Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Gewächshaus welche "Verglasung"

+25
thommy
Silvia IT
sensei66
thx-tom
Coni
cirone
Apricus
MaBo66
Echinopsis
G.A.S.
Dietmar
Gymnocalycium
OPUNTIO
Litho
Matches
M.hubi
tks
Wüstenwolli
romily
Reinhard
Rebutzki
Shamrock
Cristatahunter
Hardy_whv
andi1234
29 verfasser

Seite 7 von 22 Zurück  1 ... 6, 7, 8 ... 14 ... 22  Weiter

Nach unten

Gewächshaus welche "Verglasung" - Seite 7 Empty Re: Gewächshaus welche "Verglasung"

Beitrag  romily Do 04 Aug 2016, 13:51


Öhm, hast Du das wirklich gelesen? Das ist doch sehr verschwommen, oder? Einmal wird erklärt, daß die UV-B-Strahlung in der Atmosphäre weitgehend ausgefiltert wird und dann wird die Kresse genau damit bestrahlt. Und wenn sie dann geschädigt ist, ist das der Beweis, daß UV-Strahlung schädlich ist. Im weiteren Text wird dann generell nur noch von UV-Strahlung geschrieben.


Cristatahunter schrieb:
http://www.arlaplast.com/de/multiclear-polycarbonate-sheets-are-now-used-extensively-in-greenhouse-applications/

Der Gewächshausbauer für die Erwerbsgärtnerei filtert gezielt UV Strahlung aus.
Nicht ganz. Zitat aus Deinem Link: "Ein Teil der UV-A Strahlen (385-400nm) wird für das Pflanzenwachstum benötigt; ..."

Ich bin nach wie vor der Meinung, daß die normale UV-Strahlung, wie sie in unseren Breiten im Freiland auftritt, für Pflanzen nicht schädlich ist und weder die Blühfreudigkeit noch die Fruchtbarkeit beeinträchtigt. Daß Gemüse unter Glas angebaut wird, liegt nicht an der Schädlichkeit der UV-Strahlen, sondern einfach daran, daß man sich damit unabhängig macht von Witterungseinflüssen, also den Ertrag steigert. Bzw. bei Tomaten oder Gurken verhindert, daß durch Regen Braun- und Gurkenfäuleerreger an die Pflanzen kommen.

@ Matches
Das ist ne gute Idee! Ich bin schon gespannt auf die Ergebnisse.
romily
romily
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1978
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Mammillaria, Echinopsis

Nach oben Nach unten

Gewächshaus welche "Verglasung" - Seite 7 Empty Re: Gewächshaus welche "Verglasung"

Beitrag  Cristatahunter Do 04 Aug 2016, 15:49

@Matches das ist wirklich eine tolle Idee von dir. Hardy hat recht, es ist nirgends bewiesen worden, dass die starke Bedornung durch UV Strahlung erzeugt wird. Es könnte auch einfach durch das sichtbare Licht erzeugt werden.
Es könnte auch jeweils im Dornenthread dazu geschrieben werden unter welcher Eindeckung die Pflanze steht.
Ein Stück 6mm Polycarbonat Platte würde ich spendieren.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22859
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Gewächshaus welche "Verglasung" - Seite 7 Empty Re: Gewächshaus welche "Verglasung"

Beitrag  Matches Do 04 Aug 2016, 17:03

Cristatahunter schrieb:@Matches das ist wirklich eine tolle Idee von dir. Hardy hat recht, es ist nirgends bewiesen worden, dass die starke Bedornung durch UV Strahlung erzeugt wird. Es könnte auch einfach durch das sichtbare Licht erzeugt werden.
Es könnte auch jeweils im Dornenthread dazu geschrieben werden unter welcher Eindeckung die Pflanze steht.
Ein Stück 6mm Polycarbonat Platte würde ich spendieren.

Dann lasst uns den Versuch starten - ich werde die Vorbereitungen dafür tätigen und bei Firma Krieger mal nachfragen, ob sie für ein solches Projekt jeweils ein Stück Platte zur Verfügung stellen.
Die Pflanzen und den dazugehörenden Unterbau werde ich vorbereiten. Habe da jemand, der sowas gut hinbekommt.
Aussehen wird das ganze dann etwa so.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hinten und Vorne sind die Styoporplatten abnehmbar für ausreichende Lüftung. Ausrichtung des Kastens wird Südost sein.
Leider habe ich als Versuchspflanzen nur Ferocacteen und Leuchtenbergia und Thelocactus hexaedrophorus und einen Eriocactus claviceps, wo ich 5 etwa gleich große Pflanzen hätte.
Falls jemand aus einer anderen Gattung noch Versuchsobjekte anbieten kann, wäre ich dankbar.
Nach Abschluss des Versuches könnt ihr sie gerne wieder haben oder im Tausch. mit anderen.

So mein Vorschlag. Die 6mm Polycarbonat Platte von Stefan würde ich auch gerne nehmen (30x20 cm).
Freundliche Grüße
Matthias
Matches
Matches
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5088
Lieblings-Gattungen : Ferocactus Eriosyce Escobaria Thelocactus Coryphantha

Nach oben Nach unten

Gewächshaus welche "Verglasung" - Seite 7 Empty Re: Gewächshaus welche "Verglasung"

Beitrag  Shamrock Do 04 Aug 2016, 23:08

Hilfe, meine Kakteen liegen im Sterben, weil ich sie ohne Glasfilter direkt in der vollen Sonne auf dem Balkon kultiviere!
Im Vergleich zur UV-Strahlung welche Kakteen größtenteils in ihrem Habitat über sich ergehen lassen müssen, können wir doch hier in Mitteleuropa sowieso nur noch einen Bruchteil davon bieten - warum soll ich von dem Bruchteil dann auch noch was Rausfiltern wollen oder müssen? Ein Kaktus aus den Hochanden kann doch über unseren Sommer nur milde lächeln.

Zudem ist auch UV-Strahlung nicht immer UV-Strahlung. Wer mal Feldläufern lauscht, welche in der Atacama unterwegs waren, der wird immer wieder hören, dass man dort gar nicht an einem Sonnenbrand vorbei kommt. Egal wie dick man sich mit Sonnencreme einschmiert - obwohl dort meist dauerbedeckter Himmel geboten ist und die Sonne nur ganz selten mal ohne Wolkenfilter bis zur Erde kommt. Komischerweise sind aber gerade die Kakteen aus dieser Gegend immer wieder die Kandidaten, welche sich an heißen Sommertagen in der vollen Sonne hier als Erste einen dicken Sonnenbran holen.
UV-A, B oder C? Ob ihr richtig steht, seht ihr wenn das Licht angeht.
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 28477
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Gewächshaus welche "Verglasung" - Seite 7 Empty Re: Gewächshaus welche "Verglasung"

Beitrag  Cristatahunter Fr 05 Aug 2016, 00:32

Ich möchte aber nicht das meine Kakteen aussehen als würden sie in den Anden oder im mexikanischen Hochland wachsen.

Wenn ich Kakteen am Standort mit meinen im Gewächshaus vergleiche, sind mir meine wesentlich lieber.
Schaut mal die Fotos meiner Mexikoreise an.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22859
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Gewächshaus welche "Verglasung" - Seite 7 Empty Re: Gewächshaus welche "Verglasung"

Beitrag  andi1234 So 07 Aug 2016, 17:14

Hallo,
das wird ja langsam ein echt interessantes Thema Very Happy
Ja meine Kakteen sind mir schon auch lieber als die in Freilandhaltung "zuhause" aber trotzdem wäre manchmal eine stärkere Bedornung und ein paar Blüten mehr nicht schlecht.
Hilfe, meine Kakteen liegen im Sterben, weil ich sie ohne Glasfilter direkt in der vollen Sonne auf dem Balkon kultiviere!
Im Vergleich zur UV-Strahlung welche Kakteen größtenteils in ihrem Habitat über sich ergehen lassen müssen, können wir doch hier in Mitteleuropa sowieso nur noch einen Bruchteil davon bieten - warum soll ich von dem Bruchteil dann auch noch was Rausfiltern wollen oder müssen? Ein Kaktus aus den Hochanden kann doch über unseren Sommer nur milde lächeln.
Das finde ich gut!!!!! Besonders den letzten Satz.
Ich denke auch das die Pflanzen sich nunmal angepasst haben und evtl. gegen die schlechte Strahlung etwas tun und wenn es eine stärkere Bedornung oder sonstwas ist.
Da die Strahlung sicherlich "schlecht" ist kann ich nachvollziehen aber die Dosis macht es und wenn die nicht zuviel ist hilft es vielleicht. Nach dem Motto was Kakteen nicht umbringt härtet sie ab.
Gruß, Andreas
andi1234
andi1234
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 150
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Turbinicarpus, Astrophytum und so einige mehr

Nach oben Nach unten

Gewächshaus welche "Verglasung" - Seite 7 Empty Re: Gewächshaus welche "Verglasung"

Beitrag  Cristatahunter So 07 Aug 2016, 20:47

Eine kleine Geschicht möchte ich erzählen.
Dazu ein paar Fotos von einem anderen Thread.
https://www.kakteenforum.com/t23882-5-alte-fruhbeetfenster#272172

Wie auf den Fotos zu sehen, stehen einige Kakteen unter den Frühbeetfenstern. Auf den Frühbeetfenstern liegt ein leichtes Schattennetz. Da die Sonne teilweise von der Seite scheint, sind die Pflanzen in der vordersten Reihe der direkten Sonne ausgesetzt. Die müssten also demnach Mörderdornen haben und schöner und kräftiger aussehen als die, die weiter hinten stehen.
Das Gegenteil ist der Fall. Die vorderste Reihe ist schwächer die Bedornung ist nicht schöner und wachsen wollen diese auch nicht richtig. Die Epidermis ist angegriffen und es gibt sogar Ausfälle.
Die Frühbeetfenster sind aus Fensterglas also wird die UV Strahlung gefiltert. Während im geschützten Teil schon etliche Blumen geblüht haben, vegetieren die ungeschützten nur so vor sich hin.

Auf meinen Reisen an die Standorte ist mir eines aufgefallen. Nur die grössten und ältesten Feros, Echinocacteen und Säulen stehen alleine und ungeschützt da. 90% aller Kakteen wachsen geschützt unter Laub, Gräsern, Büschen und Bäumen. Ja sogar im Wald wie die Pilze.
Mein Kollege hatte erst die Angewohnheit erst mal den Kaktus von allem schützenden (befreien) um ein Foto zu machen. Bis ich ihn kritisierte das er unter Umständen diese Pflanzen gefährde. Danach hatte er immer wieder zum Schutz etwas Äste oder Erde auf die Kakteen gestreut.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22859
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Gewächshaus welche "Verglasung" - Seite 7 Empty Re: Gewächshaus welche "Verglasung"

Beitrag  Litho So 07 Aug 2016, 20:56

Könnten nicht auch einige beliebte "andere Sukkulenten" in den Test aufnehmen?
Litho
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6330
Lieblings-Gattungen : Astros, Lophos und Namaqua-Zwiebeln

Nach oben Nach unten

Gewächshaus welche "Verglasung" - Seite 7 Empty Re: Gewächshaus welche "Verglasung"

Beitrag  Matches So 07 Aug 2016, 21:28

Hallo in die Runde,
ich habe von Firma Krieger eine Antwort bekommen.
Sie schicken mir freundlicher Weise ein Stück Alltop und ein Stück Resist zu.
Ein Stück Polykarbonat wird Stefan beisteuern. Ich nehme UV-durchlässige Folie und Fensterglas von meinem Bestand.
Alle Pflanzen bekommen gleich Wasser und gleiche Lüftung und geliches Licht.
Werde versuchen es gewissenhaft zu dokumentieren.

Wir können gerne einen andere Sukkulente mit in den Versuch aufnehmen.
Es müssten etws 5 gleichgroße Pflanzen dergleichen Art sein.
Bitte einfach einen Vorschlag machen und mir zusenden.
Wenn möglich eine Sukkulente, die nicht winterhart ist, sondern auch das gleiche Winterquartier verträgt und nicht zu sehr wuchert.
Ich bin sehr gespannt, ob sich aus dem Versuch etwas belastbares ableiten lässt.

Ich werde einen Astrophytum capricorne dazustellen - um zu beobachten wie das Licht Einfluss hat auf die Beflockung.
Ich habe nämlich seit zwei Jahren einen A. ornatum in Pflege, der vorher in einem Gewächshaus relativ wenig Licht bekommen hat.
Der hat in den zwei Jahren bei mir eine sehr dichte Beflockung entwickelt.
Hätte natürlich lieber 5 A. ornatum zum Versuch, um gleichzeitig die Bedornung stärker beobachten zu können.
Leide habe ich da keine drei- oder vierjährigen Aussaaten stehen.

Für weitere Vorschläge oder Pflanzen bin ich offen.
Freundliche Grüße
Matthias
Matches
Matches
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5088
Lieblings-Gattungen : Ferocactus Eriosyce Escobaria Thelocactus Coryphantha

Nach oben Nach unten

Gewächshaus welche "Verglasung" - Seite 7 Empty Re: Gewächshaus welche "Verglasung"

Beitrag  tks So 07 Aug 2016, 21:33

Cristatahunter schrieb:Wie auf den Fotos zu sehen, stehen einige Kakteen unter den Frühbeetfenstern. Auf den Frühbeetfenstern liegt ein leichtes Schattennetz. Da die Sonne teilweise von der Seite scheint, sind die Pflanzen in der vordersten Reihe der direkten Sonne ausgesetzt. Die müssten also demnach Mörderdornen haben und schöner und kräftiger aussehen als die, die weiter hinten stehen.
Das Gegenteil ist der Fall. Die vorderste Reihe ist schwächer die Bedornung ist nicht schöner und wachsen wollen diese auch nicht richtig. Die Epidermis ist angegriffen und es gibt sogar Ausfälle.
Die Frühbeetfenster sind aus Fensterglas also wird die UV Strahlung gefiltert. Während im geschützten Teil schon etliche Blumen geblüht haben, vegetieren die ungeschützten nur so vor sich hin.
Ich sehe nichts. Mit den unscharfen Bildern willst du doch wohl nicht ernsthaft etwas beweisen? lol!

Übrigens:
Letze Woche war ich bei Haage in Erfurt, dort stehen die größeren Feros im Freien. Warum machen die das? Shocked
tks
tks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 140

Nach oben Nach unten

Seite 7 von 22 Zurück  1 ... 6, 7, 8 ... 14 ... 22  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten