Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Springkraut

Seite 5 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach unten

Re: Springkraut

Beitrag  Litho am Di 12 Jul 2016, 22:39

Shamrock schrieb:Im Rahmen der derzeit stets beliebten Glyphosat-Diskussion ein Einsatz für die Wissenschaft: Bleiben die benachbarten Obst-, Gemüse- und Tomatenpflanzen wirklich von jeglichem Wirkstoff verschont oder geben die windenden Wurzeln das windige Zeugs weiter? Man ist sich ja immer noch nicht so richtig sicher, ob Glyphosat nun krebserrend ist oder nicht. Je nach Gutachtenbeauftrager halt... Vielleicht will es ja jemand im Selbstversuch im heimischen Gemüseanbau testen?
Ich sicher nicht! Dann kämpf ich lieber weiter wie Don Quijote gegen meine Ackerwinde.
Wirst du zufällig von Monsanto gesponsort? Wink
Der war auch gut!
Ich kümmere mich halt nur um die Sorgen und Mühen all derer, die hier über jahrelanges und vergebliches Mühen klagen.
Warum? Weil ich selbst weiß, wie aufwändig die Reduzierung gewisser Pflanzen im eigenen Garten sein kann.
Ich meine damit Quecke, Brennnessel, Giersch, Efeu, wilde Erdbeeren, Margeriten, gemeiner Nachtschatten, Sternmoos, Klee und neuerdings besonders GINSTER, der sich überall aussamt und sehr tief wurzelt. Bis man den entdeckt hat, hat er schon einen halben Meter tiefe Wurzeln...
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6713
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Re: Springkraut

Beitrag  Litho am Di 12 Jul 2016, 22:41

Toledo schrieb:Die Schnecken sind bei mir so "fleissig" - kann man die nicht dressieren - oder muß ich die Blätter der windenden Winde anstatt mit Round-Up mit Bier einpinseln - damit sich dann die Schnecken vor Begeisterung winden?

Gruß
Toledo
Vorschlach: Pinsel mit RoundUp, trink das Bier und brate die Schnecken.
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6713
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Re: Springkraut

Beitrag  Grandiflorus am Di 12 Jul 2016, 22:42

Gute Idee, Toledo,

das müsste mal jemand probieren.

Gruß.
Ingo.
avatar
Grandiflorus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 659
Lieblings-Gattungen : viele

Nach oben Nach unten

Re: Springkraut

Beitrag  Litho am Di 12 Jul 2016, 22:51

Grandiflorus schrieb:Gute Idee, Toledo,

das müsste mal jemand probieren.

Gruß.
Ingo.
Toledos Idee ist doch witzig gemeint. Selbst wenn Schnecken sämtliches Windengrün abgefressen haben, bleiben die Windenwurzeln im Boden.
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6713
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Re: Springkraut

Beitrag  Grandiflorus am Di 12 Jul 2016, 22:59

Meine Antwort war doch mindestens genauso witzig gemeint!
Wenn man die Windenblätter mit Bier bepinselte, wäre der Aufwand wohl größer, als wenn man gleich die Winde abrupfen oder abschneiden würde. Very Happy

Gruß.
Ingo.
avatar
Grandiflorus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 659
Lieblings-Gattungen : viele

Nach oben Nach unten

Re: Springkraut

Beitrag  Litho am Di 12 Jul 2016, 23:04

Grandiflorus schrieb:Meine Antwort war doch mindestens genauso witzig gemeint!
Wenn man die Windenblätter mit Bier bepinselte, wäre der Aufwand wohl größer, als wenn man gleich die Winde abrupfen oder abschneiden würde. Very Happy

Gruß.
Ingo.
Jaja, aber es geht hier doch um die Bekämpfung der Winde. Und da reicht Abreißen oder abschneiden eben nicht aus, weil die Winde ihre Wurzeln behält und dann weiterwächst. Und RoundUp kriecht nun mal über die Blätter in die Wurzeln und vernichtet dann die ganze Pflanze.
Bei Efeu geht das aber seltsamerweise nicht Sad
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6713
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Re: Springkraut

Beitrag  Toledo am Di 12 Jul 2016, 23:24

Ich kann ja nicht jedes Windenblatt einzeln mit irgendwas einpinseln, ich hab 1000 qm Garten..... , dann bin ich mit graben und lockern besser dran und von Zeit zu Zeit die Beete oder Kulturflächen neu graben, gut mit Kompost versorgen und lockern - wie gesagt, bei mir sitzen die Winden bevorzugt dort, wo der Boden schwer und verdichtet ist. auf den Flächen, die gut in Kultur stehen, verschwindet er meist oder lässt sich gut ausziehen.

Zu den "Plagen" darf ich noch Eichen hinzufügen? Ich wohne an einer sehr alten Strasse mit Eichen, die schon einige Jahrhunderte hinter sich haben. So schön diese anzusehen sind, die Eicheln landen in meinem Vorgarten und einzeln aufsammeln?

Toledo
avatar
Toledo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 140

Nach oben Nach unten

Re: Springkraut

Beitrag  Fred Zimt am Mi 13 Jul 2016, 01:02

Ich kümmere mich halt nur um die Sorgen und Mühen...
Löblich, an und für sich.
Ich frage:
Hast Du eigene Erfahrung im Windenpinseln?
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6600

Nach oben Nach unten

Re: Springkraut

Beitrag  tephrofan am Mi 13 Jul 2016, 06:48

entspannt Euch etwas- ich suche bei mir vergeblich eine Brennessel- würde sie gerne im schattigen Bereich meines Hanges pflanzen als unentbehrliches Schmetterlingsfutter. Und für mich gibts nichts unentspannteres als einen ökologisch sterilen, langweiligen Garten in dem jedes Pflänzchen genau so stehen muss wie es das Herrchen/Frauchen möchte- bei mir jedenfalls sind unend;) lich viele Insekten, Bienen, Schmetterlinge weil es eben einfach nicht sooo genau geht. Es kann etwas auch schön sein, ohne viel rumgetue-
avatar
tephrofan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 708
Lieblings-Gattungen : Tephros, Feros, Südamerikaner

Nach oben Nach unten

Re: Springkraut

Beitrag  Cristatahunter am Mi 13 Jul 2016, 07:17

Ich verstehe nicht warum so viele Leute gegen diese Winden sind. Sind doch eigentlich dekorative Pflanzen mit ihren weissen Trompetchen. Ist ja auch ein Einheimisches Gewächs und gehört auch in unsere Gärten. Es ist auch einfach, die schnürenden Ranken ab und zu, zu entfernen. Ein bis zwei Mal im Jahr genügt es den Tatendrang dieser Pflanzen einzubremsen. Da gibt es weit lästigeres in und um den Garten. Da sind für mich Brombeeren an der ersten Stelle.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15083
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Seite 5 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten