Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Farbspiele der Opuntia violacea

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Farbspiele der Opuntia violacea

Beitrag  Rainerg am Mi 20 Jul 2016, 12:49

Hallo an alle Opuntia-Liebhaber,

nachdem viele Arten der Opuntien optisch "in reinem Grün daherkommen", muntert eine
Opuntia violacea ein Kakteenbeet mit seiner stark violetten Farbgebung doch deutlich auf.

Hier zwei sehr unterschiedliche Eindrücke der selben Pflanze in nur 30 Tagen Unterschied:

a) in kräftigen lila: gestresste Pflanze aus den kalten Bergen Südtirols
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

b) nach nur knapp 30 Tagen die selbe Pflanze in entspanntem Zustand (mit Sonne und wärmeren Temperaturen)
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

übrigens hat diese Opuntie (meines Erachtens) auch wunderschöne Blüten ....

Als Ergänzung meines Beetes    s u c h e   ich    schon seit Langem eine Opuntia Santa-rita !
Wer mir hier weiter helfen kann oder gar eine zum Kauf anbieten möchte bitte sehr gerne !

vielen Dank
Rainer
avatar
Rainerg
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 82
Lieblings-Gattungen : Hildewinteras, Tephrocacteen, Opuntien

Nach oben Nach unten

Re: Farbspiele der Opuntia violacea

Beitrag  Dietmar am Do 21 Jul 2016, 07:32

Hallo Rainer,

die violette Farbe sieht wirklich toll aus. Das ist gerade im Winter ein echter Hingucker. Wie kultivierst Du die Pflanze und wie kalt wird es bei Dir?

Übrigens handelt es sich um eine O. macrocentra. Der Name O. violacea existiert nur bei einigen Verkäufern siehe opuntiads.com/opuntia-species/opuntia-m/opuntia-macrocentra.

Wegen der O. santa-rita melde ich mich nach meinem Urlaub bei Dir, da geht sicher was.

Gruß

Dietmar
avatar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2307

Nach oben Nach unten

Re: Farbspiele der Opuntia violacea

Beitrag  Rainerg am Do 21 Jul 2016, 10:36

Hallo Dietmar,

Danke für Deine Antwort.
Zu meiner Kultivierung: Ich habe diese Opuntie selber erst dieses Jahr Ende Mai von einem Züchter aus Italien erhalten.
Dieser hat seine Opuntien das ganze Jahr draußen in Norditalien in den Bergen - also im Winter sehr kalt mir viel Schnee.
Daher kam diese Pflanze gar so "mitgenommen und zerrupft" und somit so dunkellila daher.
Bei mir sind alle Opuntien ab Anfang April bis Anfang November im Garten (Region München) OHNE Regenschutz,
also dieses Jahr bei dem vielen Regen schon eine große Belastung.
Im Winter kommen alle Pflanzen rein ins Dachgeschoß. Hier haben sie viel Tageslicht da große Dachfenster (1,2m x 1,2m)
aber wenig direkte Sonne da Nordseite und +5 bis +15Grad je nach Außentemperaturen (keine Beheizung oben).

Selbst wenn einige Exemplare winter- und frostsicher sein sollen, ist mir dies zu "unmenschlich" und nimmt die Pflanzen
auch sichtlich mit. Daher die Aktion des Winterquartiers.
Da ich auch noch etliche andere Kakteen habe (Tephro, Noto, Melo und einige Mammillarien) muss ohnehin diese Aktion her.

Bitte nicht vergessen - nach Deinem Urlaub an die O.Santa Rita (Prickle Pear) denken !
Gruß
Rainer

avatar
Rainerg
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 82
Lieblings-Gattungen : Hildewinteras, Tephrocacteen, Opuntien

Nach oben Nach unten

Re: Farbspiele der Opuntia violacea

Beitrag  ClimberWÜ am Do 21 Jul 2016, 14:11

...um mich an das Thema "anzuhängen" chlorotica, macrocentra, gosselliana, santarita, violacea
Welche extrem blau bereifte reichlich wachsende frost-/(winter-)harte Opuntia mit kurzen Dornen hab ich da im Garten stehen? Alle Glieder sehr dünn, fast ebenmäßig rund mit gleichmäßig verteilten Areolen.
5 Glieder entstammen dem diesjährigen Zuwachs.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Das Detail lässt die rötliche Färbung nach dem Winter erkennen
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Das Bannerbild aus http://opuntiads.com/opuntia-n-z/opuntia-s-2/opuntia-santa-rita/ trifft es ganz gut.
avatar
ClimberWÜ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 642
Lieblings-Gattungen : Opuntoidea und andere Frost-/Winterharte

Nach oben Nach unten

Re: Farbspiele der Opuntia violacea

Beitrag  Rainerg am Do 21 Jul 2016, 14:40

Hallo Peter,

eine sehr schöne Pflanze hast Du da ( eventuell auch zum Abgeben ...?).
Ich glaube, dies ist genau das Problem mit der genauen Zuordnung - also es ist zumindest nicht die Art
die ich habe (siehe beide Bilder oben). Bedornung und Art der Färbung sind doch ziemlich anders.
Auch sind meine Glieder nicht immer so schön Kreisrund und meine sind auch deutlich dicker.

Ich meine, zwischen macrocentra, violacea, Santa-Rita (Prickly Pear) und anderen wie
Opuntia chlorotica oder gosselliana gibt es eben doch klare Unterscheidungen.

So blühen die Santa Rita rein gelb und meine O.violacea z.B. gelb-rot mit auffallendem Blütenkelch !
(siehe Bild)
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

naja - vielleicht finden wir ja noch den richtigen Schlüssel ...
schöne Grüße
Rainer
avatar
Rainerg
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 82
Lieblings-Gattungen : Hildewinteras, Tephrocacteen, Opuntien

Nach oben Nach unten

Re: Farbspiele der Opuntia violacea

Beitrag  ClimberWÜ am Do 21 Jul 2016, 15:43

wobei Opuntia santa-rita (Santa Rita pricklypear) als Synonym zu O.chlorotica var. santa-rita=O.violacea var. santa-rita und O. gosselliana var. santa-rita gesehen wird.
siehe auch http://davesgarden.com/guides/pf/go/55374/

Diese Pflanze habe ich vergangenes Jahr auf unserer Börse in Schweinfurt erworben. Sie stand den Winter über halbtrocken auf der Terrasse - im Weinbauklima. Leider kam in diesem Jahr noch keine Knospe. Sie steckt dieses Jahr wohl alles ins Wachstum. Die Gliedere haben13-14cm Durchmesser. Gut, Kommt Zeit kommt Blüte... Santa-rita sollte ganz gut hinkommen siehe auch die Abbildung in http://www.kakteensammlung-holzheu.de/opuntia_santa-rita.html
Anm.: die einzige karottenrote Blüte meiner O. aciculta habe ich leider verpaßt. Sie überwinterte unter identischen Bedingungen mit Anteil an Niederschlägen.
Opuntia tortispina Albuquerque NM hat sehr schön geblüht und wird frei ausgepflanzt.
Im Hintergrund C. leptocaulis seit zwei Jahren jeder Witterung ausgesetzt davor C. histrix (hystrix?) bzw. C. molesta (jeweils nur wenige Minusgrade).

Ich hab gelesen von santa-rita Vorkommen bis USDA 7a -17 Grad z.B. http://cacti.ch/klassifikation-von-opuntien/
avatar
ClimberWÜ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 642
Lieblings-Gattungen : Opuntoidea und andere Frost-/Winterharte

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten