Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Kaktusbleiche?

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Kaktusbleiche?

Beitrag  moerziWV am Mi 22 Jun 2016, 08:54

Hallo liebe Forianer,
habe drei verschiedene Kakteen die ziemlich blass aussehen. Was könnte das sein und werden die nochmal?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
moerziWV
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 391

Nach oben Nach unten

Re: Kaktusbleiche?

Beitrag  william-sii am Mi 22 Jun 2016, 09:26

Massiver Spinnmilbenbefall.
avatar
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2973
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Re: Kaktusbleiche?

Beitrag  Cristatahunter am Mi 22 Jun 2016, 09:40

Da musst du rasch handeln. Mehrmaliges Spritzen mit Acarizid. Richtige Pflanzenschutzmittel. Keine Hausmittelchen.
So starker Befall kann deine ganze Sammlung gefährden.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13097
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Kaktusbleiche?

Beitrag  moerziWV am Do 23 Jun 2016, 08:39

Aber sollte man die nicht sehen. Ich habe keinen Befall bemerkt.
avatar
moerziWV
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 391

Nach oben Nach unten

Re: Kaktusbleiche?

Beitrag  Cristatahunter am Do 23 Jun 2016, 09:04

Du siehst an den weissen Kakteen nichts mehr da diese nicht mehr bewohnt sind. Die Spinnmilben sind wie Wanderheuschrecken. Suche nicht, handle und vertraue den alten Hasen.
Die Milben verstecken sich gut, sind transparent und können sich rasend schnell vermehren. Suche in den noch grünen Scheitel von Rebutia, Chamaecereus, Coryphantha und Lophophora.
Ich habe in 30 Jahren Hobby erst zwei Kakteenspinnmilben gesehen. Aber das Schadensbild ist eindeutig.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13097
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Kaktusbleiche?

Beitrag  Konni am Do 23 Jun 2016, 09:46

Hallo,

entdeckt man den ersten Schaden an einer Pflnaze, sind nach meiner Erfahrung im Umkreis von 2m alle Nachbarpflanzen auch schon befallen.

Da hilft leider nur noch die dicke Chemiekeule  Militär , sonst hat man in spätestens 2 Jahren keine Kakteen mehr.

_________________
Gruß

Konrad

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht.
Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.

Oliver Hassencamp
(Dt. Kabarettist und Schauspieler, 1921 - 1988)
avatar
Konni
Fachmoderator - Mammillaria

Anzahl der Beiträge : 363
Lieblings-Gattungen : mexikanische Kakteen, Tephorocactus, Pterocactus, Maihuenia, Maihueniopsis und Eriosyce

Nach oben Nach unten

Re: Kaktusbleiche?

Beitrag  HGN-Ensheim am Do 23 Jun 2016, 12:20

Ich habe zur Zeit einen ähnlichen Befall wie Moerzi und habe mir raten lassen, mit Brennspiritus+Wasser (1:2 Teile) die Bekämpfung anzugehen. Das habe ich auch gemacht, versehentlich im Verhältnis 1:1. Nach ca. 10 Tagen habe ich an den betroffenen Kakteen (Lobivia tiegeliana) noch keine Veränderung bemerkt.
Meine Frage: Woran erkenne ich, daß meine Schädlingsbekämpfung fruchtet ??? Und: wenn Konni recht hat, müßte ich ja meine ganze Sammlung in meinem Gewächs-Häuschen spritzen.
Was meint ihr ?
Merci für Eure Antworten - Georg
avatar
HGN-Ensheim
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 44

Nach oben Nach unten

Re: Kaktusbleiche?

Beitrag  sensei66 am Do 23 Jun 2016, 13:00

Hallo Georg,

die Behandlung mit Alkohol (optimal wäre übrigens 70%ig) hilft schon, allerdings nur als "Sofortmaßnahme". Dadurch werden nur Schädlinge beseitigt, die direkten Kontakt mit dem Alkohol haben. Versteckt lebende Tiere oder Gelege werden dadurch nicht beeinträchtigt.
An deiner Stelle würde ich das Ganze erstmal beobachten und die benachbarten Kakteen sehr gründlich mit einer Lupe untersuchen. Sobald du da etwas findest oder sich irgendwelche Veränderungen ergeben kannst du dann mit einem Akarizid behandeln.

ciao
Stefan

PS: meine Kakteen stehen im Freien, da habe ich im Sommer nie ein Problem. Da halten sich offensichtlich Schädlinge und Nützlinge die Waage. Im Winterlager sieht das leider anders aus...
avatar
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2110

Nach oben Nach unten

Re: Kaktusbleiche?

Beitrag  Konni am Do 23 Jun 2016, 14:31

HGN-Ensheim schrieb:Ich habe zur Zeit einen ähnlichen Befall wie Moerzi und habe mir raten lassen, mit Brennspiritus+Wasser
(1:2 Teile) die Bekämpfung anzugehen. Das habe ich auch gemacht, versehentlich im Verhältnis 1:1. Nach ca. 10 Tagen habe ich
an den betroffenen Kakteen (Lobivia tiegeliana) noch keine Veränderung bemerkt.

Tut mir leid Dir das sagen zu müssen, aber eine Veränderung des Schadbildes wirst Du erst sehen, wenn die Pflanze neu austreibt.
Zerstörte Epidermis ist zerstörte Epidermis. Das kann sich nur auswachsen. 100% Sicher sein das keine Milben mehr ihr Unwesen
treiben kannst Du erst wenn der Neutrieb im Folgejahr ohne neue Schäden bleibt (eigene Erfahrung mit diesen Schädlingen).

Das es höchste Zeit wird das Du eingreifst erkennst Du schon auf deinem dritten Bild. An der Pflanze rechts von dem geschädigten
bruchii sieht man schon die ersten Schäden.

_________________
Gruß

Konrad

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht.
Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.

Oliver Hassencamp
(Dt. Kabarettist und Schauspieler, 1921 - 1988)
avatar
Konni
Fachmoderator - Mammillaria

Anzahl der Beiträge : 363
Lieblings-Gattungen : mexikanische Kakteen, Tephorocactus, Pterocactus, Maihuenia, Maihueniopsis und Eriosyce

Nach oben Nach unten

Re: Kaktusbleiche

Beitrag  moerziWV am Fr 01 Jul 2016, 18:47

Leider habe ich Acarizid in Österreich nicht bekommen und vom Ausland wird es nicht geliefert.
Ich habe nun mit Celaflor Corea Konzentrat gespritzt und gegossen und hoffe es wirkt.
avatar
moerziWV
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 391

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten