentinien unterhalten und von denen habe ich meine Gymnoweisheit
Verständigung war anfangs etwas schwierig aber auf castillano konnte ich mich dann verständlich machen
Die haben bestimmt rumgejammert, dass sie´s gerne so warm im Winter hätten, wie ihre Kumpels in Brasilien (während die Bolivianer immer jammern, dass sie gerne den Regen ihrer Gattungsgenoßen aus Uruguay hätten). Very Happy

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22110
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

5 neue Kakteen - und 0 Ahnung - Seite 4 Empty Re: 5 neue Kakteen - und 0 Ahnung

Beitrag  pisanius am Di 21 Jun 2016, 16:17

Shamrock schrieb:Ich schlaf auch nicht gern mit einem duftenden Sauerbraten neben dem Bett

Ich auch nicht neben dem Bett, denn in einen gut gemachten Sauerbraten vom Pferd könnt ich mich *rein*legen.

*hust* etwas offtopic ... sry.

Kay aka pisanius
pisanius
pisanius
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 597

Nach oben Nach unten

5 neue Kakteen - und 0 Ahnung - Seite 4 Empty Re: 5 neue Kakteen - und 0 Ahnung

Beitrag  Shamrock am Di 21 Jun 2016, 16:22

Pferde können kochen?!

Hoppala, noch mehr "off topic", aber der gesamte Thread ist ja schon völlig entgleist, da kommts darauf auch nicht mehr an. Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22110
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

5 neue Kakteen - und 0 Ahnung - Seite 4 Empty Dies und Das

Beitrag  SarahMüh am Di 21 Jun 2016, 22:27

Das wird ja immer mehr zur Wissenschaft :-P ;-)
Also wir halten fest, bei den Gymnos gibt es solche und solche Wintertypen ... Daher müsste man eigentlich ja EXAKT wissen, welche Art man zu Hause hat um nichts falsch zu machen. Ich wollte meinen Gymno (der hat sogar ne kleine Rübenwurzel) mit dem Melo zusammenpflanzen ... hmm.... Man will ja auch nicht den Spaß am Hobby verlieren, und an für sich gelten doch Kakteen als relativ genügsam und unempfindlich Razz

Echt wahr, in den Büchern, die ich gerade lese, stehen aber mehr Gattungen drin, als bloß der Melo, die bei Zimmertemperatur überwintern.... Einge können angeblich auch beides, warm oder kalt ....

Jetzt sagt mir nicht, bei Parodia gibts auch verschiedene Wintertypen. Ich wollte die Parodia alle zusammen pflanzen und dann kühl überwintern Embarassed
Und der Echinocactus kommt mit Mammillaria und dem Cereus in einen Topf....

hmmmh.

Das Abbrausen des alten Substrats hab ich nun hinter mir. 9 Kakteen ... Blöde Arbeit! Man hat genau gemerkt wo viel Torf drin war und wo nicht ...Wurzeln und Kakteen sehen aber alle gut aus. Nur einer hat einen rosa Wurzelhals. Ist das normal?
SarahMüh
SarahMüh
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 30

Nach oben Nach unten

5 neue Kakteen - und 0 Ahnung - Seite 4 Empty Re: 5 neue Kakteen - und 0 Ahnung

Beitrag  Shamrock am Di 21 Jun 2016, 23:20

Klammer den Melo aus und dann kannst du sie schon alle halbwegs über einen Kamm scheren. Kakteen sind anpaßungsfähig. Wenn man nichts Grundlegendes verkehrt macht, dann sind sie auch genügsam und unempfindlich.
Bis auf deinen Melo einfach alle kalt und trocken überwintern, dann wird das schon.

Den rosa Wurzelhals wage ich nicht ohne Foto zu beurteilen. Will ja nix verkehrtes Schreiben. Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22110
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

5 neue Kakteen - und 0 Ahnung - Seite 4 Empty Re: 5 neue Kakteen - und 0 Ahnung

Beitrag  SarahMüh am Mi 22 Jun 2016, 07:03

Ich schon wieder, was ist denn mit dem Schlumbergera. Ich mein, der Weihnachtkaktus steht ja auch warm!
SarahMüh
SarahMüh
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 30

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten