Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Eigene Wurzeln?

Nach unten

Eigene Wurzeln? Empty Eigene Wurzeln?

Beitrag  malageno am Fr 24 Jun 2016, 20:45

Wäre es sinnvoll den Pfröpfling abzunehmen und zu bewurzeln? Und dann wie? So wie es ausieht ist der verholzt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
malageno
malageno
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 484
Lieblings-Gattungen : Was kommt

Nach oben Nach unten

Eigene Wurzeln? Empty Re: Eigene Wurzeln?

Beitrag  pisanius am Fr 24 Jun 2016, 21:07

malageno schrieb:Wäre es sinnvoll den Pfröpfling abzunehmen

Na ja, die Unterlage ist faktisch tot, wie man sieht ... völlig ausgelutscht. Ob es dann sinvoll ist? Ob es sinnvoll war, das Teil überhaupt zu propfen?
Fragen über Fragen, wir ahnen dunkel die Antworten.

Mensch, schneid ab das Ding und tu ihm was gutes.

Cheers, kay aka pisanius
pisanius
pisanius
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 597

Nach oben Nach unten

Eigene Wurzeln? Empty Re: Eigene Wurzeln?

Beitrag  Litho am Fr 24 Jun 2016, 21:18

pisanius schrieb:
malageno schrieb:Wäre es sinnvoll den Pfröpfling abzunehmen

Na ja, die Unterlage ist faktisch tot, wie man sieht ... völlig ausgelutscht. Ob es dann sinvoll ist? Ob es sinnvoll war, das Teil überhaupt zu propfen?
Fragen über Fragen, wir ahnen dunkel die Antworten.

Mensch, schneid ab das Ding und tu ihm was gutes.

Cheers, kay aka pisanius
Ich denke auch, diese hässliche Unterlage sollte eliminiert werden.

Interessant, dass der zu zitierende Text beim Antworten nun in hellgelb ist. Das macht einiges übersichtlicher.

Litho
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5348
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Eigene Wurzeln? Empty Re: Eigene Wurzeln?

Beitrag  darwi am Fr 24 Jun 2016, 21:19

Ein schöner Doppelastro mit einem Hauch von Mangenta...
Wenn die Unterlage schlapp macht und es sieht ja darnach aus wäre es sinnvoll .Einfach den Pfrofling von der Unterlage schneiden ,wenn es zu hart ist mit einer kleinen Eisensäge.
Man kann ihn auch in etwas weicherem Gewebe etwas höher killen.
Es ist dann wohl schwierig den Doppelkopf zu halten,denn wie soll man den eintopfen? Dh also ,aus ein mach zwei Astros.
Nach dem trennen schön abtrockne lassen und warten bis die ersten Wurzelspitzen erscheinen ,dann einpflanzen. Das kann 'ne Weile dauern.

Gruss
hardy
darwi
darwi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 237

Nach oben Nach unten

Eigene Wurzeln? Empty Re: Eigene Wurzeln?

Beitrag  Litho am Fr 24 Jun 2016, 21:22

darwi schrieb:Ein schöner Doppelastro mit einem Hauch von Mangenta...
Wenn die Unterlage schlapp macht und es sieht ja darnach aus wäre es sinnvoll .Einfach den Pfrofling von der Unterlage schneiden ,wenn es zu hart ist mit einer kleinen Eisensäge.
Man kann ihn auch in etwas weicherem Gewebe etwas höher killen.
Es ist dann wohl schwierig den Doppelkopf zu halten,denn wie soll man den eintopfen? Dh also ,aus ein mach zwei Astros.
Nach dem trennen schön abtrockne lassen und warten bis die ersten Wurzelspitzen erscheinen ,dann einpflanzen. Das kann 'ne Weile dauern.

Gruss
hardy
Vielleicht noch etwas Bewurzelungshormon benutzen?
Litho
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5348
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Eigene Wurzeln? Empty Re: Eigene Wurzeln?

Beitrag  darwi am Fr 24 Jun 2016, 21:29

Wenn man es hat warum nicht ? Bei mir hat noch alles auch ohne gefluppt.Es dauert vielleicht ein Tick länger ohne ?

Gruss
Hardy
darwi
darwi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 237

Nach oben Nach unten

Eigene Wurzeln? Empty Re: Eigene Wurzeln?

Beitrag  Torro am Sa 25 Jun 2016, 10:25

Hallo Klaus,

totgesagte leben länger!
Dem geht es doch gut. Er wächst und blüht.
Den ein wenig mehr füttern und der Myrtillo hält noch ewig.

Wenn Du ihn abschneiden möchtest, dann mit einem scharfen Messer.
Das dauert dann bestimmt eine ganze Weile - vielleicht ein halbes Jahr bis er wieder wurzelt.

Ich würde eher versuchen den vegetativ zu vermehren.
Sprich: Bestäuben, aussäen, Sämlinge pfropfen und in 2-3 Jahren hast Du ein Dutzend sehr interessante Pflanzen.

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6798
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Eigene Wurzeln? Empty Re: Eigene Wurzeln?

Beitrag  Cristatahunter am Sa 25 Jun 2016, 10:37

Ich bin auch Toreros Meinung. Die Unterlage ist noch intakt wenn auch ausgesogen. Als unterlagen werden oft stark zehrende Arten verwendet. die mögen keine Schotterhalden zum wachsen sondern gute nahrhafte Erde mit bis 50% Humus.
Es bringt nichts einem gepfropften die Unterlage auf Diät zu setzen. Da kann mann auch gleich die Unterlage weglassen.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 17509
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten