Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Cylindropuntia molesta

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Cylindropuntia molesta

Beitrag  Echinocarpus am Mi 26 Okt 2016, 16:52

Hallo Dietmar,

das kann ich nicht so ganz genau sagen.
Ich weiß nur, daß wir letzten Winter kaum Schnee hatten.
Die Garage wird nicht geheizt. Kurzzeitig waren die Temperaturen aber unter 0 Grad.
Sorry, ist halt keine konkrete Aussage, aber etwas Kälte verträgt die wohl.
Ich würde nochGoogle befragen und mir aus mehreren Ergebnis meinen Reim machen...

LG
Wilfried
avatar
Echinocarpus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 141
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Lobivia, Echinopsis, Weingartia, Turbinicarpus

Nach oben Nach unten

Re: Cylindropuntia molesta

Beitrag  Dietmar am Mi 26 Okt 2016, 17:39

Hallo Wilfried,

grundsätzlich bin ich der Meinung von Stefan und traue der Art auch keine große Frosttoleranz zu, schon wegen des Verbreitungsgebietes. Aber wir sind ja hier um unsere Erfahrungen auszutauschen und gelegentlich erlebt man dabei eine echte Überraschung wie etwa mit Johans Opuntia scheeri.

Gruß

Dietmar
avatar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2307

Nach oben Nach unten

Hallo Dietmar,

Beitrag  Echinocarpus am Mi 26 Okt 2016, 18:16


ja genau, da hast Du recht!

Ich wünsche Dir noch viel Spaß bei Deinem (d.h. unserem) Hobby!

LG
Wilfried
avatar
Echinocarpus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 141
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Lobivia, Echinopsis, Weingartia, Turbinicarpus

Nach oben Nach unten

Re: Cylindropuntia molesta

Beitrag  ClimberWÜ am Mo 31 Okt 2016, 21:00

In diesem Jahr zeigte sich die Bedornung viel farbintensiver und kräftiger als zum Stand nach dem Kauf im Frühjahr 2015 und dem Zuwachs des vergangenen Jahres. Der Stand war ungeschützt fast vollsonnig auf einer Südterrasse im Weinbauklima. Eine Beobachtung die auch bei C.tunicata, Marenopuntia und anderen Opuntiodeae machen konnte.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ein paar Grade Frost könnten ausgehalten werden. Ich glaube aber dass ich das nur mit Stecklingen probieren werden.
avatar
ClimberWÜ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 667
Lieblings-Gattungen : Opuntoidea und andere Frost-/Winterharte

Nach oben Nach unten

Re: Cylindropuntia molesta

Beitrag  Dietmar am Di 01 Nov 2016, 11:03

ClimberWÜ schrieb:In diesem Jahr zeigte sich die Bedornung viel farbintensiver und kräftiger als zum Stand nach dem Kauf im Frühjahr 2015 und dem Zuwachs des vergangenen Jahres. Der Stand war ungeschützt fast vollsonnig auf einer Südterrasse im Weinbauklima. Eine Beobachtung die auch bei C.tunicata, Marenopuntia und anderen Opuntiodeae machen konnte.

Das kann ich uneingeschränkt bestätigen. Selbst bei "vollsonnigem" niedersächsischem Standort reicht die Bedornung jedoch leider nicht an die in den natürlichen Habitaten heran. Ein Beispiel dafür ist C. bigelovii. Die darf keinesfalls irgendwie schattig stehen. Dann hat es sich mit der Bedornung erledigt. Wer davon übrigens noch einen Steckling braucht, möge sich melden.

Gruß

Dietmar
avatar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2307

Nach oben Nach unten

Re: Cylindropuntia molesta

Beitrag  ClimberWÜ am Di 01 Nov 2016, 18:24

Dietmar schrieb:Das kann ich uneingeschränkt bestätigen. Selbst bei "vollsonnigem" niedersächsischem Standort reicht die Bedornung jedoch leider nicht an die in den natürlichen Habitaten heran. Ein Beispiel dafür ist C. bigelovii. Die darf keinesfalls irgendwie schattig stehen. Dann hat es sich mit der Bedornung erledigt. Wer davon übrigens noch einen Steckling braucht, möge sich melden.

Gruß

Dietmar
Meine beiden bigeloviis haben in diesem Jahr im GWH halbschattig normale Bedornung ohne Unterschied zum Vorjahreswuchs entwickelt. Auf der Terrasse waren besetzten viele Winterharte, Opuntien, Maihuenopsis die Stellflächen. Kommendes Jahr wird die Fläche erweitert... Cool

Aber dennoch, dass sich unter den verschiedenen Kulturbedingungen in Mitteleuropa bei Liebhabern und Händlern (die wissen was sie tun) derart große Unterschiede entwickeln können!?
Meine Marenopuntia zeigt etwa 50% längere Bedornung am Neutrieb (sie kam mit vertrockneter Blüte und blühte im August wieder). Die molesta besticht dazu durch die farbenprächtigen Dornen wie ich sie aus den beiden Vorjahren nicht kannte. Ob hier das Substrat eine Rolle spielt?
Gedüngt wurde nicht viel, zusätzlich gegossen wurden idR nur Pflanzen in Töpfen die auf einer Platte vollsonnig stehend sehr schnell durchtrocknen. Also keine Mast!
avatar
ClimberWÜ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 667
Lieblings-Gattungen : Opuntoidea und andere Frost-/Winterharte

Nach oben Nach unten

Re: Cylindropuntia molesta

Beitrag  Dietmar am Di 01 Nov 2016, 20:13

Das Substrat spielt gerade bei Opuntioiden eine entscheidende Rolle. Töpfe werden schnell zu klein und der Zuwachs fällt bescheiden aus. Frei ausgepflanzte Exemplare wachsen dagegen gewaltig. Ich versenke die Töpfe der nicht winterharten Arten im Boden. Pflanzen, die durch die Abzugslöcher durchwurzeln wachsen ebenfalls enorm. Letztere profitieren besonders im Herbst von den noch häufigen Regenfällen.

Gruß

Dietmar
avatar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2307

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten