Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Wie kann ich einen Trichocereus bewurzeln?

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Die ersten Wurzeln sind da!

Beitrag  jpx am Mi 17 Mai 2017, 20:24

Hallo Elke,
@all,

ich hatte den schönen Ableger aus Korsika ja im letzten Herbst einige Wochen in Vogelsand stehen, habe ihn dann aber aufgrund einer Empfehlung im Herbst dort entnommen, da sich auch nach Wochen keine Wurzeln gebildet hatten.
Er hat den Winter ohne jede Erde trocken und relativ kalt im dunklen Keller verbracht.

Anfang April habe ich ihn dann dort rausgeholt und wieder in Vogelsand gesetzt, besprüht und seit letzter Woche auch gewässert. Zu meiner großen Überraschung hat er jetzt einige Wurzeln gezogen, so dass ich ihn in ein Substrat von Uhlig (Gemisch aus mineralischem und organischem Substrat) eingepflanzt habe. Er steht jetzt warm auf der geschützten Terrasse.

Normalerweise sollen Kakteen nach dem Umtopfen ja 2 Wochen vollkommen trocken stehen, damit die evtl. beschädigten Wurzeln nicht faulen. Mir ist aber nicht klar, ob das auch in dieser Situtation gilt, wo ich die Pflanze ja nur aus dem Sand entnommen habe und somit keine Wurzeln beschädigt sein können. Benötigt der Kaktus nicht jetzt sofort etwas Feuchtigkeit, damit die Wurzeln auch Nahrung aufnehmen können?

In 2 Wochen würde ich ihn dann (vorher mit Sonnenschutz an die Sonne gewöhnt) an den Teich stellen, wo er allerdings evtl. viel Regen abbekommen könnte.

Was meint Ihr, wie sollte ich vorgehen?

Vielen Dank im voraus und beste Grüße

Jürgen

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
jpx
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 271
Lieblings-Gattungen : winterharte Kakteen / Säulenkakteen

Nach oben Nach unten

Re: Wie kann ich einen Trichocereus bewurzeln?

Beitrag  Knufo am Mi 17 Mai 2017, 20:42

Hallo Jürgen,
schön wieder etwas von Dir zu lesen.
Bei dem Ableger handelt es sich nicht um einen Trichocereus sondern um Cereus jamacaru. Aber das nur nebenbei.
Also ich würde ihn ganz leicht feucht halten, allerdings noch nicht ungeschützt in den Regen stellen. Warte da nochmal einige Wochen bis richtiges Wachstum erkennbar ist.
Es wäre doch schade wenn die kleinen Wurzeln abfaulen würden.

Hat der Rest Deiner KuS den Winter gut überstanden???

avatar
Knufo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2826
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Wie kann ich einen Trichocereus bewurzeln?

Beitrag  jpx am Mi 17 Mai 2017, 21:15

ok, dann werde ich das mal machen!

Na ja, den Winter haben fast alle ganz gut überstanden, einige große Säulen in meinem Arbeitszimmer ohne jeden Tropfen Wasser ( wie mir von kompetenter Seite empfohlen wurde).

Ich habe aber das Problem gehabt, dass ich die schon etwas zu große Anzahl kleinerer Kakteen irgendwann ja aus dem Keller herausholen musste (da sie ja dunkel standen) und habe sie bereits Anfang April an den Teich gestellt. Leider haben einige den plötzlichen Kälteeinbruch nicht überstanden ( so z. B. Deine Echinopsis und andere zugekaufte rosafarbenen). Die größere Säule von Dir hat das aber verkraftet!

Diesen Fehler mache ich nie wieder. Vor Mitte Mai kommen keine mehr raus. im übrigen haben auch meine Ferokakteen den Geist aufgegeben. Vielleicht kommt der sehr schöne (und schon prächtige) Ferocactus stainesii durch, er hat jedenfalls gelbe Stellen bekommen.

Die etwa 40 winterharten Kakteen am Teich und auf dem Balkon sehen prächtig aus, da hatte ich mir ja einen Wintwrschutz gebaut.

In Zukunft stelle ich nicht mehr so viele (kleine) Kakteen in den Keller, sondern nur wenige Solitärpflanzen. Im übrigen haben meine Schwiegermüttersitze alles bestens überstanden.

Viele Grüße
Jürgen
avatar
jpx
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 271
Lieblings-Gattungen : winterharte Kakteen / Säulenkakteen

Nach oben Nach unten

Re: Wie kann ich einen Trichocereus bewurzeln?

Beitrag  Knufo am Mi 17 Mai 2017, 22:42

Hallo Jürgen,
das tut mir aber leid. Sind die Echinopsis total kaputt??
Ich hatte meine bei der Kälteperiode auch schon draußen. Allerdings stehen sie bei mir dann ja trotzdem geschützt am Haus unter dem Vordach, oder in den Frühbeeten.
Bei mir ist auf jeden Fall nichts passiert. Jetzt blüht es schon recht schön und jeden Tag gibt es etwas Neues zu sehen.
avatar
Knufo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2826
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Wie kann ich einen Trichocereus bewurzeln?

Beitrag  jpx am Do 18 Mai 2017, 17:38

Na ja, so wie ich das sehe, sind die Pflanzen ganz schön durch den Frost beeinträchtigt; ich glaube nicht, dass sie das überlegen, insbesondere nicht die auf dem 2. Foto!

Viele Grüße
Jürgen


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Diese Gruppe hatte vor einem Jahr einen vorbildlichen Wurzelballen; sie sterben jetzt langsam ab!
avatar
jpx
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 271
Lieblings-Gattungen : winterharte Kakteen / Säulenkakteen

Nach oben Nach unten

Re: Wie kann ich einen Trichocereus bewurzeln?

Beitrag  Knufo am Fr 19 Mai 2017, 00:52

Hallo Jürgen,

vielleicht kannst Du die Echinopsis ausgraben und mal kontrollieren ob noch was zu retten ist. So schlecht sehen die doch nicht aus. Die Flecken sind vielleicht nur auf der Oberfläche. Bei Bild 1 den Braunen unten am Boden bitte unbedingt entfernen.
Wenn Du die Bilder nochmal separat als Frage hier einstellst, sagt vielleicht nochmal der Eine oder Andere etwas dazu.
avatar
Knufo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2826
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Wie kann ich einen Trichocereus bewurzeln?

Beitrag  Shamrock am Fr 19 Mai 2017, 01:05

Ich sag jetzt schonmal und auch an dieser Stelle schon was dazu: Finde auch, dass die nicht so aussehen, als sollte man sie Abschreiben. Bin mir gar nicht mal so sicher, ob es wirklich ein Kälteschaden ist... Halbwegs abgehärtete Kakteen (insbesondere auch Echinopsen) stecken im Regelfall leichte Nachtfröste locker weg - und bei Elkes Freilandkultur zweifel ich mal nicht an der nötigen Abhärtung. Wenn der Wurzelballen sich verabschiedet, dann ist das auch sicher keine Reaktion auf Kälte..........
Bei einem Kälteschaden würde ich sie keinesfalls durch ein Austopfen samt Wurzelkontrolle noch zusätzlich stressen. In dem Fall bietet es sich aber schon an zumindest bei einem Exemplar eine ausgiebige Wurzelkontrolle durchzuführen.
Die linke Pflanze auf dem ersten Foto ist natürlich definitiv hinüber. Sowas gehört umgehend entsorgt, bevor sie an ihren Nachbarn weiteren Schaden anrichten kann.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13371
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Der Cerus jamacarus ist endlich nach dem Bewurzeln aufgewacht!

Beitrag  jpx am Di 12 Jun 2018, 10:42

Guten Morgen Elke,
@all,

ich bin ziemlich happy, dass ich jetzt nach 2 langen Jahren (!) endlich von einem richtigen Lebenszeichen des von Dir aus Korsiska mitgebrachten Cerus jamacarus berichten kann. Ich habe lange warten müssen und ihm gut zugeredet und endlich hat es geklappt!

Kurz der Reihe nach:

Ich hatte den Kaktus ja  vor 2 Jahren zunächst etliche Wochen in Vogelsand stehen und ihn dann über den Winter meines Wissens ohne Sand liegend im Keller aufbewahrt (immer noch unbewurzelt!)
Dann hatte ich ihn im vorigen Jahr wieder in den Vogelsand eingesetzt und lange gewartet. Es hatten sich dann einige Wurzeln gebildet, so dass ich ihn in ein normales Substrat eingespflanzt hatte, aber bis zu diesem Frühjahr in einer geringen Menge dieses Substrates (mineralisch-organisches Substrat, was Du kennst) belassen.

In diesem Frühjahr habe ich dann den Kaktus umgetopt und mir das Wurzelwerk betrachtet: es waren ausgesprochen viele Wurzeln gebildet worden; leider hatten sich diese auch mit dem unten im Topf befindlichen Vlies verwoben. Da ich dieses Vlies aber nicht mit in den nun größeren Topf mitnehmen wollte, habe ich die Wurzeln vorsichtig unten abgeschnitten und die so "bereinigt bewurzelte" Pflanze in einen Topf eingeplanzt, in dem sie nun einige Jahre verbleiben kann.

Es wahr eine lange Durststrecke, warten zu müssen, bis die ersten Wachstumszeichen zu erkennen sind. Nachdem der Kaktus zunächst mal 2 Wochen trocken gehalten wurde, habe ich ihn dann vorsichtig bewässert und danach stärker und mit einer Portion Flüssigdünger versehen, so dass nun endlich ein schönes Wachstum zu beobachten ist!

Liebe Elke,

vielen Dank noch mal für die schöne Pflanze, die ich sehr sorgfältig betreut habe und ich mich sehr freue, dass es nun endlich los geht mit der Entwicklung dieses schönen Stücks!
So eine Entwicklung zu beobachtne ist ausgesprochen interessant, wenn man dann eigenen Erfolg sehen kann!

Beste Grüße

Jürgen

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
jpx
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 271
Lieblings-Gattungen : winterharte Kakteen / Säulenkakteen

Nach oben Nach unten

Re: Wie kann ich einen Trichocereus bewurzeln?

Beitrag  Knufo am Di 12 Jun 2018, 10:58

Halllo Jürgen,

freut mich, dass es jetzt endlich losgeht mit dem Wachstum.
Hier in Korsika blüht er gerade. Aber das macht es ja den ganzen Sommer immer mal.
Es bilden sich sehr viele Ableger und die Knospen erscheinen auch im unteren Bereich, da kann man dann die Blüte besser sehen.
Ich werde später mal Bilder in meinem Korsika-Thread posten.

Wie geht es den übrigen KuS leben die Trichos und Echinopsis noch?
avatar
Knufo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2826
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Wie kann ich einen Trichocereus bewurzeln?

Beitrag  jpx am Di 12 Jun 2018, 19:36

Hallo Elke,

da bist Du ja wieder in Eurem Paradies; schönen Urlaub und viel Spaß mit den Kakteen! Bin gespannt auf die Fotos!

Einer der beiden Trichos von Dir war wegen Frost eigegangen, leider auch die kleine Echinopsis-Gruppe. Von dem Frostschaden hatte ich ja berichtet. Sehr schade!
Der andere Tricho sieht gut aus, wächst aber recht langsam; er steht am Teich.

Ich schaue mir die Fotos nachher mal an!

Viele Grüße

Jürgen

avatar
jpx
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 271
Lieblings-Gattungen : winterharte Kakteen / Säulenkakteen

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten