Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Überwinterung von Kakteen in der 5.Etage

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach unten

Überwinterung von Kakteen in der 5.Etage - Seite 3 Empty Re: Überwinterung von Kakteen in der 5.Etage

Beitrag  Shamrock am So 03 Sep 2017, 22:44

Dann passt das schon! *daumen* Zur Abhärtung im Herbst möglichst lange draußen lassen und ruhig auch mal ein bissl Nachtfrost zukommen lassen, dann wird das schon. Very Happy

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21664
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Überwinterung von Kakteen in der 5.Etage - Seite 3 Empty Thermometer an Steckdose

Beitrag  stationnord am Fr 19 Jan 2018, 22:27

Hallo Gerd, dein Balkon gefällt mir außerordentlich gut

Zur Temperatursteuerung gibt es mittlerweile von AVM Aussensteckdosen mit Thermometer damit kannst du deine Konstruktion übers WLAN steuern vielleicht hilfts
beste Grüße Christoph
stationnord
stationnord
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 44
Lieblings-Gattungen : Astrophyten, Turbinicarpen, ach eigentlich alles

Nach oben Nach unten

Überwinterung von Kakteen in der 5.Etage - Seite 3 Empty Re: Überwinterung von Kakteen in der 5. Etage

Beitrag  blütentraum am Fr 02 Feb 2018, 17:42

Hallo zusammen,

freue mich sehr, dass meine spezielle Überwinterungsmethode immer noch Interessenten findet. Es ist sogar eine kleine Diskussion mit Hinweisen entstanden, von denen alle hier im Kakteenforum profitieren können. Voraussetzung ist natürlich, man wendet sie auch an.
Spezielle Anpassung auf Balkon oder Terrasse sind dabei unerlässlich. Wer diesen Aufwand nicht scheut, wird es mit Sicherheit nicht bereuen !!! Entstandene Bedenken oder Fragen verfolge ich hier ständig und gehe darauf ein, wenn sie bisher nicht erklärt wurden.

So ist das Nachstehende sowohl Beantwortung entstandener Fragen als auch noch detailliertere, ergänzende Beschreibung meiner Methode:
1. Verschließen des Balkons mit Thermo-Glasscheiben ist und war nie ein Thema für mich, unabhängig von der Akzeptanz des Vermieters. Die angefertigten Glaselemente müsste ich dann noch zusätzlich im Frühjahr und Herbst hinunter im Keller zwischenlagern, an - und
abbauen. Meine Gattin und ich möchten auch im Winter freie, unverstellte Sicht vom Balkon aus genießen. Das ist auch der Grund, warum mein " Gewächshaus " auch nur 0,5 m hoch gebaut wurde. Platz in der Höhe hätte ich ohne Ende gehabt .........
2. Im Bild 8 meiner Doku kann man es sehen, über die Thermo- Dämmplatten aus Polystyrol lege ich streifenweise Haushalts - Alufolie, bevor die Kakteen eingeräumt werden. Das hat 2 Gründe: Zunächst schütze ich die anfällige, weiche Oberfläche beim " Positionieren "
der Pflanzen , zum anderen ist es der Nässeschutz vor dem Unterbau. Die Alufolie wird exakt Wannen förmig überlappt ausgelegt und an den Seitenwänden ca. 4 cm hoch angelegt und mit Prenaband fixiert. Das geht unkompliziert , schnell und ist nicht teuer.
Das unvermeidliche Kondenswasser, was im Herbst und Winter oder beim Nebeln der Pflanzen entsteht, gelangt nicht in das Klavierband der Seitenteile oder in die weiße Bodenplatte nach Bild 5.
3. Der Klassiker - wann Nebeln oder Gießen im Frühjahr ?
Ich habe mich in vielen Foren, Büchern und anderen Veröffentlichungen schlau machen wollen, erhellt hat mich leider nichts richtig. Vor lauter verschiedener Hinweisen wusste ich am Ende gar nicht mehr, was ich nun wann machen soll. Auch in meinem Kakteenverein
praktiziert es jedes Mitglied anders und schwört darauf. Seit ich mich auf Echinopsis - und Trichocereus- Hybriden spezialisiert habe, folge ich den Hinweisen und Praktiken von entsprechenden Züchtern und habe ausnahmslos sehr gute Erfahrungen gemacht.
Sobald im März an 2 - 3 Tagen warme Witterung herrscht, wird kräftig mit lauwarmen Regenwasser ( ohne Düngergabe ) gesprüht. Der stirnseitig angebrachte, automatische Fensterheber ( Bild 8 ) bleibt eingeklinkt, damit er bei Vollsonne nur bis Anschlag aus-
fahren kann und Überhitzung vermeidet. Die seitlich entstehende freie Öffnung zur Sonne hin überdecke ich durch Auflage von durchsichtiger Folie. Damit wird über den Tag verhindert, dass die aggressive Sonne an den Tropfen behangenen Pflanzen, schädliche
Brandflecken verursacht. Ist es ab Mitte März schon länger wärmer, so erhalten alle Hybriden erste kräftige Wassergaben mit Baldrian - Blütenextrakt (Methode Michael Kießling ) . Jetzt hilft die Alu- Folie ebenso gegen ggf. durchlaufendes Gießwasser.
Je nach Witterung im April wird gesprüht oder dosiert gegossen. Schlägt das Wetter um und es wird kalt, wird mit der beschriebenen Heiz- Automatik einfach weiter gefahren bis das Wetter besser ist.
4. Verbrennungen an Pflanzen im Winter - sind unter Punkt 3 geschildert.
Da meine Pflanzen das gesamte Jahr - Sommer wie Winter - an der gleichen Stelle stehen, sind sie an die Sonneneinstrahlung optimal gewöhnt, nur beim Nebeln ( s. o. ) ist Beachtung erforderlich.
Es gibt natürlich auch Phänomene, die ich mir nicht erklären kann. In den letzten Jahren hatte ich zum Glück nur ein oder zwei Fälle, wo mitten in der Sammlung im Juli / August eine einzige Pflanze örtliche Verbrennungen an der Epidermis hatte. Die betroffene
Pflanze stand mit anderen eng aneinander, waren nicht frisch gewässert und zu dieser Jahreszeit reichlich an Sonne und Hitze gewöhnt. Das muss man eben aushalten und weitermachen ! Um 180° in der Sammlung gedreht, das war es..
Vielleicht war es ein Ozonloch ???

Tschüss Gert







blütentraum
blütentraum
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 58
Lieblings-Gattungen : Trichocereus-, Echinopsis- Hybriden,

Nach oben Nach unten

Überwinterung von Kakteen in der 5.Etage - Seite 3 Empty Re: Überwinterung von Kakteen in der 5.Etage

Beitrag  lukey am Mo 20 Mai 2019, 09:51

Echt toll deine Sammlung, besonders die Echinocereen
lukey
lukey
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 20
Lieblings-Gattungen : ECHINOCEREUS

Nach oben Nach unten

Überwinterung von Kakteen in der 5.Etage - Seite 3 Empty Automatischer Fensterheber

Beitrag  Kenepuru am So 10 Mai 2020, 18:19

Hallo Gert,

Eine tolle Sammlung hast du da. Deine Überwinterungskiste ist super.
Öffnet der automatische Fensteröffner in einem bestimmten Temperaturbereich und wenn ja, welchen Bereich hast gewählt.

Grüße Antje
Kenepuru
Kenepuru
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3
Lieblings-Gattungen : Mammilarien

Nach oben Nach unten

Überwinterung von Kakteen in der 5.Etage - Seite 3 Empty Re: Automatischer Fensterheber

Beitrag  blütentraum am Mo 11 Mai 2020, 12:48

Hallo Antje,

der automatische Fensterheber öffnet und schließt das Fenster stufenlos in einem Temperaturbereich von 13 °C bis 34 °C.
Das ist vom Hersteller so vorgegeben und funktioniert tadellos seit vielen Jahren bei mir.
Bei der Temperatureinstellung habe ich mir 25 °C vorgegeben, wo das Fenster voll geöffnet bzw. ausgefahren ist.
Mit einem Digitalthermometer ist das leicht zu überprüfen.
Allerdings bin ich der Überzeugung, dass es eigentlich egal ist, ob der Öffnungsmechanismus bei 25 °C, 30 °C oder 34 °C voll geöffnet ist.
Das halten die Pflanzen problemlos aus.
Ich hatte in den vergangenen Jahren im April schon des Öfteren viel höhere Außentemperaturen.
In solchen Fällen habe ich den ganzen Fensterheber " aus dem Rennen ") genommen.
Fensterheber in der Halterung ganz ausgehakt und die gesamte Deckplatte mittels Kette an der Balkondecke aufgehangen.

Tschüss Gert
blütentraum
blütentraum
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 58
Lieblings-Gattungen : Trichocereus-, Echinopsis- Hybriden,

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten