Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Felsenkaktus wird matschig/weich :-(

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Felsenkaktus wird matschig/weich :-(

Beitrag  svens am Sa 23 Jul 2016, 12:01

Hallo,

ich habe mir vor 2 Wochen einen Felsenkaktus gekauft - Höhe ca. einen Meter, bestehend aus der großen "Hauptsäule" und zwei kleinen - ca. 15-20 cm hoch.

Diesen habe ich dann in einen 40x40x40cm grossen Pflanztopf in Kakteenerde gepflanzt. Seitdem wurde der Kaktus von mir nicht gegossen.

Heute morgen stellte ich fest, dass eine der kleinen Säulen "abgeknickt" (und matschig) war und sich auch eine weitere kleine auch bereits im unteren Bereich sehr "weich" anfühlt (die Hauptsäule zeigt bislang keine Anzeichen).

Ich habe die beiden kleinen dann entfernt und einige Fotos gemacht und hoffe nun, dass mir jemand sagen kann, was falsch gemacht worden ist oder ob ich den Kaktus bereits lediert gekaut habe.

.[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Vielen Dank
Sven

PS: Das "Lava-Granulat", welches auf den Bilder zu sehen ist, liegt nur als sehr dünne Schicht auf der Erde ...
avatar
svens
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3

Nach oben Nach unten

Re: Felsenkaktus wird matschig/weich :-(

Beitrag  plantsman am Sa 23 Jul 2016, 12:08

Moin,

warum das passiert ist, kann Dir keiner sagen. Es könnte irgendwo eine kleine Verletzung gegeben haben, ob vorher oder beim Umtopfen verursacht ist aber leider unerheblich, weil nicht mehr feststellbar. Dann hat ein Pilz die Gunst der Stunde genutzt. Um zu keimen brauchte er kein feuchtes Substrat, der Kaktus hat ja genug Wasser dabei. So eine Nassfäule befällt dann Ruckzuck das wunderbar saftige Speichergewebe.
Es bleibt Dir nichts anderes übrig, die Pflanze so weit ins gesunde Gewebe zu schneiden, bis Du keine (!) Anzeichen einer Fäule mehr siehst. Dann wird die Schnittstelle zu einem flachen Kegel geschnitten und zum Abtrocknen in einen Topf gesteckt. Die Schnittstelle sollte in der Luft hängen. Dann heisst es warten.
Mir fehlen leider Erfahrungswerte, wie lange so ein Felsenkaktus braucht, um sich wieder zu bewurzeln.

_________________
Tschüssing
Stefan

Ein "geklautes" Zitat von einem Bekannten aus einem anderen Forum:
"Trotz aller Wissenschaftlichkeit und Systematik vergeßt mir niemals, daß die Pflanzen einfach schön sind."
Prof. Hans Pitschmann, 1984
avatar
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon

Anzahl der Beiträge : 1269
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Re: Felsenkaktus wird matschig/weich :-(

Beitrag  svens am Sa 23 Jul 2016, 12:17

Hallo Stefan,

vielen Dank für Deine schnelle Antwort.

D.h. den Kaktus weiter beobachten, ob sich am verbliebenen Stamm weitere weiche Stellen bilden?

Ich bin beim Umtopfen sehr behutsam vorgegangen, um nichts zu verletzen. Gibt es denn eine Möglichkeit, den evtl. vorhanden Pilz im Substrat zu bekämpfen?
Wenn es nicht schon nach 2 Wochen aufgetreten wäre, dann hätte ich ja auch auf einen zu dunklen oder nicht passenden Standort getippt oder würde sich dann ein anderes Bild zeigen?

Fragen über Fragen Smile

LG
Sven
avatar
svens
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3

Nach oben Nach unten

Re: Felsenkaktus wird matschig/weich :-(

Beitrag  papamatzi am Sa 23 Jul 2016, 12:22

Wichtig ist, dass ALLE fauligen Stellen beseitigt sind und KEINE braunen Stellen mehr zu sehen sind.
Dazu ein scharfes Messer verwenden und dieses vor jedem Schnitt desinfzieren damit nichts auf gesundes Gewebe übertragen wird.
Danach Anwurzel lassen.
Viel Glück!
avatar
papamatzi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1201
Lieblings-Gattungen : Echinofossulos, Feros, EHs, Mammis, Gymnos und Navajoas

Nach oben Nach unten

Re: Felsenkaktus wird matschig/weich :-(

Beitrag  svens am Sa 23 Jul 2016, 14:28

Erst einmal vielen Dank für die vielen Ratschläge.

Matschige Stellen habe ich am Hauptstamm keine mehr entdeckt. Die entsprechenden Stellen waren auch eher dunkelgrün/bläulich.
Ich habe noch ein paar Fotos gemacht - bin mir unsicher, was ich da wegschneiden soll - die hellen Flecke hatte er schon als ich ihn gekauft habe ...

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
svens
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3

Nach oben Nach unten

Re: Felsenkaktus wird matschig/weich :-(

Beitrag  Shamrock am So 24 Jul 2016, 00:38

Im Zweifelsfall nach Gefühl... Unbedingt das Messer nach jedem Schnitt desinfizieren (wie von Matthias auch schon geschrieben)! Die Leitbündel müssen halt saftig grün sein und dürfen keinerlei dunkle Verfärbungen mehr aufweisen. So kann man sich schrittweise dem gesunden Bereich nähern ohne zuviel zu opfern.
Das Substrat solltest du komplett austauschen. Wenn da ein Pilz drinstecken sollte, dann wirst du den nicht so leicht los - Sporen sind zäh...!
Maximalen Erfolg und viele Grüße!

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9015
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Felsenkaktus wird matschig/weich :-(

Beitrag  Aldama am So 24 Jul 2016, 08:57

Hallo svens
Glaube du hast da was überlesen bei dem Beitrag von plantsman . Das Abtrocknen. Wenn du ihn nach dem Schneiden gleich wieder eingepflanzt hast,
besteht die Gefahr der neuerlichen Fäulnis. Das Abtrocknen kann je nach Größe der Schnittstellen bis zu 2 Wochen dauern.
Empfehlenswert ist auch eine Desinfektion der Schnittstellen mit Holzkohlenpulver nach dem Schneiden.
avatar
Aldama
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1010
Lieblings-Gattungen : Echinocereen & Sulcorebutien

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten