Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Meine Kakteenprojekte in einer mediterranen Gartenlandschaft

Seite 3 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Meine Kakteenprojekte in einer mediterranen Gartenlandschaft

Beitrag  Grandiflorus am Do 18 Aug 2016, 19:39

Hallo Jürgen,

eine traumhafte Anlage! Und sehr schöne Pflanzen!
Sag mal, gibt es eine Abgrenzung zwischen Rasen und Kakteenbeet?

Grüße von
Ingo.
avatar
Grandiflorus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 463
Lieblings-Gattungen : viele

Nach oben Nach unten

Re: Meine Kakteenprojekte in einer mediterranen Gartenlandschaft

Beitrag  jpx am Do 18 Aug 2016, 20:22

Hallo Ingo,

vielen Dank eines Anfängers an den sehr erfahrenen Sammler! Schön, dass es Dir gefällt, ich bin für das erste Jahr sehr zufrieden mit dem jetzigen Zustand, bin aber sicher, dass es im nächsten Jahr noch viel schöner wird, insbesondere bei den winterharten Kakteen, denn da werde ich einige Pflanzen zu den bereits vorhandenen zukaufen, so dass sich dann einige größere Gruppen bilden lassen.


Viele Grüße
Jürgen
avatar
jpx
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 246
Lieblings-Gattungen : winterharte Kakteen / Säulenkakteen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Kakteenprojekte in einer mediterranen Gartenlandschaft

Beitrag  Knufo am Do 18 Aug 2016, 22:01

Hallo Jürgen,
der Fero macht sich sehr gut als weitere Schönheit bei Deiner Kakteen-Auswahl. Ich denke, er wird sich gut eingewöhnen in der Anlage. Weiterhin viel Freude mit unserem tollen Hobby.
avatar
Knufo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1888
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Meine Kakteenprojekte in einer mediterranen Gartenlandschaft

Beitrag  jpx am So 21 Aug 2016, 20:54

Guten Abend Elke,

ich kann mich erst jetzt für Deinen Beitrag bedanken, denn ich musste (oder besser: durfte) mich 3 Tage um unsere Gäste kümmern! Da kann man sich schlecht zwischendurch mal "absetzen", um sich diesem schönen Hobby zu widmen.
Ich werde mich bemühen, im nächsten Jahr die Pflanzenauswahl und die gestalterischen Elemente weiter zu entwickeln, so dass sich hoffentlich in einigen Jahren eine gestalterische Gesamtentwicklung nachweisen lässt!

Viele Grüße
Jürgen
avatar
jpx
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 246
Lieblings-Gattungen : winterharte Kakteen / Säulenkakteen

Nach oben Nach unten

noch ein Neuzugang!

Beitrag  jpx am Sa 27 Aug 2016, 13:34

Hallo zusammen,

ich habe mir kurz vor Ende der Sommersaison noch einen ferocactus glaucescens zugelegt, den ich vom "Bodensee" habe, der mit gut gefällt, jedoch weder in der angepriesenen Größe geliefert wurde, schlecht verpackt (mit Zeitungspapier, das nicht mit dem Topf durch Klebestreifen verbunden war), noch in dem von mir aus dem Inland stammenden Lieferanten in einer "saumäßigen Erde" getopft ist. Sorry, das musste mal raus!
Ernsthaft, auf dem ersten Foto ist zu erkennen, dass das Substrat (welches zudem noch sehr feucht war), dass die Pflanzerde (soweit man davon sprechen kann), in einem erbärmlichen Zustand ist und einen leichten Unkrautbewuchs erkennen lässt.

Na ja, einmal dort gekauft und nie wieder! Man muss auch mal mit negativen Überraschungen rechnen. Aber zurückschicken lohnt sich angesichts des überschaubren Preises nicht. Eben Pech gehabt! Der Kaktus selbst gefällt mir sehr gut; ist nur zu klein geraten!

Jetzt aber eine Frage: Ich habe die Pflanze mit Topf (zum Trocknen des Substrates) erst mal in mein Freilandbeet gesetzt, um vor der Winterpause noch etwas von der Pflanze zu haben. Kann ich das gute Stück Ende September noch umtopfen, d.h. die alte Erde (mit leichtem Wasserschlauch-Druck) komplett entfernt, um den Kaktus sodann in ein Substrat-Gemisch aus 70% mineralisch und 30% organisch zu pflanzen? Oder soll ich das sofort machen oder erst im Frühjahr?

Viele Grüße
Jürgen


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
jpx
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 246
Lieblings-Gattungen : winterharte Kakteen / Säulenkakteen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Kakteenprojekte in einer mediterranen Gartenlandschaft

Beitrag  Knufo am Mo 29 Aug 2016, 03:03

Hallo Jürgen,
sieht gut aus, der Neuzugang. Das Beet füllt sich so langsam und gefällt mir schon sehr gut. Ich habe diesen Ferocactus ja auch und werde ihn jetzt im September mit nach Korsika nehmen. Da werden die immer besonders schön.
avatar
Knufo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1888
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Erweiterung der Gestaltung am Teich

Beitrag  jpx am Mo 29 Aug 2016, 17:30

Hallo Elke,

ja, ich finde diese Gattung auch sehr schön, weil sie dunkel-grün ist und gelbe Stacheln hat.

Ich habe in den letzten Tagen das Freilandbeet am Teich erweitert, einmal links (wo ich bislang vor dem Bambus abrupt gestoppt hatte - bei Deinen Echinopsis), wo jetzt das Kakteenbeet sacht ausläuft. Und ich habe die Gräser am Teich bei den rd. 5 to schwerden Findlingen in sehr mühevoller Arbeit weggeputzt, kleine Findlinge eingebaut und mit Split versehen, so dass Platz geschaffen wurde für kleinere Sukkulenten, die nach und nach dort Einzug halten sollen. Trotzdem ist das Beet noch lange nicht so, wie ich es mir vorstelle; es muss ergänzt werden um weitere Pflanzen und alle müssen jetzt wachsen und wachsen.

Man glaubt es nicht, so ein Gras, das schon 15 Jahre dort eingewachsen ist, bekommst man nur raus, wenn man das etwa 20 cm dicke Wurzelwerk mit einer kleinen Säge oberhalb der Teichfolie vorsichtig "Stück für Stück" entfernt.
Es ist so, als wenn dort eine Baumwurzel zu entfernen wäre. Und das direkt oberhalb der Teichfolie. Das letzte Foto zeigt das Wurzelwerk.

Hier zunächst der erweiterte linke Bereich:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hier der Bereich um die großen Felsbrocken, die vor 20 Jahren mit einem Bagger dort platziert wurden. Als ich noch nicht an Kakteen gedacht habe, entstand dort zunächst mal ein kleiner Wasserlauf in den Teich hinein.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hier nun das Ergebnis meiner etwa zweistündigen Bemühungen, ein kleines Gras aus dem Teichbereich zu entfernen:


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Viele Grüße
Jürgen

P.S. Viel Spaß auf Korsika! Bin auf weitere Fotos sehr gespannt!
avatar
jpx
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 246
Lieblings-Gattungen : winterharte Kakteen / Säulenkakteen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Kakteenprojekte in einer mediterranen Gartenlandschaft

Beitrag  Knufo am Mo 29 Aug 2016, 22:11

Hallo Jürgen,
fleißig, fleißig. Aber es hat sich gelohnt. Sieht schön aus so. An welche Sukkus hast Du da gedacht????
avatar
Knufo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1888
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Meine Kakteenprojekte in einer mediterranen Gartenlandschaft

Beitrag  jpx am Di 30 Aug 2016, 08:00

Danke, ich glaube, es wird viel schöner als vorher, wenn dort mal kleine Pflanzen stehen.

Wenn Du auf Korsika aus Deinem üppigen Pflanzenparadies noch den einen oder anderen Ableger abstechen könntest, wäre das natürlich seeeehr schön (lach).Vielleicht darf ich Dir ja mal ein paar Dotos schicken und Du könntest überlegen, ob Du da etwas abzwaxken könntest.

Viele Grüße für heute

Jürgen
avatar
jpx
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 246
Lieblings-Gattungen : winterharte Kakteen / Säulenkakteen

Nach oben Nach unten

....und noch 4 Neuzugänge!

Beitrag  jpx am Fr 02 Sep 2016, 17:26

Guten Abend,

ich habe einen guten Deal machen können, in dem ich bei Hornbach wegen Auslaufen der Saison 4 Kakteen erwerben konnte, die alle recht gut aussehen, die aber um knapp 50% reduziert waren. Da ich gerne im Freilandbeet einige gleichartige Kakteen als Gruppe einpflanze (ohne sie in einem gemeinsamen Topf zu haben), habe ich mir von einem der Feros gleich 3 Stück geholt, jeweils sage und schreibe 9,00 €. Einen Nachteil haben diese "Holland-Importe" ja, weil sie sich in einem Torf-Subtrat befinden. Nun ja, da werde ich sie im Frühjahr (April?) in eine überwiegend mineralisches Substrat setzen.
Kann mir jemand sagen, um welchen Ferocuctus es sich handelt? Und auch, welches der "hübsche helle" ist, ist das eine besondere Art von grusonii?

Ich hoffe, sie können im Torfsubstrat überwintern!

Viele Grüße
Jürgen


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Sie sind alle Drei makellos, der Dritte zeigt ein schönes aktuelles Wachstum.

Nun der "Solist", der aussieht wie ein grusonii:


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
jpx
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 246
Lieblings-Gattungen : winterharte Kakteen / Säulenkakteen

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten