Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Natur- und Tierfotografie

Seite 74 von 100 Zurück  1 ... 38 ... 73, 74, 75 ... 87 ... 100  Weiter

Nach unten

Natur- und Tierfotografie - Seite 74 Empty Re: Natur- und Tierfotografie

Beitrag  cactuskurt am Mi 05 Apr 2017, 22:15

Hallo Stefan
Ich habe schon als Kind gelernt die Natur zu Nutzen und zu Schätzen bin auch ein Leidenschaftlicher Jäger habe viele Jäger als Freunde und Kollegen uns stört der Bieber nicht. Die Österreichische Jägerschaft ist auch mehrheitlich gegen die Freigabe des Bibers als Jagbares-wild. Wie du schreibst der Biber bereichert unsere Natur aber nur im Wald und nicht auf den Feldern wo der Fraß schaden das geringste Übel ist. Aber die Schäden die an Maschinen der Bauern entstehen wen sie in einen Biber Bau einbrechen geht in die zig Tausende € und niemand will diesen Schaden Bezahlen schon gar nicht die Naturschützer die den Biber widerrechtlich in den Donauauen Ausgesetzt haben. Mann muss immer alle Meinungen Höhren und Abwiegen. In einen Ortsteil von Moosbrunn wurden durch eine Biberburg bei zirka 60 Einfamilienhäuser die Keller Geflutet da ist bei den Besitzern große Freude auf gekommen den für den Schaden kam niemand auf da werden die Geschädigten im Regen stehen gelassen.
Die Kulturlandschaft ist in Österreich die Heimat der Biber und da wird es immer Konflikte geben.
LG Kurt
cactuskurt
cactuskurt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3509
Lieblings-Gattungen : alle Winterharten kakteen

Nach oben Nach unten

Natur- und Tierfotografie - Seite 74 Empty Re: Natur- und Tierfotografie

Beitrag  Manfrid am Mi 05 Apr 2017, 22:38

Cristatahunter schrieb:[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Cristaten sind zwar beim Löwenzahn relativ häufig, aber Stefan 'Cristatahunter' hat hier, scheint mir, schon eine etwas besondere Cristate gehuntet: eine Ringcristate, Ringfasziation. Hübsch auch, wie da oben noch eine Knospe auszweigt. Mich würde mal interessieren, wie wohl der Stängelquerschnitt aussieht (über und unter der auszweigenden Knospe). Eine perfekte Ringfasziation beim Löwenzahn hat im Inneren des Stängels noch einen zweiten, "umgestülpten" Stängel (Außengewebe innen, Innengewebe außen).
Habe neulich beim Uhlig eine prächtige Ringfasziation gesehen, an der man sich den Aufbau gut klarmachen kann:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Sulcorebutia pampagrandensis, Ringfasziation

Gruß! - Manfrid
Manfrid
Manfrid
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 655

Nach oben Nach unten

Natur- und Tierfotografie - Seite 74 Empty Re: Natur- und Tierfotografie

Beitrag  Cristatahunter am Mi 05 Apr 2017, 23:41

cactuskurt schrieb:Hallo Stefan
Ich habe schon als Kind gelernt die Natur zu Nutzen und zu Schätzen bin auch ein Leidenschaftlicher Jäger habe viele Jäger als Freunde und Kollegen uns stört der Bieber nicht. Die Österreichische Jägerschaft ist auch mehrheitlich gegen die Freigabe des Bibers als Jagbares-wild. Wie du schreibst der Biber bereichert unsere Natur aber nur im Wald und nicht auf den Feldern wo der Fraß schaden das geringste Übel ist. Aber die Schäden die an Maschinen der Bauern entstehen wen sie in einen Biber Bau einbrechen geht in die zig Tausende € und niemand will diesen Schaden Bezahlen schon gar nicht die Naturschützer die den Biber widerrechtlich in den Donauauen Ausgesetzt haben. Mann muss immer alle Meinungen Höhren und Abwiegen. In einen Ortsteil von Moosbrunn wurden durch eine Biberburg bei zirka 60 Einfamilienhäuser die Keller Geflutet da ist bei den Besitzern große Freude auf gekommen den für den Schaden kam niemand auf da werden die Geschädigten im Regen stehen gelassen.
Die Kulturlandschaft ist in Österreich die Heimat der Biber und da wird es immer Konflikte geben.
LG Kurt              
Sowas kann ich mitfühlen. Unser Keller ist auch schon mehrfach überflutet worden. Schuld ist die schlechte Kanalisation, Baumanagement, Abläufe die nirgends angeschlossen sind. Soll ich jetzt den Herrn in der Baubehörde unseres Bezirks oder den Herrn der Baubehörde des Kantons oder einfach den Hausbesitzer erschiessen. Da ich mich für solche Fälle habe versichern lassen. Habe ich auf die Todesstrafe verzichtet.
Wenn die Biber überhand nehmen weil sie sich nicht gut verteilen können, müssten halt Umsiedelungen vorgenommen werden. Natürlich müssten die Menschen umgesiedelt werden. Nicht die Biber. llachen
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 19813
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Natur- und Tierfotografie - Seite 74 Empty Re: Natur- und Tierfotografie

Beitrag  Shamrock am Do 06 Apr 2017, 00:19

Stefan, so abwegig ist das gar nicht, was du da so schreibst. Wink
a) was macht eigentlich der Landwirt im Naturschutzgebiet?
b) warum muss der eigentlich auch seinen Acker bis auf wenige cm an den Bach ran bewirtschaften? Hätte er mal 2,50 m Abstand gehalten, dann hätte er sicher einen Milliardenverlust hinnehmen müssen, oder? So ist er halt jetzt mit seinem Traktor in den Notausgang von einem Biberbau reingekracht und hat sich die Achse gebrochen. Teuer... Und der böse Biber zahlt´s nicht! Mit ein bissl Abstand zum Bach wär nix passiert - ist doch alles hausgemacht, aber mit dem Biber hat man halt einen Schuldigen, der sich nicht wehren kann. Für mich ist der Landwirt schuld. Vor allem wenn man doch eh schon weiß, dass hier Biber leben. Zum Glück gibt es hier aber auch genügend vernünftige Landwirte, welche gelernt haben sich mit Bibern zu arrangieren. Die haben komischerweise nie Probleme mit ihnen und sind auch noch nicht pleite.
c) die Liste ließ sich natürlich noch endlos fortsetzen. b) sollte nur ein simples Beispiel von vielen sein.

Was Kurt schreibt ist natürlich auch ungünstig. Natürlich sollte irgendjemand für Biberschäden aufkommen. Hier im Bundesland ist es so geregelt, dass es einen Ausgleichsfond gibt. Da kann man seinen Schaden einreichen und bekommt ihn dann ersetzt. War bei uns im Landkreis im Jahr 2016 ganze wahnwitzige EURO 5.577,00 (vielleicht wirklich die Vorderachse eines Traktors?).
Jetzt kann man mal dagegenrechnen, was sich der Landkreis im Gegenzug an Renaturisierungsmaßnahmen finanziell erspart hat. Böse Biber!

Man muss vielleicht keine Menschen umsiedeln - aber so manchen Landwirt sollte man gerne umsiedeln. Auf den Mond oder so.

Und im Zweifelsfall sollte eine Biberumsiedelung immer vor Abschuss gehen. Versteht sich eigentlich von selbst. Der Biber hat schon hier rumgebaut, bevor wir Menschen mit dem Traktor auf Äckern rumgebrettert sind!


Manfrid hat übrigens vollkommen recht. Ich hätte genauer gucken sollen, dann hätte ich auch keine Schlammfliegen mit Köcherfliegen verwechselt...

Und die Ringfasziation ist sowieso toll. Sowohl bei der Sulco, wie auch beim Löwenzahn. Wäre mir als solche nichtmal aufgefallen. Da sieht man mal wieder, wie genau ich geguckt hab. Evil or Very Mad

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22130
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Natur- und Tierfotografie - Seite 74 Empty Re: Natur- und Tierfotografie

Beitrag  Hartmut am Do 06 Apr 2017, 00:57

Noch ein Gedanke zum Bieber. Unsere Bach- und Flussauen wurden doch allesamt begradigt und die sumpfigen Wiesen entwässert um sie landwirtschaftlich zu nutzen.
Wenn wir ein wenig Natur erhalten möchten sollten wir Bisam, Nutria und Bieber in Ruhe ihren Lebensraum gestalten lassen. Anstatt immer neue Umgehungsstraßen
zu bauen könnten diese Gelder auch für die Entschädigung der Landwirte für verlorene Flächen aufgewendet werden. Auch der Hochwasserschütz würde durch renaturierte
Rückstauflächen verbessert.
Hartmut
Hartmut
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 429

Nach oben Nach unten

Natur- und Tierfotografie - Seite 74 Empty Re: Natur- und Tierfotografie

Beitrag  william-sii am Do 06 Apr 2017, 01:34

Hartmut schrieb:Wenn wir ein wenig Natur erhalten möchten sollten wir Bisam, Nutria und Bieber in Ruhe ihren Lebensraum gestalten lassen.
Einspruch: Bisam und Nutria sind keine einheimischen Arten, und haben hier nichts zu suchen. Ihnen fehlen hier die natürlichen Fressfeinde, weshalb deren Stelle der Mensch übernehmen muss. Nur ein Beispiel: Die Schäden, welche Bisame durch Unterhöhlen von Dämmen verursachen.
Wir leben in einer Kulturlandschaft, und wir leben recht gut davon. Klar sollte auch für einheimische Wildtiere genügend Platz und Rückzugsraum vorhanden sein. Aber dieses Gesülze von NABU, BUND, PETA und Co, welche den Menschen aus der Natur aussperren wollen, ist einfach nur weltfremd. Was würdet ihr z.B. sagen, wenn die Forderung aufkommt, dass Niemand mehr Kakteen halten darf, weil die Kakteenhaltung mit Käfighaltung gleichzusetzen ist?
william-sii
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3322
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Natur- und Tierfotografie - Seite 74 Empty Re: Natur- und Tierfotografie

Beitrag  cactuskurt am Do 06 Apr 2017, 02:28

Wir könnten wahrscheinlich noch Jahre diskutieren kommen wir auf keinen grünen Zweig. Bei uns am grössten Truppenübungsplatz von Österreich in Allentsteig sind Wölfe zugewandert wird seitens der Behörde behauptet nur die zugewanderten Wölfe Jausnen mit den Holzarbeitern und wenn du mit den Fingern Pfeifen kannst kommen diese zugewanderten Wölfe auch. Diese Wölfe (wahren) sind auch eine Heimische Wildart in Österreich.
LG Kurt
cactuskurt
cactuskurt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3509
Lieblings-Gattungen : alle Winterharten kakteen

Nach oben Nach unten

Natur- und Tierfotografie - Seite 74 Empty Re: Natur- und Tierfotografie

Beitrag  Hartmut am Do 06 Apr 2017, 03:50

[quote="william-sii"]
Hartmut schrieb: Aber dieses Gesülze von NABU, BUND, PETA und Co, welche den Menschen aus der Natur aussperren wollen, ist einfach nur weltfremd. Was würdet ihr z.B. sagen, wenn die Forderung aufkommt, dass Niemand mehr Kakteen halten darf, weil die Kakteenhaltung mit Käfighaltung gleichzusetzen ist?

Einspruch gestattet, ich bin weder bei Peta noch im Nabu sondern unter Anderem Mitglied im Fischereiverein und in der hießigen Kreisjägervereinigung und arbeite auf einem Klärwerk - immer nah am- und mit dem Wasser ;-)
Nun, durch die mittlerweile brachiale Klimaerwärmung werden unsere heimischen Arten sowieso komplett durchgemischt oder gen Norden vertrieben, wärmeliebende Arten rücken nach. Ebenso verändert sich undsere Pflanzenwelt. Mit unserem gemeinsamen Kakteenhobby sind wir schon gut für die Zukunft gerüstet lol!

Im Ernst, unsere landwirtschaftlichen Großbetriebe leben überwiegend von EU Zuschüssen, die ländlichen Kleinbetriebe wurden politisch zur Aufgabe gezwungen. Da bleibt
mE, auch in unserer Kulturlandschaft, genügend Raum an unseren Gewässern für Bieber und co.
Hartmut
Hartmut
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 429

Nach oben Nach unten

Natur- und Tierfotografie - Seite 74 Empty Re: Natur- und Tierfotografie

Beitrag  Fred Zimt am Do 06 Apr 2017, 05:59

Bringt ein Biberpaar seinen Nachwuchs durch, so heisst das statistisch eine Vermehrung von einigen 100%. Wird aber ein Biber überfahren hiesst das statistisch, 5% weniger Biber.
scratch Von Statistik hab ich auch keinen Plan- kann mir das mal jemand erläutern?

Ernst schrieb:Bisam und Nutria .... fehlen hier die natürlichen Fressfeinde, weshalb deren Stelle der Mensch übernehmen muss.
Öh....Mahlzeit...
Bäh
Very Happy

Toller Löwenzahn-Fund!

Grüße

Fred
Fred Zimt
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6940

Nach oben Nach unten

Natur- und Tierfotografie - Seite 74 Empty Re: Natur- und Tierfotografie

Beitrag  william-sii am Do 06 Apr 2017, 08:19

william-sii
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3322
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Seite 74 von 100 Zurück  1 ... 38 ... 73, 74, 75 ... 87 ... 100  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten