Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Wie kann ich einen Trichocereus bewurzeln?

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Wie kann ich einen Trichocereus bewurzeln?

Beitrag  jpx am So 31 Jul 2016, 11:02

Hallo zusammen,

ich habe vor einigen Wochen einen schönen Ableger einer großen Säulengruppe geschenkt bekommen, der auf dem Bild rechts zu sehen ist. Während die anderen beiden Trichos im Freilandbeet stehen, die ich mit den trockenen Wurzeln eingepflanzt hatte (nachdem sie 2 Wochen ohne Wasser auf der Terrasse standen), habe ich den Ableger in "Vogelsand" gesteckt und heute morgen - nach 3 Wochen - mal geprüft, ob denn neue Wurzeln zu sehen sind.

Leider sind keinerlei Wurzeln zu sehen! Meine Kakteenfreundin hatte den Ableger geschnitten und die gesamte Schnittstelle mit "Kohlepulver" eingerieben. Jedenfalls ist die Schnittstelle nicht offen, sondern komplett bedeckt, so dass ich mich frage, ob ich diese zunächst säubern sollte.

Frage: Wie gehe ich am besten vor, damit dieser schöne Ableger neu bewurzelt wird? Sollte ich den Kaktus in dem Vogelsand belassen, den ich alle 2 Tage bestäube, oder soll ich ihn in ein reines Mineeralgemisch oder ein Substrat mit einem Anteil organischem Material (30%) setzen und darin richtig einpflanzen?

Anbei ein Foto von dem Zögling.

Vielen Dank im voraus für Eure Empfehlungen und beste Grüße

Jürgen

P.S. Die beiden neu getopften Trichos im linken Teil des Fotos machen sich im Garten ausgezeichnet, sie wachsen und einer bekommt mehrere Blüten!


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
jpx
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 271
Lieblings-Gattungen : winterharte Kakteen / Säulenkakteen

Nach oben Nach unten

Re: Wie kann ich einen Trichocereus bewurzeln?

Beitrag  nikko am So 31 Jul 2016, 11:07

Moin JPX,
Du hast soweit alles richtig gemacht. Bitte die Schnittstelle in Ruhe lassen, das Kohlepulver verhindert nicht, dass sich neue Wurzeln bilden! Was jetzt noch fehlt ist einfach Zeit, 3 Wochen ist nicht wirklich lange, gibt dem Ganzen einfach bis zum Frühjahr 2017 und dann schau nochmal nach!

LG,
Nils

_________________
"To the rational mind, nothing is unexplicable; only unexplained."
- The Doctor
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4640
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Re: Wie kann ich einen Trichocereus bewurzeln?

Beitrag  johan am So 31 Jul 2016, 11:09

am besten auf sand stehen lassen und sonst nichts tun ,auch nicht nebeln,
nach 2-3 monaten macht er wurzeln

lg
johan
avatar
johan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 495
Lieblings-Gattungen : Kakteen, andere Sukkulenten, Orchideen, mediterane Sträucher

Nach oben Nach unten

Re: Wie kann ich einen Trichocereus bewurzeln?

Beitrag  Aldama am So 31 Jul 2016, 11:18

Holzkohlenpulver dran lassen, Mineralgemisch auch gut und einpflanzen. Da die Schnittstelle wohl trocken sein sollte würde ich ihn noch eine durchsichtige Plastiktüte überziehen
um so gespannte Luft zu haben. Vorher etwas ein sprühen nicht vergessen und schattig aufstellen.
Bei so großen Exemplaren dauert die Bewurzelung halt etwas länger.
glück glück glück
avatar
Aldama
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1045
Lieblings-Gattungen : Echinocereen & Sulcorebutien

Nach oben Nach unten

Re: Wie kann ich einen Trichocereus bewurzeln?

Beitrag  jpx am So 31 Jul 2016, 11:27

Wow, erst mal vielen Dank für die schnellen und vor allem guten Antworten!

Ich möchte doch noch eine Nachfrage stellen: am liebsten würde ich den Tricho jetzt richtig in das gute Pflanzensubstrat (Uhlig) setzen, in dem meine anderen Säulen (vgl. gesonderten Thread) auch stehen. Die haben sich nach der Eingewöhnung von gut einer Woche dazu aufgrafft, schön weiter zu wachsen. Es handelt sich um ein Substrat aus 70% gröberem mineralischem Substrat und 15% Weißtorf sowie 15% Kokosfasern. Gefällt mir gut (und den Säulen offensichtlich auch!).

Ich würde also den Tricho gerne in dieses Substrat richtig einsetzen und ihn hell und (mit normaler Zimmertemperatur im Winter (wie die anderen Säulen auch) stehen lassen. Die Tüte würde ich am liebsten weglassen, sonst müsste ich ihn ja im Frühjahr noch mal umtopfen. Wäre das so ok?



Viele Grüße
Jürgen
avatar
jpx
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 271
Lieblings-Gattungen : winterharte Kakteen / Säulenkakteen

Nach oben Nach unten

Re: Wie kann ich einen Trichocereus bewurzeln?

Beitrag  Aldama am So 31 Jul 2016, 11:42

Die ,, TÜTE ,, hat nur einen Zweck : schnellere Bewurzelung durch gespannte Luft. Die TÜTE soll ja nur darüber gezogen werden und kann leicht wieder entfernt werden. Very Happy lol! Uhlig Substrat ist OK.
avatar
Aldama
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1045
Lieblings-Gattungen : Echinocereen & Sulcorebutien

Nach oben Nach unten

Re: Wie kann ich einen Trichocereus bewurzeln?

Beitrag  jpx am So 31 Jul 2016, 22:21

Guten Abend zusammen!

Nochmals vielen Dank für Eure Ratsxhläge! Ich glaube, ich schaue Ende September noch mal nach den Wurzeln und lasse ihn solange im Vogelsand stehen und unterlasse mal das befeuchten. Wenn er dann Wurzeln haben sollte, kann ich ihn ja noch Umtopfen (oder?), wenn nicht, lasse ich ihn bis zum Frühjahr azütehen.

Viele Grüße
Jürgen
avatar
jpx
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 271
Lieblings-Gattungen : winterharte Kakteen / Säulenkakteen

Nach oben Nach unten

Die erste Blüte ohne Wurzeln!

Beitrag  jpx am Do 25 Aug 2016, 07:59

Moin zusammen,

man kann es fast nicht glauben, ich habe meinem Cereus (Ableger von Elke aus Korsica) gut zugeredet, ihn - im Vogelsand - vor 2-3 Wochen auf den Balkon gestellt, wo er jetzt die volle Sonne abbekommen hat und ihn regelmäßig mit Wasser bestäubt.
Das hat Wirkung gezeigt, denn zunächst kamen etwa 5 Knospen, von denen sich eine ganz besonders stark entwickelt hat und gestern abend erstmals die volle Blütenpracht gezeigt hat.

Hier das Ergebnis:


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Die Frage ist nun: was tun?

Soll ich erst nachschauen, ob sich Wurzeln gebildet haben, wenn die Blüte verwelkt ist?
Wenn sich Wurzeln gebildet haben sollten, kann ich die Pflanze dann schon jetzt in ein überwiegend mineralisches Substrat setzen?


Viele Grüße
Jürgen
avatar
jpx
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 271
Lieblings-Gattungen : winterharte Kakteen / Säulenkakteen

Nach oben Nach unten

Re: Wie kann ich einen Trichocereus bewurzeln?

Beitrag  nikko am Do 25 Aug 2016, 08:25

Moin Jürgen,
erst mal Gratulation zu der schönen Blüte!
Aber die Blüte ist noch kein Zeichen dafür, dass sich Wurzeln gebildet haben. Ich würde wirklich noch bis zum Frühjahr warten und dann erst umtopfen. Falls schon ein paar Wurzeln da sind, willst Du die ja nicht gleich beschädigen.
Bei kleinen Ablegern wäre das nicht so das Problem, aber der hier ist ja recht groß, da kann schnell mal was passieren.

LG,
Nils

_________________
"To the rational mind, nothing is unexplicable; only unexplained."
- The Doctor
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4640
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Re: Wie kann ich einen Trichocereus bewurzeln?

Beitrag  Knufo am Do 25 Aug 2016, 10:55

Hallo Jürgen,
toll, dass das mit dem Blühen so klappt. In Korsika blüht er wahrscheinlich dann auch jetzt. Sicherlich duftet die Blüte auch etwas. Das ist bei den Nachtblüten oft so um Insekten anzulocken.
Ich würde, wie Nils schon schreibt, auch warten bis ins Frühjahr.Wenn du willst, kannst Du den Sand etwas anfeuchten und 1-2 Tage später Wasser mit ein wenig Wuxal über den Sand geben. Der Ableger hält es so sehr gut aus bis zum Frühling und hat dann wahrscheinlich (hoffentlich) schöne Wurzeln gebildet.
avatar
Knufo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2643
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten