Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

EH pfropfen

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

EH pfropfen Empty EH pfropfen

Beitrag  Torro am Fr 19 Aug 2016, 11:24

Echinopsishybriden == EH
Karl hat mir ein schickes Bild von seiner Züchtung "Prinzregent" geschickt und gleichzeitig erzählt er
hätte ein paar EH auf Eriocereus jusbertii gepfropft.
Hm - da ich in letzter Zeit ziemlich abgelenkt war - dachte ich: Wird Zeit für ein paar Pfropfungen.
Die Frage die sich mir stellte: Wie wirkt sich solch eine Pfropfung auf Wachstum und Blühverhalten aus?
Also frisch ans Werk: Ein halbes Dutzend Raab-Mix-Pflänzchen mit 2 cm Durchmesser auf jusbertii gesetzt.

Wie sieht es bei Euch mit EH auf Pfropfunterlagen aus?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Zuletzt von Torro am Mo 21 Mai 2018, 09:10 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6809
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

EH pfropfen Empty Re: EH pfropfen

Beitrag  Karl1 am Fr 19 Aug 2016, 11:38

Hallo,

ich habe zwei Ableger in 6 - 8 Teile geschnippelt und auf die H. jusbertii als Areolen - Pfropfung gestellt.

Dabei wurde kein Stück ungenutzt entfernt, auch das Ende mit den Wurzeln wurde als Umkehrpfropfung verwendet.

Hier die Ergebnisse.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Karl1
Karl1
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 609

Nach oben Nach unten

EH pfropfen Empty Re: EH pfropfen

Beitrag  Torro am Fr 19 Aug 2016, 12:05

Danke Karl.

EH kann man fast zerfetzen...

Ich hab mal noch 4 weitere Pfropfungen gemacht.
Einfach damit man auch einen Vergleich zu anderen Unterlagen hat.
Das sind: hinten Pilosocereus (aus dem Baumarkt)
vorn, von links: Cereus jamacaru, Myrtillocactus geometrizans, Trichocereus pachanoi
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6809
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

EH pfropfen Empty Re: EH pfropfen

Beitrag  Timm Willem am Fr 19 Aug 2016, 16:33

Hallo Torro,
es gibt irgendwo eine Beschreibung mit Hylos als sehr vielversprechende Unterlagen für EH. Ich hatte das in meinen ersten Pfropfversuchen dann auch versucht, die EH sind sehr schnell gewachsen, teilweise wurden sie fast abgesprengt, teilweise vergammelte alles, da die Unterlage ausgesaugt wurde, sehr dauerhaft war es jedenfalls nicht.

Mittlerweile sehe ich die Sache etwas anders, es lag zumindest teilweise an den zu weich gezogenen Hylos.

Wenn ich noch einmal Versuche mit EH mache, werde ich Hylos als Unterlage wieder einbeziehen, aber sicher Hylos, die etwas abgehärteter im Sommer angezogen werden würde.
Timm Willem
Timm Willem
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 234

Nach oben Nach unten

EH pfropfen Empty Re: EH pfropfen

Beitrag  Torro am Sa 20 Aug 2016, 09:53

Hallo Tim,

Hylos, Peres und Selenis sind richtig gute Unterlagen für EH SÄMLINGE.
Die bekommt man dann in einem Jahr etwa faustgroß.

Jetzt ging es mir mehr um Dauerunterlagen und die Entwicklung der EH darauf.

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6809
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

EH pfropfen Empty Re: EH pfropfen

Beitrag  Timm Willem am So 21 Aug 2016, 08:25

Hallo Torro,
es geht doch im Endeffekt um vegetative Vermehrung oder wird es eine „Dauerkultur“? Beim Hylo ist in dem Zusammenhang das größte Problem ja die unglücklich geformte und relativ kleine Auflagefläche. Daran kann man aber durch eine geschickte Kultur schon noch etwas verbessern. Es gibt Möglichkeiten die massiv zu verdicken.
Das wäre noch ein schönes Projekt für mich fürs nächste Jahr!
Timm Willem
Timm Willem
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 234

Nach oben Nach unten

EH pfropfen Empty Re: EH pfropfen

Beitrag  Torro am So 21 Aug 2016, 09:20

Hallo Tim,

ja es geht mir hier um vegetative Vermehrung.

Nicht nur die Auflagefläche ist beim Hylo  negativ, auch die Tatsache das gerade Hylo sehr schnell
verholzt.

Die Hylos würde  ich nehmen um die ersten hundert Exemplare groß zu ziehen und die ultimative Blüte zu
erzielen. Dann fehlt noch die optimale Unterlage für den nächsten Schritt.
Da probiere ich gerade herum.
Hildewintera Engenhahn * Kurfürst // RAB.2015.13, 25/01/2016
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
EH ESP.2014.72
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Zuletzt von Torro am So 21 Aug 2016, 11:09 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6809
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

EH pfropfen Empty Re: EH pfropfen

Beitrag  tephrofan am So 21 Aug 2016, 09:26

Sämlinge von Hybriden werden bei mir generell nicht gepfropft- aus dem einfachen Grund weil man ja gar nicht wiß was bei rauskommt- ich verschwende damit nur unnötig wertvolles Material für die eigentliche Sache- das Vermehren von gutem Material. Wo habt Ihr den Platz für all die Pfropfungen? Nur um etwas kürzer die Blüte erleben zu können, die bei Hybriden ja mehr als spekulativ zu erwarten sind. Ich sortiere sicher 60% der bei mir stehenden Sämlinge aus, weil sie einfach nichts taugen. Die werden dann vor Ort verschenkt. Aber jedem das Seine- meins absolut nicht- wenn ich pfropfe, mittlerweile ausschließlich auf jusbertii.
tephrofan
tephrofan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 743
Lieblings-Gattungen : Tephros, Feros, Südamerikaner

Nach oben Nach unten

EH pfropfen Empty Re: EH pfropfen

Beitrag  Torro am So 21 Aug 2016, 09:34

Hallo Michi,

das hier im Beispiel ist ja nur ein "Forschungsprojekt".
Wir sind doch keine Profis die von den Kakteen leben wollen oder müssen.

Mir würde es genügen wenn ich heraus fände, daß beispielsweise Pilosocereen die ultimative Unterlage
sind. Dann könnte ich die ganzen Pflanzen verschenken oder umweltfreundlich entsorgen und würde
trotzdem nicht verhungern....
Gut, die schönste von allen werde ich behalten. Wink

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6809
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

EH pfropfen Empty Re: EH pfropfen

Beitrag  Timm Willem am So 21 Aug 2016, 16:00

Hallo Michi,
für EH-Sämlinge ist das sicher keine ernsthafte Methode. Auch zur vegetativen Vermehrung von EH gibt es meiner Meinung nach neben der Veredelung noch eine wesentlich einfachere Methode.

Ich denke, die eigentlich spannende Frage ist, wie findet man wirklich gute Unterlagen. Mir ist beispielsweise keine systematische Züchtung von Unterlagen bekannt.
Timm Willem
Timm Willem
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 234

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten